What’s set is the bus to Turin on Monday- the rest is going to be freestyle 🌈
  • Day11

    Heimwärts

    September 5, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    Regen... wäre untertrieben... es schüttete wie aus Eimern, schon nachts leider, sodass viel Schlaf Fehlanzeige war. Im strömenden Regen klappt Hitchhiken aber leider gar nicht. nicht mal, wenn man mit Schmollmund am Straßenrand steht. Die Alternative: FlixBus nach Bozen, wo Juliane einen Freund besuchen will und wir versuchen wollten, nach Hause zu trampen. Allerdings klappte auch das nicht, sodass wir kurze Hand einen FlixBus buchten mit dem wir abends in Richtung Heimat tuckerten. Liebe Fans: wir sind heile wieder zu Hause angekommen. Lieben Dank fürs verfolgen. Bis in zwei Wochen! (Da beginnt die Islandreise)Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day11

    Lago di Garda

    September 5, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Wieder früh aufstehen war angesagt und Juliane erwarten wir am Bahnhof war der Plan. Simone dachte aber wir haben sie vergessen, weshalb er sie vom bf abholte ohne, dass wir es wussten. Simone konnte uns dann noch in Richtung Gardasee mitnehmen weil seine Schule in der Nähe ist. Hitchhiken nach Garda klappte in zwei Etappen ganz gut. Die erste Mitfahrgelegenheit hatte guten Musikgeschmack und die zweite war einfach ein FlixBus. Dadurch, dass wir so früh waren konnten wir den ganzen Tag ausschöpfen und am See genießen. 🌴🌞Read more

  • Day10

    A looooooong day

    September 4, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 26 °C

    Da Simone um 9 auf der Arbeit sein muss und wir das Haus da auch verlassen mussten, waren wir schon um halb 10 in der Stadt und wussten nicht so recht, was mit uns anzufangen war. Wir gammelten hier, schimmelten da und latschten uns die Füße platt. Witzigerweise haben wir zwei Tage davor festgestellt, dass eine Freundin von uns (Juliane) auch in Verona ist und trafen uns mit ihr und planten die kommenden Tage: sie will mit uns an den Gardasee. Whoop whoop.
    Nach einem weiteren italienischen Abendessen mit Simone; Pizza und Eis (wow das ist so lecker und unvergleichlich gut hier!!!) gehts nach Hause und Sachen packen, damit wir morgen früh wieder das Haus in Richtung See machen können, der nicht mehr weit entfernt ist :)
    Read more

  • Day9

    Verona mi amor...

    September 3, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    Es ging nur schleppend voran aus Bologna raus zu kommen aber im Endeffekt haben wir es in zwei Etappen nach Verona geschafft und wow.... keine 5 Minuten in der Innenstadt und schon verliebt. So viel liebe zum Detail, grün und historisch. Unser Host Simone (männlich) ist Architekt und hat uns die erste Hälfte einer Stadtführung gegeben. (Zweite Hälfte folgt morgen...) - das war super interessant und ziemlich lieb von ihm. Dann sind wir kurz Heim: ein Haus dass er geerbt hat, riesig, in einem abgelegenem Dorf also sehr italienisch gehalten. Umziehen und ab in ein typisches italienisches Restaurant in einem kleinen Dorf wo wir Freunde von Simone treffen. Es gab Tortellini für mich und scharfe Nudeln für Sarah und außerdem noch fritierte Zwiebeln ... mmhhh. Danach sind wir noch auf einen privaten Salsaabend gefahren und Sarah und ich wurden als gnadenlose Anfänger mehrfach auf die Tanzfläche gebeten 😄 das war durchaus sehr witzig. Nun fallen wir sehr erschöpft ins Bett und müssen morgen ganz früh aus dem Haus weil Simone dann auch das Haus verlässt.Read more

  • Day8

    Bologna

    September 2, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

    Nachdem wir gestern Abend Wäsche waschen durften (man waschen ist so ein Luxus!!!) wurde die heute morgen neben Hosts suchen und die ein oder andere Postkarte schreiben, gemacht. Unser Host ist so ein Wesen für sich... wir fühlen uns jetzt nicht unsicher bei ihm, denn er ist sicherlich ein netter Typ nur eben nicht die Art von Mensch mit der wir gerne Zeit verbringen. Er ist 37, sieht aus und riecht wie 65 und benimmt sich wie ein pubertierender 16 jähriger der versucht dazu zu gehören. Never mind... er war ja arbeiten, sodass wir die ungemütlich eingerichtete Wohnung für uns hatten. Fun fact: er gibt uns Plastik Becher zum trinken, nimmt sich selber aber ein Glas. Als unfähiger kann man glaub ich nicht dargestellt werden. Dann sind wir wild durch die Stadt gelaufen, haben schnell festgestellt, dass es sehr schön ist, wir jedoch schon alles gesehen haben und waren während meiner Lasagne unglaublich begeistert als ein Host für Verona zugesagt hat.
    Somit: morgen geht’s nach Verona und an den Gardasee. Ahoi!
    Read more

