Alpenüberquerung auf dem E5 und auf ein paar Alternativrouten.
  • Day9

    Obersdorf

    August 18, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 28 °C

    Gegen 14.00 Uhr sind wir in Obersdorf angekommen und das bei 33 Grad im Schatten. Die letzten 2 km Fußmarsch lassen uns noch mal schön schwitzen. Zu unserem Glück war es während unserer Wanderung nicht so heiß. Nebenbei schweift unser Blick immer wieder sehnsüchtig auf die Berge, von wo wir vor 7 Tagen gestartet sind. Am liebsten gleich noch mal loslaufen!
    Am Auto noch mal umziehen. wo wir Wechselsachen hinterlegt hatten. Die Heimfahrt entwickelt sich noch mal zu einem Abenteuer mit Sturm, Regen, Gewitter, mehreren Unfällen und Stau. Gegen 0:00 Uhr sind wir zu Hause angekommen und genauso geschafft wie nach einem Tag laufen.
    Eine anstrengende, aber unheimlich schöne Woche geht zu Ende.
    EINFACH UNVERGESSLICH !!!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day9

    Rückfahrt nach Obersdorf

    August 18, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 13 °C

    Der Bus fährt um 8.00 Uhr. Letztmalig aufstehen um 6.30 Uhr , packen und um7.00 Uhr frühstücken. Bis zum Bahnhof ist es nicht weit und wir treffen gleich noch ein paar Bekannte vom Weg. Bei dem Ansturm auf den E5 setzt das Busunternehmen Prenner gleich zwei große Busse ein. Die Busfahrt ist sehr entspannt und der Busfahrer übernimmt gleich noch den Reiseleiter und erzählt sehr viel interessantes über die Region entlang der Strecke.Read more

  • Day8

    Meran

    August 17, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach einer kleinen Pause mit Kaffee und Cola geht es dann weiter zum Stausee, wo wir mit dem Bus bis Naturn fahren und dann von dort aus weiter mit dem Zug nach Meran. Die Busfahrt allein ist schon ein Abenteuer für sich. Hut ab vor der Fahrkunst des Fahrers auf den kurvenreichen, sehr schmalen Straßen. Ab Naturns fährt uns dann die Vintschgau Bahn für 2 € p.P. nach Meran. Wenn uns noch 2 Tage mehr zur Verfügung gestanden hätten, wären wir dieses Stück noch gelaufen.
    Kaum ausgestiegen und etwas ratlos geschaut, werden wir gleich von einer Frau angesprochen, ob sie uns helfen könne. Sehr, sehr nette Leute in Tirol! Leider hat das Hostel erst ab 15.00 Uhr geöffnet, so das wir 1,5 h warten müssen. Dafür ist das Zimmer super! Erst mal unter die Dusche und so richtig bei warmen Wasser ohne Zeitlimit duschen. Dann ab in das Gewimmel der Stadt. Was für eine Hektik, ein Lärm und welch ein Überangebot an Läden! Nach Tagen, an denen man schon mit einem Bett und was zu essen zufrieden war, erschlägt einen der Trubel. Erst mal in Ruhe setzen und einen Kaffee genießen. Dann noch Wein, Schinken und Balsamico aus Meran kaufen, damit die Daheimgebliebenen auch was von unserer Wanderung haben. Mit Hilfe von "Tripadvisor" haben wir noch eine sehr gute Pizzeria in der Nähe ausfindig gemacht. Eine riesige Pizza für 7 €, ½ Liter Wein für 2 €, ½ Liter Bier für 2 € und alles noch ganz nah am Zentrum – einfach Spitze !!!
    Read more

  • Day8

    Von minus 3 auf plus 30 Grad

    August 17, 2019 in Italy ⋅ ☁️ 6 °C

    Letzter Wandertag – heul - .
    Erst mal schön frühstücken und dann 1800 m Abstieg. Unvorstellbar, was man in so kurzer Zeit an Leistung zulegen kann! Am ersten Tag haben uns 800m fast umgebracht und jetzt ist es fast wie ein Spaziergang. Gestartet sind wir bei -3 Grad und sind jetzt bereits in Italien, immer bergab bis zum Stausee Venagt. Ab und zu war dieser zu sehen. Die Wolken wurden auf 2000m immer wieder ins Tal gedrückt, was ein phantastisches Bild ergab. Das erste Stück ist besonders schwer, sehr steil, Geröll und sehr schmal. Bei jedem Meter abwärts wird es immer wärmer und in Meran sollen es 30 Grad werden.
    Nach 4 Stunden bergab sind wir dann im Tissenhof angekommen, dem offiziellen Ende des Kernstückes vom E5. Irgendwie kann man noch gar nicht fassen, was man in den letzten 6 Tagen geleistet hat!
    (2 Wochen später war der Weg dann für 2 Tage aufgrund von Eis und Schnee gesperrt!)
    Read more

