Ein Traum wird wahr: Wir reisen mit Sack und Pack und natürlich unseren drei Jungs während drei Monaten durch Neuseeland und Australien. Vielleicht DAS Abenteuer unseres Lebens... Beachtet bitte, dass nur unsere Follower alle Fotos anschauen können!
  • Day99

    Back Home

    May 18 in Switzerland ⋅ ⛅ 17 °C

    Wir müssen einfach nochmals einen Blogeintrag machen, wir freuten uns so sehr: Danke allen für den herzlichen Empfang, die tollen Überraschungen und schönen Nachrichten. Wir freuen uns, euch wieder um uns zu haben! 💞

    Was bleibt sind sehr viele schöne Erinnerungen, ein paar Souvenirs, jede Menge Fotos und Videos...

    ... und ein Haufen Dreckwäsche 🤣 und leider auch die Magen-Darm-Grippe. Wir melden uns persönlich bei euch, wenn wir wieder fit sind.

    Mit dem Blog ist jetzt Schluss. 😥 Wer weiss, vielleicht folgt irgendwann einmal eine Fortsetzung. 😉

    Bye Bye und DANKE VÖU MOU! 😘
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day98

    Alles hat ein Ende...

    May 17 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    Die einen mehr, die anderen weniger wach... Wir warten in Singapur auf unseren Anschlussflug nach Zürich. Noch 12 Stunden Flugzeit trennen uns von der Schweiz 🇨🇭

    Unsere Reise durch Neuseeland und Australien ist zu Ende. Wir haben die Auszeit sehr genossen, unglaublich viel erlebt und nehmen viele Eindrücke und Erinnerungen mit.

    Vielen herzlichen Dank euch allen, dass ihr in unserem Blog mit uns gereist seid! 💞😘
    Read more

  • Day97

    Brisbane Sightseeing

    May 16 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute brachten wir in der Nähe vom Flughafen den Camper zurück. Vorher musste noch alles gepackt werden. Und bevor wir sie abräumten, machten wir von all den kreativen Werken unserer Jungs noch Fotos 🤩 Irgendwie ist es wie bei einem Umzug: man freut sich aufs Neue und trotzdem ist es auch ein bisschen traurig das Gewohnte zu verlassen. Wir hatten uns sehr an unsere Einzimmer-Wohnung gewöhnt! 😊

    Ein Taxi 🚖 brachte uns an die nächstgelegene Haltestelle der CityCat-Ferry - eine Fähre, die die verschiedenen Stadtteile von Brisbane miteinander verbindet. Da sich der Brisbane River durch die ganze Stadt schlängelt, ist das eine super Möglichkeit sich fortzubewegen - auf dem Wasserweg hat es auch sicher keinen Stau 😁 Für uns war es einfach eine super Gelegenheit ins Zentrum zu gelangen und gleichzeitig die Stadt zu entdecken. So fuhren wir unter anderem unter der Story Bridge hindurch, die nach der Harbour Bridge in Sydney die zweitbekannteste Brücke in Australien sein soll. Wir kannten sie nicht! 🤫😌

    In der Nähe der unspektakulären Victoria Bridge gingen wir wieder an Land. Vis-à-vis vom Treasury Building war gerade eine Truck-Ausstellung. Einer der Lastwagen sah aus wie im Film "Cars". Das war was... Nachdem wir einem sprayenden Strassenkünstler zugeschaut hatten, ging's weiter mit Sightseeing: Via Queen Street Mall und Post Square kamen wir zum Anzac Memorial, das hier besonders pompös ist. Die Central Station gleich dahinter geht fast ein bisschen unter. Ein paar Strassen weiter kamen wir zur schönen St. John's Cathedral und dem gleich nebenan gelegenen Cathedral Square Park. Dort fanden die Jungs einmal mehr genügend "Stäcke" für ihre Hosentaschen 😂

    Der letzte Abend unserer Auszeit war angebrochen... 😏 Für einen gebührenden Abschluss suchten wir uns ein Restaurant an der Flusspromenade. Ein letztes Mal Seafood...
    Read more

  • Day96

    Cider - Countries

    May 15 in Australia ⋅ ☁️ 19 °C

    Wusstet ihr, dass Australien und Neuseeland Cider-Länder sind? Cider gehört hier fest zur Trinkkultur dazu. Wir kennen kein anderes Land, in dem es eine sooooo grosse Auswahl von saurem Most gibt. Neben dem meistens sehr feinen Wein, den wir in Neuseeland und Australien probieren durften, haben wir uns ab und zu auch ein Most gegönnt 😋😄 Die Unterschiede der verschiedenen Marken sind riesig. Mittlerweile sind wir Cider-Spezialisten geworden! 🙈😂

