Satellite
  • Day10

    Welche Hitzewelle?

    June 25, 2019 in Peru ⋅ ☀️ 8 °C

    Wir sind inzwischen in Puno angekommen, die Stadt am Titicacasee, wo Bolivien nur noch ein Steinwurf entfernt ist. Die letzten zwei Tage haben wir eine Tour in den Colca Canyon gemacht. Dieser liegt in der Nähe von Arequipa und soll gemäss den Peruanern tiefer sein als der Grand Canyon. Aber das kommt ein bisschen auf den Blickwinkel an. Ob der tiefste oder nicht - der Colca Canyon hat uns sehr beeindruckt. Ein Highlight war, als wir gestern von einem Aussichtspunkt aus den Andenkondoren beim Fliegen zusehen konnten. Die mächtigen Greifvögel sind die Chefs des Canyons: ihre Flügelspannweite kann bis zu 3 Meter betragen. Sie nutzen die Aufwinde und Luftströmungen in der Schlucht, um scheinbar schwerelos dahinzugleiten.
    Übernachtet haben wir gestern in Chivay, ein ganz kleines, schmuckes Städtchen im Colca Valley. Wir staunten über die vielen Kartoffelsorten auf dem Markt (in ganz Peru gibt es über 3000 Sorten) und unternahmen noch eine kleine Wanderung.
    In Puno sind wir nun auf sagenhaften 3800 Metern über Meer. In den letzten zwei Tagen waren wir meistens auf über 4000 Metern, am höchsten Punkt sogar auf 5000 Metern über Meer. Die Höhe ist für mich extrem spürbar und äussert sich zuweilen in leichtem Schwindel, leichten Kopfschmerzen und Appetitlosigkeit. Silvio hingegen merkt kaum etwas davon.
    Wie ihr euch vorstellen könnt, ist es kalt in diesen Höhen. In Chivay sind wir um fünf Uhr am Morgen bei ca. -3 Grad aufgestanden. Tagsüber wird es dann aber angenehm warm.
    Heute erkunden wir mal den Titicacasee. Für einen Schwumm ist's wohl etwas frisch.
    Read more