  • Day7

    Ferrara

    September 1, 2019 in Italy ⋅ 🌙 27 °C

    Nach einer süßen Portion Nudeln kam auf einmal die Frage, ob wir bereit seien los zu fahren. Wohin? Nach Ferrara zum Stadtfest. Dort angekommen stellten wir fest, dass es schon vorbei war. Trotzdem haben wir noch den ein oder anderen Künstler mitbekommen und vor allem (und damit das coolste) einen Tangotanzabend mitbekommen. In irhendeiner Gasse war eine Tanzfläche aufgebaut und Hobbytänzer gleiteten über den Boden. Sooooo Faszinierend!!!Read more

  • Day7

    Florenz oder doch Bologna?

    September 1, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Wieder mal spät aufgewacht stellten wir fest, dass wir immernoch keinen Host für die kommende Nacht haben. Deshalb erstmal mit Sack und Pack in die Stadt. Wie? Hitchhiken natürlich. Schwer ist das aber wenn man aufm Land ist und kaum Autos vorbei fahren. Egal- trotzdem geschafft. Im Florenz angekommen meldete sich wieder mal ein Wunder. Diesmal hieß es Alessandro und es bot uns an uns aus Florenz abzuholen uns an einen wundervollen Ort zu bringen und dann bei ihm sogar drei Nächte zu bleiben. Hell yeah! Also sputen wir etwas durch Florenz und lassen uns dann ins Paradies kutschieren. Irgendwo in den italienischen Bergen, gab es diesen schönen Ort mit Wasserfall, der nicht von Touristen überlaufen war und wir entspannen konnten.Read more

  • Day6

    Florenz

    August 31, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 31 °C

    Es gestaltete sich etwas schwieriger aus La Spezia zu kommen daher ging es nur schleppend voran aber immerhin sind wir jetzt da. Insgesamt hatten wir dafür 3 Mitfahrgelegenheiten gebraucht. Wir sind nicht nahe des Zentrums, haben also heute noch nichts sehen können, sondern den Tag mit reisen verbracht. Sarah gehts super, ich bin heute irgendwie einfach nur platt - vom reisen, der Hitze oder was weiß ich...Read more

  • Day5

    La Spezia

    August 30, 2019 in Italy ⋅ 🌙 27 °C

    Angekommen nach dem touristischen Trip erstmal was essen gehen. Was? Pizza natürlich. 😎 zu dem Zeitpunkt hatten wir noch keine Unterkunft und hofften noch auf ein Wunder und dann als wir es am wenigsten erwartet hatten kam es. Und das Wunder hieß Alex. Und es war ein krasses Wunder. Alex holte uns mit seinem fetten weißen RangeRover ab und wir brachte uns zu seinem Haus. Aber nicht ganz normal nein- Alex ist ein Polizeitrainer und ist spezialisiert auf Terroisten. Deshalb kann er auch polizisten beibringen „wie man böse Menschen verfolgt“ und ungefähr so sind wir zu seinem Haus in den Bergen gefahren. 😱😍 trotzdem haben wir uns Mega sicher gefühlt!!! Dann erfuhren wir noch, dass Alex 5 Jahre im Iraq war, ein Buch darüber geschrieben hat und 35.000 Follower auf Instagram hat und sozusagen berühmt ist. Er hat eine interessante Lebenseinstellung und wir haben trotz der Müdigkeit allerseits noch lange gequatscht. Sein Haus? Einfach nur wow... krasse Aussicht und Mega cool eingerichtet. Ich kam mir bisschen wie bei Fast& furious vor weil Alex genauso ein Typ war. Morgens müsste es dann aber schnell gehen, weil er noch zu tun hatte, aber immerhin hat er uns mehr oder weniger den Arsch gerettet. Lucky us!Read more

  • Day5

    5 terre Lovestory V

    August 30, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

    Riomaggiore: Zugfahrt, zwischen verschwitzen Menschen gequetscht, angekommen, gecheckt wann der nächste Zug kommt. 20 Minuten- alles klar. Wo lang? Zum nächsten Postkartenstand. Auf Postkarten nachgeschaut was der schönste Spot sein soll. Am Wasser. Wo lang? Da runter. Hinter all den Menschenmassen hinterher. Fotos geschossen - Check. Wir können gehen. Zug mal NICHT verpasst. Und ab nach La Spezia.
    Man hört leicht, dass die Hitze uns zu Kopf steigt und wir auf den ganzen Touristenkram keine Lust mehr haben.
    Liebe Fans: Danke fürs verfolgen wir verhalten uns jetzt wieder ruhiger. 🤓
    Bussi
    P.S.: wie sollte es anders kommen, hab ich natürlich meine vor vier Tagen gekaufte Brille am Bahnhof liegen lassen - 5€ well spent 😎👍🏼
    Read more