Joined August 2016
  • Day26

    Rückreise

    June 23 in Germany ⋅ ⛅ 26 °C

    Die Rückreise von Aguas Calientes führte uns über Cusco, Arequipa (zwischengelagertes Gepäck mitnehmen), Lima, Toronto (Kanada), Ottawa (nochmal Kanada), Frankfurt/Main und Würzburg nach Rimpar.
    Einen kleinen Zwischenfall gab es in Lima: Wir hatten gerade gescherzt, ob in all den Dingen (wir hatten unter anderem deswegen ein Zusatzgepäckstück aufgegeben), die uns Vanessa zum Weiterversand zu ihren Sohn in Belgien mitgegeben hatte, wohl auch Coca-Tee wäre und ob dies als Rauschgift gelte, als ich ausgerufen wurde. Mein erster Gedanke: Jetzt kommt die Drogenpolizei. Aber in Wirklichkeit hatte der Herr an der Kasse des Zusatzgepäckstücks uns versehentlich die falsche Ausfertigung der Rechnung mitgegeben, und sowas muss natürlich auch in Peru korrigiert werden!Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day24

    Abschied von Kathleen und Elisa

    June 21 in Peru ⋅ 🌙 18 °C

    Gestern mussten wir uns von Kathleen verabschieden, sie ist in Cusco geblieben. Heute mussten wir uns von Elisa verabschieden, die in Arequipa umpackt und sich morgen in Cusco wieder mit Kathleen trifft. Die beiden verbringen ein paar gemeinsame Tage, bevor beide wieder auf eigene Faust ihre Pläne verfolgen.
    Wunderschön war es mit euch beiden, danke für alles!
    Read more

  • Day23

    Machu Picchu

    June 20 in Peru ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute waren wir in Machu Picchu (Infos dazu gibt es auf Wikipedia und sonstwo).
    Wir starteten um 05:30 Uhr in Aguas Calientes mit dem Zubringerbus, Eintritt war um 06:00. Etwa ab 07:30 kam die Sonne über die Berge und verwöhnte uns. Runter nach Aguas Calientes sind wir dann zu Fuß.
    Ein Traum!

  • Day22

    Fahrt nach Aguas Calientes

    June 19 in Peru ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute sind wir mit Peru-Rail nach Aguas Calientes gefahren. Die Fahrt ging über ca. 120 km am Rio Urubamba (der erste Teil entlang eines Nebenflusses) entlang durch eine traumhafte Gebirgslandschaft, die gegen Ende als grüner (Beinahe-) Dschungel einen starken Kontrast zur Gegend um Cusco hatte.
    Aguas Calientes liegt auf ca. 2000 Meter unterhalb von Manu Picchu und besteht ausschließlich aus Hotels, Gaststätten und Souvenirläden. Untergekommen sind wir im Hotel Waman Suites.
    Und ..... es war wieder richtig warm für kurze Hosen und T-Shirt.
    Read more

  • Day20

    Cusco

    June 17 in Peru ⋅ ⛅ 14 °C

    Cusco ist die ehemalige Hauptstadt der Inkas und bietet einen reizvollen Anblick von auf Inka-Fundamenten errichteten Konolialbauten. Cusco liegt auf einer Höhe von 3400 Metern verstreut auf Hochgebirgshängen rund um einen Talkessel. Die Stadt ist Ausgangspunkt für das ca. 100 km Luftlinie entfernt liegenden Machu Picchu und weist eine entsprechende touristische Infrastruktur auf. Viele junge Backpacker, aber auch Standardtouristen in unserem Alter und Best-Ager.Read more

  • Day19

    Mit dem Nachtbus von Puno nach Cusco

    June 16 in Peru ⋅ ⛅ 7 °C

    Die Geschichten wiederholen sich:
    heute Nacht sind wir mit dem Bus von Puno nach Cusco gefahren. Entgegen den bisherigen Erfahrungen (kalt bis eiskalt) war diesmal die Heizung so warm, dass viele (zumindest der Touristen) in Unterwäsche waren und ihre Füße zur Abkühlung an die Fensterscheiben gedrückt haben.
    Wir sind um 5 Uhr angekommen und hatten ein 'frühes Bett' im Hostal Tayta Wasi, um 10 konnten wir dann unser Appartement QUEWE (10 Fuß-Minuten vom Plaza del Armas) beziehen.
    Read more

  • Day18

    Auf dem Titicaca See

    June 15 in Peru ⋅ ⛅ 10 °C

    Heute sind wir mit einer regulären Fähre (für billig Geld) auf die Insel Taquile gefahren. Die (für teures Geld) schnellen Touristenboote sind nur so an uns vorbeigezischt!
    Der Titicaca See liegt auf 3820 Meter und ist 15 mal größer als der Bodensee. Er grenzt an Bolivien und Peru und ist der höchste schiffbare See der Welt.
    Auf Taquile wollte uns unbedingt ein Guide über die Insel führen, was uns gar nicht gefallen hat. Erst nach einem wilden Katz und Maus Spiel ließ er sich abschütteln.
    Auf dem Heimweg hat unser Boot noch einen kurzen Stopp bei den schwimmenden Inseln von Uros gemacht und dort endlich die Bommel für Werner Schusters Alpakas gekauft..
    Read more

  • Day17

    Mit dem Bus nach Puno

    June 14 in Peru ⋅ ⛅ 7 °C

    Heute sind wir zuerst mit einem überwiegend von Einheimisch genutzten Bus von Cabanaconde nach Chivay (3600 Meter) und von dort mit einem 'Touristenbus' (nochmal über den Pass von gestern) nach Puno 3800 Meter) gefahren.
    Unterwegs gab es (außer der Hochebenenlandschaft) viele Lamas, Alpakas und (wild lebenden) Vicunias, Flamingos, leichten Neuschnee (nicht vergessen: in Peru ist es Winter) und ein kräftiges Gewitter.
    Puno ist auf Perus Seite der zentrale Anlaufpunkt für den Titicaca See.
    Übernachtet haben wir im zentral gelegenen Hotel Conde de Lemos.
    Read more

  • Day16

    Mit dem Bus nach Cabanaconde

    June 13 in Peru ⋅ ☀️ 18 °C

    Um 3 in der Früh sind wir mit dem Fernbus losgefahren von Arequipa (wir haben einen Großteil unseres Gepäcks bei Vanessa gelassen und reisen mit 4 kleinen Rucksäcken) in Richtung Cabanaconde. Die nächsten Tage werden wir quer durch das Land reisen und unser Touristenprogramm abspulen.
    Die erste Etappe führte über den Pata-Pampa-Pass (4890 Meter) nach Cabanaconde. Etwas mulmig war uns schon, gestern ist auf dieser Strecke ein Bus verunglückt: 4 Tote und 12 Verletzte.
    Unterwegs passierten wir den 'Cruz del Condor', einen Aussichtspunkt mit der Möglichkeit zur Beobachtung von Kondoren. Sehr eindrucksvoll.
    Cabanaconde liegt auf 3300 Meter, unsere Aklimatisierung geht voran. Übernachtet haben wir im Hotel Kuntur Wassi, schöne Zimmer, nette Leute, zwar kalt aber mit heißer Dusche. Sehr empfehlenswert.
    Nebenbei: heute haben wir die bayerische Seite von Peru kennengelernt: Cerveza Arequipena aus der 610 ml Flasche.
    Read more

Never miss updates of Gudrun und Wolfgang Greubel with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android