• Day5

    11.8. Wechsel nach Chania

    August 11, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 29 °C

    Nach 4 Tagen in Agios Nikolaos war es nun Zeit um in unsere nächste Unterkunft zu wechseln.
    Diese liegt zwar etwas außerhalb des Stadtzentrums ist aber dafür um so schöner und vollständig ausgestattet, um dort einige Zeit auszuhalten.
    Entgegen meiner Vermutung liegt auch Chania an einem Hügel, dementsprechend sind geht es auch bei den Straßen bergauf und bergab.
    Auf dem Weg machten wir Rast in einer schönen Taverne Bonatsa Greek and Cretan Cuisin in Kourna, am Rande der Strecke. Hier war nicht nur das Essen gut, sondern auch der schöne Weingarten, in dem man schön schattig sitzen kann unter den Weintrauben.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day4

    10.8. Ausflug zur Südküste

    August 10, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 29 °C

    Im Süden angekommen ging es von Ierapetra entlang der Küste über Myrtos nach Tertsa. Der Strand da ist ziemlich steinig und man sollte Schwimmschuhe dabei haben. Nahe der kleinen Taverne bezogen wir unsere Liegestühle, die von dieser Taverne bereit gestellt werden wenn man später da etwas isst oder trinkt.

    Der Wellengang war schon etwas größer, so dass wir auf jeden Fall in Ufernähe geblieben sind.
    Die Schirme waren teilweise wegen des Windes nicht benutzbar, also suchten wir uns unter den Bäumen der Taverne ein schattiges Plätzchen.

    Das Beste kam zum Abschluss
    Das Essen dort war wirklich auf unserer Reise bisher das Beste. Gegrillter Oktopus, Kalamari frittiert, Tsatsiki, Salat. Lecker.
    Zum Abschluss gibt es immer Obst vom Hause.

    Auf dem Rückweg noch ein Foto von einer malerisch gelegenen Kapelle am Meer. Die Rückfahrt haben wir dann auf der Hauptstraße von Ierapetra über Pachia Ammos zurückgelegt. Nicht so malerisch wie sie Hinfahrt, aber auch nicht so anstrengend.
    Read more

  • Day4

    10.8. Fahrt über Bergdörfer nach Süden

    August 10, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 26 °C

    Unsere Route nach Süden führte über die Bergdörfer Kritsa und Kroustas nach Süden. Die Strecke ist landschaftlich sehr schön und erinnert mit seinen Serpentinen an die Schweiz, nur dass es in der Schweiz Schnee gibt, hier dafür Meerblick. An einer Stelle kann man sogar im Norden das kretische Meer und im Süden das libysche Meer sehen. An dieser Stelle scheint Kreta am schmalsten zu sein.
    In Kroustas kann man ein bisschen durch ein altes traditionelles kretisches Dorf spazieren.
    Read more

  • Day3

    9.8. Der Abend der nicht gelingen wollte

    August 9, 2020 in Greece ⋅ 🌙 25 °C

    Dieser Abend wollte einfach nicht.
    Nachdem wir uns ein schönes Kleines Grillrestaurant über Google Maps ausgesucht hatten stellten wir vor Ort fest, dass man während der Dunkelheit dort von der Aussicht aufs Meer praktisch nichts hatte.
    Außerdem stand unser Tisch auf der Straße. Das hätte nicht gestört, wenn nicht laufend Autos vorbei gekommen wäre.
    Nach dem Blick in die Karte war auch der Wunsch nach gegrilltem Fisch nicht zu erfüllen und so gingen wir wieder.

    Angekommen am Voulismeni See nahmen wir dummerweise gleich die Einladung des ersten Restaurants mit Tischen draußen an. Die Bedienung war sehr freundlich und die Auswahl in der Karte gut. Jedoch war das dann auch erstmal für eine ganze Zeit alles.
    Von den letzten Abenden in den kleinen Tavernen waren wir mit kleinen Vorspeisen und kurzer Wartezeit verwöhnt. Hier allerdings kamen nur die Getränke und ca 40 Minuten lang nichts.
    2 unserer Essen waren gut, das Schnitzel aber versalzen und der Fisch dafür eher geschmacklos. Vielleicht ist eine Goldbrasse ja eher mit weniger Eigengeschmack, aber von Grillaroma war auch nichts zu merken.
    Zum Abschluss des Abends gab es in unserer Ferienwohnung noch eine der Kaktusfeigen, vor der uns die Verkäuferin am Nachmittag gewarnt hatte.
    Die wollte auch nicht so recht schmecken und obwohl vorsichtig mit Messer und Gabel behandelt, hatten wir dann beide Stacheln davon im Finger.
    Zeit zum Schlafen.
    Read more

  • Day3

    9.8. Vrouchas, Elounda

    August 9, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

    Nach dem Besuch der Insel Spinalonga hatten wir noch einen kleinen Imbiss in einer der Strandtavernen.
    Später machten wir uns auf den Weg nach Vrouchas. Das Dorf selber hat uns jetzt nicht so gefallen, vielleicht sind wir auch nicht genug hinein gefahren. Gelohnt dahin hat sich aber der Weg dorthin wegen der schönen Aussicht von der Straße hinab auf das Meer und die Insel.

    Auf dem Rückweg machten wir noch einen kleinen Abstecher nach Elounda. Von diesem Ort hatte ich eigentlich mehr erwartet, aber wahrscheinlich muss man in einem der Luxushotels dort wohnen, um die Schönheit zu entdecken. Hier hat uns Agios Nikolaos mehr gegeben als normale Ferienwohnungsbenutzer. Hafen und. Strandpromenade sind jedoch schön, aber auch diebisch. Hat und der Wind beim Fotografieren doch einfach die Hüte von der Gepäckablage gestohlen. Einen davon konnten wir auf der Straße wieder finden. Der andere irrt anscheinend heute noch in Elounda umher.
    Read more

  • Day3

    9.8. Spinalonga

    August 9, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

    Unser Reiseführer schlug uns vor, die Reise nach Spinalonga mit dem Boot an Plaka anzutreten.
    Von hier dauert die Bootsfahrt nur ein paar Minuten und kostet mit 10 € pro Person auch entsprechend weniger also von Elounda oder Agios Nikolaos aus.

    Spinalonga war einst eine Venezianische Festung, später dann aber auch bis in die 1950er eine Leprakolonie. Danach wurde eine Medizin gefunden und die Patienten konnten die Insel wieder verlassen.

    Essen
    Aussicht Vrouchas
    Elounda
    Hüte verloren
    Rückfahrt
    Read more

Never miss updates of Knut with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android