Satellite
  • Day217

    Antofagasta & Very Large Teleskope

    May 20, 2017 in Chile ⋅ ☁️ 6 °C

    Von San Pedro sind wir dann stundenlang durch die Wüste gen Westen Richtung Meer bis in die Stadt Antofagasta gefahren. Dies war dann auch schon wieder der letzte Stopp zu viert.
    Hauptsächlich hatten wir Antofagasta für einen Besuch bei dem "Very Large Teleskope" (VLT) der Europäischen Südsternwarte ausgewählt, welches, wie ihr euch denken könnt, meinen Papa sehr interessiert hat. ;-) Dieses Großteleskop befindet sich nämlich 120km südlich von Antofagasta. Und eigentlich besteht es auch aus vier Einzelteleskopen deren Spiegel zusammengeschaltet werden können. Auf dem Weg zum Teleskop haben wir dann auch noch bei der 'Hand in der Wüste' angehalten. Die "Mano de Desierto" (Hand in der Wüste) ist ein Werk des chilenischen Bildhauers Mario Irarrázabal, der die Hand Anfang der 80er Jahre (zufälligerweise waren wir genau am Tag des 25-jährigen Jubiläums dort) gebaut hat. Sie soll wohl den Tourismus ankurbeln, denn sie wurde von einer lokalen Organisation namens "Corporación Pro Antofagasta" finanziert. Hat ja geklappt. ;-)
    Aber auch die Stadt, die an der einen Seite von Meer und an der anderen von Wüste umgeben ist, hat uns ganz gut gefallen. Wir haben uns die unzähligen Kirchen und das Regionalmuseum angeschaut, waren in der großen Markthalle Essen und haben nach einem Besuch in einer alten Fabrikruine lange gerätselt, was in dieser wohl mal hergestellt wurde. Das dazugehörige, ausschließlich spanische, Museum mit verschiedenen Ausstellungsstücken wie bspw. einem Marsrover Prototypen oder verschiedenen Fossilien war auch nicht sehr aufschlussreich. :-/ Schließlich hat mein Papa allerdings rausgefunden, dass es sich bei dieser Ruine wohl um eine Silberbarrenfabrik gehandelt hat und das Werk 1902 stillgelegt wurde. Außerdem haben wir uns den Sonnenuntergang am Strand und am Felsentor "La Portada" angesehen und insgesamt den Urlaub meiner Eltern ruhig ausklingen lassen.
    Read more