Ausflüge, Städtetripps, Wanderungen und Trekking-Touren in und rund um Deutschland. Spät berufene (Solo-) Wanderin.
Message
  • Oct17

    AHRbeitseinsatz in Dernau

    October 17 in Germany ⋅ ⛅ 11 °C

    Die Organisation Helfershuttle (https://www.helfer-shuttle.de) hat dieses Wochenende zur Arbeit in den Weinbergen aufgerufen. Wir hatten dabei zwar eher an Weinlese gedacht, aber angesagt war dann Extrem-Schlamm-Schippen.

    Es ist wirklich beeindruckend, was diese Privatinitiative hier auf die Beine gestellt hat und wie gut die Hilfsaktion organisiert ist.

    So läuft es ab:
    Morgens sammeln sich die freiwilligen Helfer im Industriegebiet Grafschaft (Nähe Hauptsitz HARIBO). Park- und Campingmöglichkeiten gibt es vor Ort. Während man auf seinen Arbeitseinsatz wartet, kann man im BaumAHRkt-Zelt fehlende Ausrüstung ergänzen, frühstücken oder einfach nur einen Kaffee trinken.

    Die Shuttlebusse bringen einen dann zum Einsatzort. Eine Hundertschaft Helferlein - darunter auch wir - werden diesmal nach Dernau gefahren, um in einem Weinberg die noch immer feuchten Ablagerungen der Flutkatastrophe zu beseitigen.

    Bei der Fahrt durch das Tal kommen einem zwangsläufig die Tränen. Obwohl in den vergangenen drei Monaten schon viel geschafft wurde (u.a. von fast 85.000 Freiwilligen), sieht es hier immer noch aus, als wenn eine Bombe eingeschlagen hätte. Stellvertretend dafür zeige ich hier nur zwei Bilder, die das Ausmaß des Hochwassers vom Juli symbolisieren sollen.

    Am Arbeitsort werden die Teams eingeteilt. Wir sind mit Spaten, Mistgabel und Schubkarre gut gerüstet und legen los. An den Reben kann man sehen, dass das Wasser hier fast einen Meter hoch gestanden haben muss.

    10 bis 15 cm Sediment muss entfernt werden. Wir möchten gar nicht erst wissen, was genau in dem Schlamm steckt, daher lassen wir die Handschuhe an und desinfizieren uns in den Pausen immer die Hände.

    Freiwillige beliefern die Einsatz-Crew in regelmäßigen Abständen abwechselnd mit Federweißer und Zwiebelkuchen, Kaffee und Kuchen, Bier, Haribo-Gummikrams oder Lindt-Schokolade. Das ist alles gut durchgetaktet, man merkt, dieser Service für die Helfer ist Routine.

    Am Endes des Tages haben wir zu zweit etwa 2-3 Tonnen Dreck gefördert, insgesamt wird das Team wohl etwa um die 120 Tonnen abgetragen haben, die dann von Baggern auf LKW verladen und zur Halde gefahren werden. Aber fertig sind wir in diesem Gebiet trotzdem noch lange nicht.

    Um 18 Uhr werden wir wieder vom Shuttlebus nach Grafschaft gefahren. Dort wartet dann ein beheiztes Zelt und warmes Essen auf die Schlamm verkrustete Arbeitscrew. Es herrscht fast schon Festival-Atmosphäre.

    Man sieht in erschöpfte, Dreck verschmierte, aber tief zufriedene Gesichter an diesem Tag. Über 4.500 Menschen haben an diesem Wochenende dabei geholfen, dem Ahrtal ein Stück Normalität wieder zu bringen.

    Auf einem T-Shirt lesen wir den Spruch: "Alle 11 Minuten verliebt sich ein Helfer ins Ahrtal." (wohl ein abgewandelter Paarship Werbeslogan) Uns hat es auch erwischt. Wir kommen wieder. #SolidAHRität
    Read more

    EvaM

    Toller Einsatz!!!!

    SonKa

    Besser spät, als nie! Wir dachten erst, wir können ja nichts Gescheites im Katastrophengebiet beitragen, aber auch Bürohände können Hacke, Besen oder Schaufeln bedienen.

    Sheriff Meyer

    👍👍

    6 more comments
     
  • Oct10

    Rotenfels und Altenbaumburg

    October 10 in Germany ⋅ ⛅ 14 °C

    Mit 1200 m Länge und 202 m Höhe gilt der Rotenfels als höchstes Felsmassiv zwischen den Alpen und Skandinavien. Vor 2,5 Millionen Jahren aus Vulkanismus entstanden, wurde die Felswand über die Zeit von der Nahe abgeschliffen.

