September 2018
  • Day15

    Zierikzee

    September 16, 2018 in the Netherlands ⋅ ☁️ 17 °C

    Zierikzee war seit dem frühen Mittelalter eine reiche Handelsstadt. Ihr Wohlstand führte zum Bau eines wunderschönen Hafens, eines Rathauses, Mühlen, einer Kirche sowie Stadtmauern und –toren. Heutzutage zieht Zierikzee viele Tagesbesucher an, die an der glorreichen Vergangenheit und den weit über 500 historischen Bauwerken interessiert sind.Read more

  • Day14

    Middelburg

    September 15, 2018 in the Netherlands ⋅ ⛅ 18 °C

    Middelburg ist die Hauptstadt der holländischen Provinz Zeeland war unsere erste Station in Holland. Middelburg hat immerhin etwa 48'000 Einwohner, ist also gar nicht so klein.

    Als wir in Middelburg ankamen war Samstag und gerade noch Markt. Also haben wir unsere Koffer schnell ins Hotelzimmer gestellt und machten uns auf die Suche nach dem Markt. Der meiste Teil des Marktes war eher ein Flohmarkt, doch es gab auch einen grossen Stand mit Käse und einen mit Früchten und Gemüse. Also haben wir natürlich noch schnell etwas Käse gekauft und über den Markt geschlendert.

    Am Sonntag war dann aber fast alles zu und so sind wir dann weitergefahren.
    Read more

  • Day14

    Nieuwe Sluis (Leuchturm)

    September 15, 2018 in the Netherlands ⋅ ⛅ 18 °C

    Der Leuchtturm ist der älteste gusseiserne Leuchtturm der Niederlande. Im Gegensatz zu den etwas später entstandenen Bauarten ist dieser noch nicht aus gebogenen Stahlteilen zusammengesetzt worden, da die Technik dies zum damaligen Zeitpunkt noch nicht zuließ.Read more

  • Day12

    Antwerpen

    September 13, 2018 in Belgium ⋅ ⛅ 19 °C

    Die Hafenstadt Antwerpen liegt am Fluss namens Schelde. Auch Antwerpen verfügt über eine schöne und ziemlich grosse Altstadt. Wir hatten unser Hotel wieder mitten im historischen Zentrum. Wir waren nur wenige Schritte vom Grote Markt, dem Vlaeykensgang oder der süssen Statue von Nello und Patrasche entfernt.
    Der Grote Markt von Antwerpen ist ein Platz in der Altstadt von Antwerpen nur wenige hundert Meter von der Schelde und vom Hafengebiet entfernt. Der Platz ist von zahlreichen prunkvollen Zunfthäusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert gesäumt. In der Mitte des Platzes befindet sich der Brabobrunnen.
    Der Vlaeykensgang stammt aus dem Jahr 1591 und verbindet die Hoogstraat, den Oude Koornmarkt und die Pelgrimstraat miteinander. Wenn man durch das Tor am Oude Koornmarkt geht, befinden man sich plötzlich in einer ganz anderen Zeit.
    Früher wohnten in diesem Gässchen die Schuhmacher, die die Notglocke der Kathedrale läuten mussten, und die Ärmsten der Stadt. Jetzt finden Sie hier Antiquitätengeschäfte, Kunstgalerien und exklusive Restaurants.
    Nello und Patrasche sind die Hauptfiguren aus dem englischen Roman A Dog of Flanders aus dem Jahr 1872. Die Geschichte spielt sich in Hoboken und Antwerpen ab. Darin spielen unter anderem die Liebfrauenkathedrale und die Gemälde von Rubens eine wichtige Rolle.
    Nello, ein armer Waisenjunge, schließt Freundschaft mit Patrasche, einem zurückgelassenen Zughund. Zusammen ziehen sie jeden Tag in die Stadt. Dort besuchen sie oft die Kathedrale, wo Nello die Gemälde von Rubens bewundert. Durch eine Reihe von Rückschlägen endet das Leben von Nello und Patrasche in derselben Kathedrale. Sie sterben gemeinsam an Entbehrung.
    In dieser rührenden und atypischen Weihnachtsgeschichte steckt eine Botschaft von Stolz und bedingungsloser Freundschaft.