    Im Anhang eine Auswahl... 😉
    Read more

  • Day96

    Shopping in Brisbane

    May 15 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Bei grandiosem Wetter fuhren wir am Morgen zur Mount Coot-tha Aussichtsplattform. Bei bester Aussicht über ganz Brisbane und Umgebung genossen wir Kaffee und heisse Schoggi und natürlich die Sonne ☀

    Danach war Shopping angesagt! Eigentlich hätten wir neue Sommerschuhe für die Kids gebraucht. Aber hier haben sie bereits auf die Winterkollektion umgestellt. Bei diesen Temperaturen vergisst man, dass es hier bereits Herbst ist! 🍂🍃🍁 Ohne Schuhe, dafür mit neuen Büechli, Feuerwehr- und 🚔-Autos zum Spielen verliessen wir das Einkaufszentrum in Richtung Campingplatz. Dort stellten wir unser Wohnmobil ab und fuhren mit dem Bus bis zur Queen Street, der Shopping Mall im Zentrum von Brisbane. Einige Souvenirkäufe später sassen wir im "Jimmy's on the Mall" bei Seafood, Chips und Pizza.

    Zurück im Wohnmobil liessen wir den Abend bei einer Flasche Cider ausklingen. 😋😊
    Read more

  • Day95

    Australia Zoo

    May 14 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    Steve Irwin alias The Crocodile Hunter - wer kannte ihn bzw. seine Fernsehsendung nicht?! Er war Dokumentarfilmer, Tierschützer und Zoodirektor im Australia Zoo in Beerwah, Queensland. Diesen Zoo besuchten wir heute.

    Mit einem horrenden Eintrittspreis von AU$ 172 für die ganze Familie haben wir nicht gerechnet, aber das Geld kommt den Tieren zugute und letztlich ist dieser Zoo das Geld wert. Uns hat es super gefallen! 😍

    Direkt nach dem Eingang konnten wir schon verschiedene Tiere aus der Nähe anschauen und sogar anfassen: Schlangen, Eulen, Blauzunge (Echse, die wie ein Tannzapfen aussieht ☺️), Echidna... Natürlich hat es in diesem Zoo sehr viele Krokodile und jeweils pünktlich um 12:00 mittags findet im Crocoseum auch eine Show mit solchen statt. Zu Beginn der Show flogen exotische Vögel in allen Farben übers Publikum. Traumhaft schön! Danach wurde es spannend: ein Krokodil lief im Wassergraben in die Arena. Mit toten Hühnern lockte ein Mann das Tier aus dem Wasser. An Land sah man die ganze Masse. Es war viel grösser als es im Wasser schien. Beeindruckend war auch wie schnell es aus dem Wasser in die Höhe sprang!

    Beim Koala-Trail suchten wir die Koalas in den Bäumen und einen durften wir auch streicheln. Und im Schlangenhaus sahen wir die eigentlich unscheinbare, aber giftigste Schlange der Welt.

    Auf Bindi's Island kletterten Lemuren umher und drei Boa Constrictor machten es sich im Terrarium gemütlich 😬 Der Africa-Teil ist riesig und sehr authentisch: Giraffen, Zebras und Nashörner sind im gleichen Gehege und die Erdmännchen haben gleich daneben Platz zum Buddeln.

    Zum Schluss spazierten wir dann nochmals durch das Gehege der Kängurus und Wallabies. Diese konnte man füttern. Die Kids konnten gar nicht genug bekommen!
    Read more

  • Day94

    Noosa

    May 13 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Wir wollten in Noosa eine Bootsfahrt auf den Everglades machen, aber leider kann man das nicht spontan tun, sondern nur nach Voranmeldung und auch nur an bestimmten Wochentagen. Leider nicht an einem Montag 😏

    Da wir nun mal da waren, blieb uns nichts anderes übrig, als nach einem Plan B Ausschau zu halten. Zuerst fuhren wir aber zum Noosa Heads Laguna Lookout. Was für eine schöne Aussicht!

