Satellite
Show on map
  • Day104

    Cavern, Intro Cave und Full Cave

    June 16 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

    Vom 15. bis 30. Juni sind wir also wieder in Playa del Carmen. Eine lange Zeit um an einem Ort zu sein, denkt man sich auf Reisen. Jedoch benötigen wir für die Full Cave Ausbildung 10 Tauchtage, respektive 20 Tauchgänge, 4 verschiedene Höhlen und mindestens 500 Minuten unter Wasser.

    Die Full Cave Ausbildung ist in drei Teile unterteilt: Cavern, Intro Cave und Full Cave.

    1️⃣ Beim Cavern geht es um das Bekanntmachen und Vorbereiten mit der Materie "Tauchen in Höhlen". Mit einem Schnupperkurs vor 2 Jahren in der Bätterich-Höhle im Thunersee haben wir unseren ersten kleinen Schritt in diese Richtung bereits gemacht und für uns entschlossen, dass wir bis zum Full Cave Diver die Ausbildung machen wollen. In den ersten Tagen nehmen wir also wieder mit dem Thema Höhlentauchen Kontakt auf und gehen behutsam und mit grosser Sicherheit an die ersten Ausbildungsschritte heran.

    2️⃣ Beim Intro Cave geht es schon richtig zur Sache, könnte man sagen. Es gibt einen tiefern Einblick in die Thematik, ja man könnte es auch damit vergleichen, dass wir bereits tiefer in die Höhlen herein tauchen, zum Teil bis zu 800m ins Höhlensystem (diese sind zum Teil bis zu 10km lang!!). Wir vertiefen unsere Fertigkeiten.

    3️⃣ Beim Full Cave geht es um "Alles", wir wollen wirklich ALLES aus dem Bereich Höhlentauchen wissen. Das mentale Training ist genau so wichtig wie die Techniken für extremste Situationen, in die man beim Höhlentauchen kommen kann.

    Soviel zum theoretischen Teil. In der Praxis sieht es etwa so aus:

    16.06., Tauchplatz Cenote El Eden, Ausrüstung Doppel 12l Alutank mit Stahlplatte (ca. 40kg), 1 Tauchermaske, 1 Hauptlampe, 1 Spool (Schnur aufgerollt), 1 Messer, 1 Computer, 1 Wetnotes (um Unterwasser schreiben zu können), mehrere Markierungen, 1 Kompass. Reserve: 1 Tauchermaske, 2 Lampen, 1 Spool.

    An der Oberfläche üben wir wie eine Leine verlegt wird. Dies üben wir von Baum zu Baum. Wir üben auch wie wir reagieren, wenn die Sicht gleich 0 ist, wir bei unserem Buddy (Tauchpartner) bleiben und an der Leine entlang (wichtige Regel: Leine in diesem Fall NIE loslassen), zum Ausgang finden. 🌴🪢🌴

    Als wir dies an der Oberfläche geübt haben üben wir natürlich im Wasser weiter. Zuerst an einem Ort, wo jederzeit aufgetaucht werden kann. Und anschliessend betauchen wir 2x die Höhle in der Cenote El Eden mit je 78 Minuten. Die Höhle ist wunderschön und es entsteht auf ca. 12m Tiefe eine Halocline, wo sich das Süsswasser mit dem Salzwasser trifft. Sobald sich das Wasser mischt ist die Sicht sehr verschwommen und es empfiehlt sich, näher bei der Leine zu bleiben. Zudem ist die Wassertemperatur unter der Halocline etwas höher und ca. bei 27° Grad. Sonst ist fast durchgehend 24° Grad. 😊🤗

    Zwischen den Tauchgängen bekommen wir ein herrlich gutes Sandwich mit Ei von Gabi. 😍🥪🥚

    Die nächsten zwei Tage haben wir bereits Tauchpause, da Gabi bei einem grösseren Tauchausflug benötigt wird. Wir sind von dem ersten Tag und der Anreise nach Mexiko eh noch etwas erschlagen und machen uns somit zwei gemütliche Tage. Schliesslich soll der Pool auf unserer Rooftop Terrasse auch etwas genutzt werden.

    Am 19.06. geht es für uns wieder in die Cenote El Eden. Wir üben wie wir die Maske wechseln und dabei bei der Leine bleiben. Dann üben wir, wie wir das Primary Reel verlegen. Dies ist eine Leine, welche an die bereits in jeder Höhle herrschende Mainline, angebracht wird um einen direkten Ausstieg zum Ausgang zu haben. Zudem tauchen wir an der Leine und üben die Situation "1 Taucher hat keine Luft und beide haben keine Sicht". Es klappt alles super und wir fühlen uns in jeder Situation und zu jeder Zeit sehr wohl und sicher! Eigentlich finden wir es ziemlich geil. 🤩🤷‍♀️🤷‍♂️😅

    Der zweite Tauchgang geht 102 Minuten, zu diesem Zeitpunkt ist dies unser längster Tauchgang in unserer bisheriger Karriere. Es werden jedoch noch längere kommen, wie wir merken werden. 😉 Wir verlegen unseren ersten Jump. Dies ist eine Verbindung zwischen zwei Linien, um in einen anderen Gang der Höhle zu kommen.

    Auch heute geniessen wir wieder leckere Sandwichs von Gabi sowie strahlend blauen Himmel und viel Sonnenschein. 🥪☀️
    Read more