Satellite
  • Day245

    Titicacasee

    June 17, 2017 in Peru ⋅ ☀️ 16 °C

    Für unseren Besuch beim Titicacasee waren wir in dem Ort Puno. Dieser liegt an einem kleinen Ausleger des riesigen Sees. Aus diesem Grund wurde uns vom Ufer der Stadt wohl noch gar nicht wirklich das Ausmaß des Sees bewusst - allerdings konnte man schon von hier aus bis zum Horizont nur Wasser und Inseln sehen.
    Die Stadt Puno ist ganz nett. Es gibt zwar in der Innenstadt ein touristisches Zentrum, aber bis auf das riesige Tourangebot für Ausflüge auf den See, wirkt die Stadt mit ihrer Lage am See noch echt und authentisch.
    Die Ausflüge auf den See haben uns alle nicht so recht zugesagt und wir haben auch oft gelesen, dass das Wasser des Sees sehr stark verschmutzt ist [laut Wikipedia dank mehr als 30.000 illegalen Minen, die ihre giftigen Abwässer in den See leiten] und auch die Ufer sind voll mit einigem Plastikmüll. Daher sind wir ohne klassische Tour auf dem See weitergereist -- auf zum Machu Picchu ;-)
    Read more

    Anne André

    Von einem durch den See führenden Steg: Blick auf einen kleinen abgegrenzten Teil des Sees, der zum Tretbootfahren einlädt, und auf die Stadt Puno

    7/5/17Reply
    Anne André

    Die Ufer werden von den Einwohnern Punos auch als eine Art Park genutzt - trotz teilweise starker Müllverschmutzung. Nicht sehr einladend...

    7/5/17Reply
    Anne André

    Auch Falmingos gab es hier wieder. :)

    7/5/17Reply
    Anne André

    Ein Festumzug in der Stadt

    7/5/17Reply