    Von der Brücke bei Bad Münster a.St. gibt es eine gute Foto Option sowohl zum Fels als auch zur Ebernburg, die jedoch heute nicht auf unserem visuellen Speiseplan steht.

    Stattdessen begeben wir uns zur Burgruine Altenbaumburg aus dem 12./13. Jh. Neben regionaler Küche in rustikalem Ambiente wird uns noch einmal eine spektakuläre Aussicht geboten.

    Diese Pfälzer Vitaltouren sind wirklich etwas für Genusswanderer.
    Read more

    Albtrauf-Hiker

    Tolle Herbstbilder und eindrucksvolles Felsmassiv. 👍🏻

    Wandermaus 2020

    Wow.

    MaBe

    Ein Bild schöner als das andere.

    2 more comments
     
  • Oct10

    Burgruine Montfort

    October 10 in Germany ⋅ ⛅ 6 °C

    Die Nacht auf dem Campingplatz in Oberhausen war ruhig. Am Morgen erwachen wir zu Nebel und Bodenfrost und lassen es daher langsam angehen. Nach dem Frühstück schauen wir noch der Sonne dabei zu, wie sie die letzten Hochnebelfetzen verjagt, dann machen wir uns auf zur Ruine Montfort, einer Spornburg aus dem 13. Jh., die bereits im 15. Jh zerstört und nie wieder aufgebaut wurde.

    Im 20. Jh. übernahm der Landkreis Bad Kreuznach die Sicherung und Renovierung der Überreste. So kann man heute die Mauerreste der Vorburg und des Zwingers besichtigen. Einige Torbögen wurden restauriert und der Bergfried begehbar gemacht. Die Wohntürme sind bis in Höhe des dritten Stockwerkes erhalten, die Kamine noch sichtbar. Es gibt außerdem Grundmauern des Brunnenhauses, der Kemenaten und der Stallungen. Und wir haben dieses Juwel unter den Burgruinen ganz für uns alleine. Was für ein Privileg.
    Read more

    Schönwetterwanderer

    Könnte die Vorlage für einen Giacometti sein 👍

    SonKa

    Dafür sind wir aber noch nicht schlank genug 😁

    Riesling Hiker

    Wir haben uns auf der Monfort nach England versetzt gefühlt. Tolle Ruine.👍

    SonKa

    Jetzt wo Du es sagt, eine gewisse Ähnlichkeit mit Englischen Ruinen ist vorhanden, allerdings fehlt der "Golf-Rasen"...

     
  • Oct9

    Kein Schatz im Silbersee

    October 9 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

    Es geht weiter hinauf, an einem Wanderparkplatz vorbei. Ein Stichpfad durch einen Hohlweg leitet uns zum Silbersee, einem ehemaligen Steinbruch, der sich mit Wasser gefüllt hat. Dort finden wir jedoch keinen Schatz und ziehen weiter.

    Die Lemberghütte, ein Waldgasthaus, lockt zur Einkehr, aber da wir selbst eine Vesper und Getränke mitführen, verweilen wir nicht lange. Nach dem Waldfriedhof Niederhausen geht es hinunter in ein Tal und auf der anderen Seite am Landhotel Lembergblick vorbei. Hier machen wir eine wohlverdiente Pause.

    Anschließend folgen wir dem Pfad durch die kühle Trombachklamm und landen wieder an der Nahe. Der Wanderweg verläuft nun oberhalb des Flusses und bringt uns schließlich wieder nach Oberhausen zurück.

    Der "Geheimnisvolle Lemberg" ist ein Premiumweg, der das Prädikat zurecht erhalten hat.
    Read more

    Albtrauf-Hiker

    Tolle Herbstaufnahme!

    SonKa

    Dankeschön. Dieser Herbsttag macht es einem auch wirklich leicht 😊.

     
  • Oct9

    Geheimnisvoller Lemberg

    October 9 in Germany ⋅ ☀️ 13 °C

    Das wunderbare Herbstwetter lockt uns diesmal an die Nahe, die einst von den Kelten "Wilder Fluss" genannt wurde, heute jedoch eher gemächlich dahin fließt. An der Luitpoldbrücke von 1889 im über 1000 Jahre alten Dorf Oberhausen zu Füßen des Lembergs starten wir unsere Wanderung.

