Satellite
  • Day149

    Gestrandet in Neuseeland

    March 24, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    Oder auch: aus der Traum! Nach langem hin und her war irgendwann klar, dass ich meine Reise nicht fortsetzten kann. Alle Grenzen geschlossen und Flüge gecancelt! Was das für ein Schock für mich war kann sich jeder vorstellen. Dann kam noch die Entscheidung, ob ich in Neuseeland bleiben kann oder nach Deutschland zurück fliege. Mein erster Gedanke war das ganze im schönen Neuseeland auszusitzen und wenigstens noch alle Freiheiten zu genießen. Doch hier hat dich die Lage so schnell verschlechtert, dass wir doch versucht haben einen Weg zurück nach Deutschland zu finden. Meine Familie hat sich einen Tag an den PC gehängt und tatsächlich einen Flug ergattert! Das ist der absolute Wahnsinn und ich bin soooo dankbar!!! Ich bin im Moment auf dem Campingplatz die EINZIGE die im Besitzt eines Fluges ist, der noch nicht gecancelt wurde. Also ihr habt beste Arbeit geleistet! Jetzt heißt es nur noch Daumen drücken, dass ich am 31.03. dann wirklich in den Flieger steigen kann. Was ich auch nicht gedacht hätte: wie sehr einen so eine Situation aus der Bahn wirft. Erst mal muss ich damit klar kommen, dass ich die lang geplante, mit viel Freude erwartete Reise einfach aufgeben muss. Und dann kommen noch die ganzen Infos auf einen reingeprasselt mit vielen Halbwahrheiten. Keiner weiß was passiert und wann er heim kommt. Doch eigentlich ist das jammern auf hohem Niveau! Hier geht es allen gut und ich bin auf einem sehr schönen Campingplatz gelandet, der auch nicht schließen muss! Eine kleine Arche Noah, was unglaublich hilft sich auch wieder etwas besser zu fühlen. Seid heute hat Neuseeland Level 4 erreicht. Shutdown für mindestens vier Wochen! So hab ich gestern mit vier Mädels noch die Chance genutzt und wir haben uns auf den Weg nach Cape Reinga gemacht. Der nördlichste Punkt der Nordinsel war eigentlich noch mein letztes Ziel in Neuseeland. Hier trifft die tasmanische See auf den pazifischen Ozean und der Glaube der Maori besagt, dass die Seelen der Verstorben von hier ihre Reise ins Paradies antreten. Also auch ein sehr spiritueller Ort. Leider war die Straße kurz vorher bereits gesperrt und wir mussten umdrehen. Zu schade! Aber wir haben es versucht und es ist ein Grund irgendwann wieder nach Neuseeland zu kommen. Gestern Abend haben wir noch zusammen gegrillt und ich hab seid Tagen mal wieder meine Reise richtig genießen können! Ab heute kann ich dann den Campingplatz erkunden und den 90 Miles Beach ablaufen😉! Ich bin froh, dass ich noch einen tollen Ort mit tollen Leuten gefunden habe. Ansonsten hoffe ich, dass alle gesund und munter sind und wir uns in Deutschland auch alle bald wieder persönlich treffen dürfen. Ich bin sehr traurig, dass mein Traum so zu Ende geht. Aber wenn ich an alles denke was ich schon erleben durfte, bin ich sehr glücklich und dankbar dafür!Read more

    Nicole Rehberg

    Toller Text, Heike😘 Pass gut auf dich auf und wir freuen uns dich bald wieder bei uns zu haben😘

    3/24/20Reply
    Janice Trummer

    Heike, wir freuen uns auf dich und hoffen, dass du einfach heil und gesund wieder ankommst!!!! Natürlich haben wir auch die Hoffnung, dass du irgendwann da weiter machen kannst wo du jetzt unterbrochen wirst. 🤗🤗🤗🤗 fühl dich gedrückt und lass den Kopf nicht hängen!

    3/24/20Reply
    Annette Geiger

    Komm heil wieder ♥️

    3/24/20Reply
    9 more comments