Satellite
Show on map
  • Day4

    Camping Aquarius

    March 26 in Spain

    Heute Morgen haben wir wirklich draußen gefrühstückt. Blauer Himmel und Sonne. Allerdings sind die Grundtemperaturen für spanische Verhältnisse recht niedrig. Doch die Sonne hat Kraft, und so ist auch ein kleines Sonnenbad vorm Mobil nach einem ordentlichen Strandspaziergang möglich. Gegen Mittag kommt der böige Nordwind. Am Strand tummeln sich unzählige Surfer und Kitesurfer. Die haben die optimalen Bedingungen, was Wind und Wellen anbelangt. Das scheint hier generell ein Surferparadies zu sein. Der Campingplatz ist sehr gepflegt. Ständig wuseln Reinigungskräfte durch die Anlagen und halten alles Tipp Top. Bei einem Bummel über den Platz haben wir festgestellt, dass hier zu 90 % Wohnmobile und zu 95 % Deutsche sind. Jeder spricht deutsch, selbst das Reinigungspersonal. Der Brotshop mit deutschem Brot und Brötchen kann mit jeder Bäckerei mithalten. Der CP wurde 1972 von einem ehemaligen Architekten aus Göppingen eröffnet und wird jetzt durch dessen Sohn Marcus Rupp mit Familie weitergeführt. Alles sehr bequem. Aber will ich das eigentlich? Sind wir nicht auf der Suche nach Authentizität und landestypischen Eindrücken? Nun gut, die werden wir sicher nicht hier finden. Aber es ist schon angenehm und bequem und wird erst einmal genossen. 
 Am Nachmittag dann eine Radtour entlang des Flusses "El Fluvia" und ins Naturschutzgebiet. Sehr schön, doch wir sind froh, E-Bikes benutzen zu können, denn aus dem böigen Nordwind ist inzwischen ein richtiger Sturm geworden, der zwar den Himmel blank putzt aber auch alles weg weht, was ihm im Wege steht. Gegen Abend ist der Sturm so stark, dass er alles hinweg fegt, was ihm in die Quere kommt. Die ersten nicht gut gesicherten Vorzelte werden zerlegt. Stellt euch vor- die Sonne scheint und keiner sitzt draußen. So war es gegen Abend hier auf dem Patz. Der Sturm schaukelt uns in den Schlaf. So mutig wie einige Womofahrer sind wir nicht. Die Schüssel bleibt drinnen. Es geht auch ohne Fernsehen. Und so wird endlich auch der letzte Text für die "Molly und Monroe"- Songreihe fertig, der mir mit seiner Fertigstellung unter den Nägeln brennt. Schließlich ist am 8.September bereits die Ausführung im Theater im Park Bad Oeynhausen. Jetzt kann es richtig Urlaub werden.Read more