    Zunächst geht es am alten Lemberghaus, einem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Kirner Hartsteinwerke vorbei. Dann schrauben wir uns pfadig in Serpentinen auf den Hausberg des Weinortes hinauf. Wir fühlen uns beobachtet und entdecken immer wieder schmunzelnde Gesichter im Moos. Am "Rapunzelturm", einem restaurierten Relikt aus Bergbauzeiten befindet sich ein hübscher Pausenplatz. Die Aussichten über das Nahetal, die Weinfelder und die herbstlich verfärbten Wälder sind wunderschön.
    Read more

    BonnGiorno

    Schöne Grüße an den Mann im Hintergrund!🙋‍♂️

    GrumpyGerman

    Danke schön! Ich musste hart arbeiten, um mitzuhalten…

     
  • Sep16

    Ade, Du schönes Alpenland

    September 16 in Switzerland ⋅ ☁️ 13 °C

    Ein letztes Mal wird eingepackt und aufgesattelt. Die Camping Pächterin ist noch bei der ordnungsgemäßen Abfalltrennung behilflich und wünscht eine gute Heimreise.

    Am letzten Tag unserer Schweizer Tour fahren wir Richtung Andermatt und bunkern dort frische Brötchen. Am Wegesrand in der Schöllenenschlucht, die tosende Reuss zur akustischen Untermalung, wird gefrühstückt.

    Wir begeben uns auf den kleinen Schöllenen-Rundweg und bewundern wieder einmal die ausgefeilte Schweizer Ingenieurskunst, die in dieser unwegsamen Schlucht den Bau von Straße inkl. Fuß- und Radweg, Bahntrasse und Kraftwerk erdacht und realisiert hat.

    Den Gotthard Pass lassen wir wehmütig links liegen, denn mit diesem letzten Höhepunkt endet unser Roadtrip Schweiz. Bis zum nächsten Mal…
    Read more

    Albtrauf-Hiker

    Ihr habt eine kleine Traumreise erlebt. Die Bilder waren atemberaubend schön. Danke für's Mitnehmen!👍🏻

    9/16/21Reply
    SonKa

    Ja, war mal wieder was anderes. Danke für's Mitreisen.

    9/16/21Reply
    Imara

    Was ist mit der Rheinquelle?🤔

    9/16/21Reply
    SonKa

    Die machen wir ein andermal, wenn das Wetter mitspielt...

    9/16/21Reply
    12 more comments
     
  • Sep15

    Mist! Wetter!

    September 15 in Switzerland ⋅ 🌧 10 °C

    Über uns braut sich etwas zusammen, als wir uns auf dem Weg zum Lai da Tuma, der Quelle des Rheins, befinden. Wir haben inzwischen schon etwa 4/5 der durchaus alpin zu nennenden Strecke hinter uns, als uns - mit extremer Eile - zwei Paare und ein Wandertrio entgegen kommen. Warum nur…?

    Hat es anfangs nur genieselt, ergießt sich nun der Regen kübelweise über uns. Der Pfad verwandelt sich in eine Rutschbahn aus Wasser und Schlamm, und die Felsen werden ziemlich glatt. Vor uns liegen 800 m und noch einmal anspruchsvolle 60 hm mit ungesicherter Klettereinlage.

    Schaffen wir das? Und wenn ja, was würde uns das bringen, so ohne Aussicht? Schließlich siegt die Vernunft. Wir steigen wieder ab und sind heilfroh, als wir zwar pitschnass und dreckig, aber wohlbehalten wieder am Bulli eintreffen.

    Sofort befreien wir uns aus den nassen Sachen, werfen uns etwas Trockenes über und vespern erst einmal. Eine Stunde später ist das Unwetter vorbei…

    Meine Anregung, dass wir jetzt ja nochmal losgehen könnten, hat der Gatte lediglich mit einem bösen Blick gekontert…

    Also gut, dann muss die Rheinquelle eben noch warten!
    Read more

    Imara

    😀 Blicke statt Antwort...Immerhin.

    9/16/21Reply
    SonKa

    War schon klar, dass das nichts wird... der Mann war ganz schön fertig.

    9/16/21Reply
    Imara

    😉

    9/17/21Reply
     
  • Sep15

    Mordor ist überall!

    September 15 in Switzerland ⋅ 🌧 10 °C

    Der höchstgelegene Leuchtturm der Welt befindet sich am Oberalppass auf 2046 m Höhe und ist der einzige in den Alpen. Bei diesem eigentümlichen Monument handelt es sich um einen Nachbau des ehemals an der Rheinmündung in Hook van Holland stehenden Leuchtfeuers.