    Wir haben in Antwerpen auch noch eine Hafenrundfahrt gemacht. Leider haben wir aber nicht gesehen, was uns interessierte. Wir wollten die richtig grossen Containerschiffe und die passenden Terminals dazu sehen. In Antwerpen gibt es das aber kaum (wenn überhaupt), denn die wirklich grossen Schiffe legen in Rotterdam an.
    Read more

  • Day12

    Die urinierenden Wahrzeichen von Brüssel

    September 13, 2018 in Belgium ⋅ ⛅ 14 °C

    Das bekannteste Wahrzeichen von Brüssel ist der "Manneken Pis". Dies ist eine Brunnenfigur eines urinierenden Knaben. Das Original wurde im Jahr 1619 aufgestellt. Im Laufe der Zeit wurde die Figur wiederholt gestohlen, die heutige Statue ist eine Kopie aus dem Jahr 1965.
    Die Statue wird von Zeit zu Zeit eingekleidet. So posiert sie beispielsweise bei Länderspielen im Trikot der belgischen Fußballnationalmannschaft oder wird an den Geburtstagen von Elvis Presley oder Wolfgang Amadeus Mozart entsprechend verkleidet. Dieser Brauch begann schon 1698.
    1985 hat das Manneken Pis mit Jeanneke Pis ein weibliches Gegenstück und mit Zinneke Pis 1998 einen Hund als Pendant bekommen. Gleichberechtigung ist eben wichtig ;-)
    Read more

  • Day11

    Mini-Europa

    September 12, 2018 in Belgium ⋅ ⛅ 18 °C

    Mini-Europa ist ein Park, der sich im Bruparck, am Fusse des Atomiums in Brüssel befindet. In dem Park werden die schönsten Monumente der Europäischen Union im Massstab von 1:25 nachgebildet. Es werden ungefähr 80 Städte und 350 Häuser dargestellt.
    Der Park ist für die Qualität seiner Modelle berühmt, von denen einige bis zu 350.000 Euro gekostet haben (Grand-Place/Grote Markt von Brüssel). Im Park befinden sich viele Animationen (darunter Züge, Mühlen, Ausbruch des Vesuvs, Airbus, ferngesteuerte Lastwagen). Am Ende des Rundgangs durch den Park befindet sich die interaktive Ausstellung „Spirit of Europe“, bei der die Europäische Union durch eine Reihe von interaktiven Spielen vorgestellt wird.
    Read more

  • Day11

    Das Atomium

    September 12, 2018 in Belgium ⋅ ⛅ 19 °C

    Das Atomium ist ein in Brüssel für die Expo 58 errichtetes 102 m hohes Bauwerk. Es stellt eine aus neun Atomen bestehende stark vergrößerte kubische Zelle des Kristallmodells des Eisens dar. Drei Atome einer Raumdiagonale bilden als Hohlkugeln zusammen mit den sie verbindenden Linien (Rohre) einen Aussichtsturm, um den herum die anderen sechs Atome und ihre gegenseitigen Verbindungen angeordnet sind.
    Das Atomium wurde als Symbol für das Atomzeitalter und die friedliche Nutzung der Kernenergie vom Ingenieur André Waterkeyn entworfen und von den Architekten André und Jean Polak ausgearbeitet und errichtet.
    Read more

  • Day11

    Brüssel

    September 12, 2018 in Belgium ⋅ ⛅ 18 °C

    Wir haben in Brüssel mal wieder den Hop on Hop off Bus verwendet. Dies halten wir in den meisten grösseren Städten so. Man bekommt schnell einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Stadt und muss nicht herausfinden, wie man zu diese gelangt.
    Für uns waren vor allem die Altstadt und das Gebiet um das Atomium interessant.
    Read more

  • Day10

    Pairi Daiza Zoo

    September 11, 2018 in Belgium ⋅ 🌬 23 °C

    Wir haben den Pairi Daiza Zoo besucht, weil wir einmal einen Grossen Panda sehen wollten. Pandas gibt es nur in wenigen Zoos zu bewundern, um sie in Freiheit zu sehen muss man gar nach China reisen. Doch warum gibt es den Großen Panda nur so selten europäischen Zoos?

    Zoos, die Pandas zeigen wollen, müssen sie von der chinesischen Regierung für eine hohe jährliche Geldsumme leihen. Denn offiziell gehört jedes Exemplar dieser seltenen Tierart dem chinesischen Staat. Dieses Besitzrecht erstreckt sich auch auf die Nachkommen. Wird in einem europäischen Zoo ein Großer Panda geboren, gehört er automatisch der chinesischen Regierung.

    In Europa gibt es 8 Zoos, in welchen Grosse Pandas gewundert werden können. In der Schweiz gibt es keinen. Also haben wir die Chance wahrgenommen und besuchten den Pairi Daiza Zoo, welcher ca. eine Autostunde von Brüssel entfernt ist.

    Wir haben nicht schlecht gestaunt, als wir in Zoo angekommen sind. Der Zoo umfasst 65 Hektar und befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Zisterzienserabtei Cambron. Er beherbergt über 4.000 Tiere. Die Anlage ist wunderschön gestaltet. Viele Reste der Zisterzienserabtei wurden belassen und neue, teils monumentale Elemente, wurden hinzugefügt. Die Gehege sind sehr grosszügig angelegt und in vielen Fällen kann man Fotos ohne Zaun oder Gitter schiessen.
    Natürlich haben wir auch den Grossen Panda gesehen :-)
    Read more