  • Day7

    Similaunhütte 3019m

    August 16, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 12 °C

    Was für ein Zufall, doch noch mal unsere Wanderfreunde zu treffen! Wir kommen an und sie gehen gerade los.
    In der Similaunhütte erst mal einchecken und unser 6 Bett-Zimmer beziehen. Nach einem kleinen Snack und Kaffee bin ich erst mal auf Handyempfangsuche gegangen und habe dabei meinen bisher höchsten Geocache auf 3019 m gehoben.
    Die Hütte konnte nur mit Halbpension gebucht werden und zum Abendbrot gegen 18.00 Uhr gab es ein richtig gutes Essen. Erst eine Spinatsuppe, dann Spaghetti Bolognese und als Nachspeise Kuchen mit Sahne.
    Am Abend haben wir noch mit 2 Berlinern am Tisch geredet, die uns berichteten, dass das Pitztaler Jöchel und auch der Venter Höhenweg aufgrund von Neuschnee gesperrt sind. Diesen Weg waren wir erst 1 Tag zuvor gegangen. Welch ein Glück wir doch mit dem Wetter hatten!
    Read more

  • Day7

    Besuch bei Ötzi

    August 16, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 8 °C

    Der Aufstieg auf 3210 m mit der anschließenden Gradwanderung zur Hütte war sehr, sehr anspruchsvoll! Kletterpassagen, Blocksteinfelder ohne Weg, sehr schmale Grade mit links und rechts 100 m Steilhang und Schneefeldquerung. Und das alles mit vollem Rucksack! Diese Strecke verlangte noch mal alles von uns ab!Read more

  • Day7

    Aufstieg zur Ötzi Fundstelle

    August 16, 2019 in Austria ⋅ ☀️ 8 °C

    Abmarsch gegen 7.30 Uhr. Heute „nur“ 1300 m Aufstieg und 180m Abstieg.
    Aufgrund des schönen Wetters haben wir uns noch früh entschlossen, gleich beim Aufstieg über die Ötzi Fundstelle zu gehen und nicht wie geplant, zuerst zur Similaun Hütte und dann ohne Gepäck die 3,6 km zum Ötzi. Im Nachhinein war die Entscheidung schon etwas gewagt.Read more

  • Day6

    Vent

    August 15, 2019 in Austria ⋅ ⛅ 14 °C

    In Vent haben wir ein Zimmer in der Pension Elisabeth gebucht. Zunächst fand die Tochter des Hauses unsere Buchung nicht, gab uns aber schon mal das Reservezimmer. Einfach Spitze! Dusche, Bett, WC und Balkon und alles nur für uns zwei! Herrlicher Sonnenschein und den ganzen Nachmittag faulenzen.
    Schnell noch ein Geocache heben und dann in aller Ruhe schön Kaffee trinken und Kuchen essen.
    Da Jens eine WhatsUp-Wandergruppe gegründet hatte, haben wir 6 Wanderfreunde uns fürs Abendessen ein Lokal und eine Zeit ausgemacht, wo wir dann gemeinsam unseren letzten gemeinsamen Abend verbringen wollen. Jens "2.0" und Almut verlängern noch einen Tag in Vent und Christian und Kristin werden morgen über die Similaun Hütte direkt bis zum Stausee Venagt laufen. Ganz schön sportlich!
    Read more

  • Day6

    Venter Panorama Weg

    August 15, 2019 in Austria ⋅ ⛅ 9 °C

    Der Venter Panorama Weg war bis kurz vor unserer Wanderung noch wegen Murenabgang gesperrt und auch 2 Tage später konnten die Wanderer aufgrund von Neuschnee den Weg nicht mehr gehen. Dieser wiederum ist in der Beschreibung einfacher beschrieben, als er tatsächlich ist. 5,5 Stunden auf schmalen Wegen, immer am Schräghang, viele Blocksteinfelder, stetiger Auf- und Abstieg, jeder Schritt muss sitzen! Wenn man die Landschaft bewundern oder ein Foto machen will, muss man stehen bleiben bzw. eine kleine breitere Stelle suchen, damit man nicht im Wege steht oder ins Stolpern kommt.Read more