    Da wir in Besitz der Kurkarte sind, nutzen wir das bisher noch trockene Wetter, um mit der erst vor drei Jahren eröffneten Gondelbahn kostenfrei auf den Schneehüenerstock zu schweben. Von der Bergstation sind es zwar nur noch 173 hm bis zum Gipfel, aber bewegen uns lieber bergab. Wir sind ja schließlich zum Spaß hier. Der Pfad ist sehr geröllig, aber die Aussicht spannend: Mordor lässt grüßen.
    Read more

    Wandermaus 2020

    Da bin ich ja letztes Jahr fast vorbeigelaufen. Andermatt ist gar nicht weit weg. Und da ist ja der Gotthardt um die Ecke. :-)

    9/15/21Reply
    SonKa

    Genau, auf der anderen Seite des Passes liegt Andermatt.

    9/15/21Reply
    Wandermaus 2020

    Tolle Bilder.

    9/15/21Reply
    4 more comments
     
  • Sep14

    Ein Campingtraum am Rhein

    September 14 in Switzerland ⋅ ☁️ 16 °C

    Nach dem Stellplatz vom Vortag geht es heute wieder auf einen offiziellen Campingplatz, und was für ein schöner Platz: Geboten wird eine frisch gemähte ebene Wiesenfläche mit Blick über das Tal oder hinauf zum Oberalp Pass, der Kinderstube des Flusses, der uns schon das fast ganze Leben begleitet, und in dessen Nähe es uns immer wieder zieht.

    Über Sanitäranlagen in der Schweiz muss man generell nichts sagen, die sehen immer und überall wie gerade geputzt aus. Ein kleines Lädchen sowie Brötchenservice gehören selbstverständlich auch dazu.

    Bushaltestelle und Bahnstation befinden sich fußläufiger Entfernung. Fahrrad- und Wanderwege führen von hier über alle Berge. Ein Platz zum Längerbleiben und Wiederkommen…

    Wir 💖 Camping in der Schweiz.

    Während ich mich nun per pedes auf Erkundungstour begebe, macht der Gatte eine kleine Fahrradtour.
    Read more

    BonnGiorno

    Super Bilder!👍

    9/14/21Reply
    SonKa

    Vielen Dank, leider heute ohne den gewohnten knallblauen Himmel…

    9/14/21Reply
    FlowerHiker

    Traumhaft. Wir wollen irgendwann auch noch Mal die grand Tour of Switzerland fahren.

    9/14/21Reply
    SonKa

    Können wir empfehlen, am besten gegen Saisonende.

    9/14/21Reply
    FlowerHiker

    Das wird nichts... sind leider immer an die Ferien gebunden 🤷

    9/15/21Reply
    SonKa

    Dann auf jeden Fall in den Herbstferien 👍

    9/15/21Reply
     
  • Sep14

    Berg- und Talfahrt

    September 14 in Switzerland ⋅ ☁️ 20 °C

    Nach einer ruhigen Nacht werden wir um halb acht vom Hubschrauber geweckt, der nebenan auf dem Feld nebenan eben mal ein paar Arbeiter abholt.

    Wir verlassen heute das Tessin und dümpeln gemütlich durch das Valle Di Blenio, welches uns über den Lukmanier Pass und am Stausee Lai da Sontga Maria entlang über das Val Medel wieder nach Graubünden bringt.

    Leider ist wohl nun nach zehn Tagen Sonnenschein mit einem Wetterwechsel zu rechnen. Also schlagen wir heute bereits um 14 Uhr unser Camp am Campadi Rein auf und nutzen die verbleibenden trockenen Stunden…

    … zunächst mal für eine Kaffeepause, begleitet vom einschläfernden Geläut der Kuhglocken und vom Rauschen des jungen Vorderrheins, welcher im Übrigen nur ein paar Hundert Höhenmeter über uns im Lai da Tuma (Tomasee) entspringt.
    Read more

    Albtrauf-Hiker

    Der perfekte Camper für einen Roadtrip! 👍🏻

    9/14/21Reply
    SonKa

    Ja, wir sind ganz happy mit unserem Bulli.

    9/14/21Reply
    Imara

    Wow!

    9/14/21Reply
    SonKa

    Gruselig, so knapp am Anhang…

    9/14/21Reply
    4 more comments
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android