Satellite
  • Day24

    22. Tag: Astorga - Foncebadón

    August 25, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    Nachdem mal wieder irgendein Fest stattfindet bekommen wir erneut nicht besonders viel Schlaf, da auch hier die Nacht zum Tag gemacht wird und die Spanier die ganze Nacht durchfeiern. Selbst als wir morgens aufbrechen ist noch der gesamte Plaza Major voller Feierwütiger.

    Die Strecke wird nun endlich wieder etwas bergiger. Ich freue mich tatsächlich über die Höhenmeter, was für mich eher untypisch ist, da ich Berge an sich nich mag. Aber hier verändert man sich halt und so freue ich mich also nun also über die kommenden Höhenmeter.

    Die Etappe ist weniger anstrengend als gedacht und die Höhenmeter sind wirklich gut zu bewältigen. Martin der mich heute wieder begleitet hat einige Probleme und so überlasse ich ihm meine Stöcke bis er sich in Foncebadón selbst welche kaufen kann, ich brauch sie heute sowieso nicht und so habe ich schon weniger Gewicht zu schleppen :)

    Wir hatten ursprünglich geplant nur bis Rabanal zu gehen, entschließen uns aber auf Grund des kühlen, bewölkten Wetter dazu weiter zu gehen. Die Steigung nimmt nach Rabanal etwas zu, ist aber dennoch gut zu bewältigen. Meine Laune steigt mit jedem Höhenmeter, die Landschaft ist ein Traum, der Wind der mir durch die Haare fährt ist einfach wundervoll und die ich habe das Gefühl mehr über den Weg zu fliegen, als ihn aktiv zu gehen. Es könnte nicht besser sein. Ein kurzer Teil des Weges führt durch einen kleinen Wald mit Mannshohem Farn und ich werde gedanklich zurück auf das Endstück des Tangariro Crossings in Neuseeland katapultiert.

    In Foncebadón angekommen bekommen wir die letzten beiden verfügbaren Betten, ein Doppelzimmer. Was soll’s, etwas teurer als sonst, aber vermutlich können wir wenigstens mal wieder eine Nacht durchschlafen. Und wir haben Handtücher! Richtige Frotteehandtücher! Ich hätte nie gedacht, das ich mich mal so dermaßen über einfache Handtücher freuen würde. 😂
    Es sind eben die kleinen Dinge, die wirklich zählen...
    Read more