    Zufällig entdeckten wir die Harbour Tewantin Marina. Ein gemütlicher kleiner Hafen mit ein paar Cafés und kleinen Boutiquen. Im "Vincino" kehrten wir fürs Mittagessen ein. Wir wurden sehr herzlich empfangen und die Kids wurden direkt mit Malsachen versorgt. Für uns gab es Barramundi mit Pommes und Salat, die Jungs entschieden sich für Chicken und Pommes. Es war meeeega fein! 😋 Das Servicepersonal lobte die Kids, wie sie schön essen und dann das... Levi hat in einer Trotzreaktion das Schälchen mit dem Ketchup auf den Boden geschmissen. Auf dem ganzen Boden war die Sauce verteilt 🙄🙈 Husch husch, haben wir aufgewischt und uns danach wieder hingesetzt. Bloss nichts anmerken lassen! 😬 Kaum sassen wir alle wieder, schweifte unser Blick nochmals an den Nebentisch. Ach du ........ ! Die ganze Wand dahinter war mit roten Spritzern "dekoriert" 😖 Also nochmals aufstehen, mit der Serviette das Gröbste wegmachen und dann wieder tun als ob nichts wäre...🤫

    In der Gelateria auf der anderen Seite der Marina gab es das Dessert 🍦😋

    Der Mount Tinbeerwah Aussichtspunkt sollte der Abschluss unseres Tages in Noosa sein. Vom Parkplatz aus musste man noch zirka einen Kilometer bergauf gehen. Leider hingen die Regenwolken etwas zu tief, so dass sie die Aussicht minderten. Man konnte aber erahnen, welch tolles Panorama man bei schönem Wetter gehabt hätte...
    Read more

  • Day94

    Tin Can Bay

    May 13 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    Im Delphin Center an der Tin Can Bay erscheinen jeden Morgen zwischen 7:00 und 9:00 Australian Humpback Dolphins. Wenn alle kommen, sind das zwei Männchen, vier Weibchen und zwei Kälber. Als wir um 7:00 eintrafen, war nur ein Männchen dort. Eine Betreuerin stand mit ihm im Wasser und erzählte dem Publikum Interessantes aus dem Delphin-Leben.

    Bis zur Fütterung um 8:00 war auch das zweite Männchen eingetroffen. Man konnte Fische kaufen und diese den Delphinen unter Anleitung verfüttern. Lian machte das wie ein Profi 👍🏻, Janis war der Fisch wohl zu glitschig, er liess ihn ins Wasser fallen. Der Delphin musste sich zwar ein bisschen bewegen, kam dann aber trotzdem noch an den Leckerbissen ran. 😁

    Kurz darauf traf noch eines der Weibchen mit ihrem Kalb ein und wir beschlossen nochmals Fische zu kaufen. Schliesslich kommt das ja einem guten Zweck zu gut. Nun durfte Levi auch mal ran... Er hatte genauso Spass wie die anderen beiden. Und dieses Mal schafften es alle Fische direkt in die Mäuler der Delphine. 😉

    Gestern Abend noch ein Stück zu fahren und heute so früh aufzustehen hat sich definitiv gelohnt! Die Begegnung mit den Delphinen hat uns sehr beeindruckt und wir werden dieses tolle Erlebnis nicht so schnell vergessen!
    Read more

  • Day93

    Fraser Island

    May 12 in Australia ⋅ 🌬 23 °C

    Um 7:00 in der Früh wurden wir von einem Car beim Campingplatz abgeholt und zum Hafen an der Hervey Bay gebracht. Von dort aus hatte die Fähre 55 Minuten bis zur Kingfisher Bay auf Fraser Island. Wir mussten die Kindersitze mitnehmen und hatten deshalb ziemlich viel zu schleppen. Das nervte, machte aber durchaus Sinn wie wir später merkten 😊 Auf der Insel angekommen stiegen wir in einen 4x4-Bus ein - die Jungs nannten das Fahrzeug "Lastwagencar", weil es unten wie ein Lastwagen, oben wie ein Car aussah.

    Der Chauffeur ging durch den Bus und kontrollierte, ob alle Kinder in einem Kindersitz sitzen und alle anderen angeschnallt sind. Er meinte dazu nur "trust me" und setzte ein breites Grinsen auf. Ready, steady... then let's go to the rollercoaster... Es ging ein Stück weit bergauf und dann Vollgas runter! Uns hob es vom Sitz... Für alle, die noch nie auf Fraser waren: Das ist die größte Sandinsel der Welt. Also wo man auch hinblickt ist Sand und natürlich sind auch die Strassen reine Sandpisten. Spätestens da war allen klar, warum die Kindersitze mitgenommen werden mussten und die Gurtpflicht so streng war! 🙃😂

    Nach einem kurzen 🚽-Stop beim Eurong Resort auf der anderen Inselseite, wo wir später Mittagessen bekamen, ging's zur 75-Mile-Beach. Das ist ein so langer Strand, wie der Name sagt, wird aber nicht als Strand, sondern vielmehr als Highway benutzt. Baden sollte man an dieser Küste wegen den gefährlichen Unterströmungen sowieso nicht. Und Haie soll es da auch sehr viele geben... 🦈

    Der 75-Mile-Beach entlang fuhren wir zum Maheno Schiffswrack. Dieses Schiff gehörte Neuseeländern und wurde 1935 zur Verschrottung nach Japan geschleppt. Währenddessen kam ein Zyklon auf, riss die SS Maheno vom Schleppboot los und spülte sie bei Fraser Island an Land. Dort liegt sie noch heute, mittlerweile stark verrostet und zu einem Grossteil von Sand bedeckt. Aber immer noch ein tolles Fotomotiv 😍

    The Pinnacles Coloured Sands noch ein paar Kilometer weiter nördlich an der Ostküste waren das nächste Ziel. Die unterschiedlich farbigen aus gepresstem Sand entstandenen Skulpturen sind ein Wunderwerk der Natur!

    Am Rückweg zum Eurong Resort lag der Eli Creek, ein Bach, der im Innern der Insel entspringt und ins Meer mündet. Der Bach führt sehr klares Trinkwasser. Zum Baden war uns das Wasser (und der Wind) zu frisch. Wir zogen es vor auf dem Bretterweg dem Bach entlang zu spazieren.

    Beim Mittagsbuffet im Eurong Resort durften wir uns nach Herzenslust bedienen. Leider entsprach nicht alles unserem Geschmack, aber wir wurden satt ☺️ Ein allzu voller Magen war für die holprige Weiterfahrt auf der Sandpiste sowieso nicht dienig 😂

    Bei der Central Station war früher einmal die Forstverwaltung der Insel, heute führt ein Boardwalk dem Wanggoolba Creek entlang durch den üppigen Regenwald. Schon erstaunlich was hier alles so wächst, wenn man bedenkt, dass der Boden nur aus Sand besteht!

    Der berühmte Lake Mckenzie war für uns die letzte Attraktion auf Fraser Island. Trotz frischem Wind, bewölktem Himmel und doch recht kühlem Wasser, wollten unsere Kids unbedingt ins Wasser. Gesagt, getan...wir halfen ihnen danach beim Aufwärmen 😉 Das glasklare Wasser und der schneeweisse Quarzsand des Sees sind aber auch verlockend! Leider warteten wir vergeblich auf ein paar Sonnenstrahlen, die unsere Fotos mit Sicherheit noch hätten topen können 😎🌞

    Pünktlich zum Sonnenuntergang erreichten wir die Kingfisher Bay. Ein Traum! 😍 Mit der Fähre wieder zurück in Hervey Bay, ging's zum Campingplatz von letzter Nacht in Point Vernon retour. Wir hatten wegen unserem morgigen Frühprogramm ausgecheckt und das Wohnmobil auf die Strasse gestellt. Unsere Reise ging weiter... 🚙💨
    Read more

  • Day92

    Bundaberg - Hervey Bay

    May 11 in Australia ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute Morgen holten wir uns beim Tourist Info Centre in Bundaberg ein paar Informationen für die Weiterreise. Die Distillerie gleich daneben wirbt mit "The World's best Rum". Wir liessen es uns nicht nehmen, dort gleich mal reinzuschauen und eine Flasche Bundaberg Original Rum zu kaufen. Da wir noch nach Hervey Bay fahren wollten, war direkt degustieren keine Option. Cola kam auf die Einkaufsliste, denn der Bundaberg Rum wird offiziell mit Cola gemischt getrunken.

    Am Nachmittag kamen wir in Hervey Bay an und erledigten den Einkauf von Lebensmitteln. Im Campingplatz bei Point Vernon merkte man das erste Mal so richtig, dass wir seit der Überquerung des Tropic of Capricorn in Rockhampton, nun "nur" noch in subtropischer und nicht mehr in tropischer Gegend unterwegs sind. Es wehte ein frischer Wind und es war auch sonst nicht mehr ganz so warm.

    Wir beschlossen den Pool im Camping trotzdem zu nutzen. Den Kids waren die frischeren Temperaturen eh egal. Sie wollten gar nicht mehr aus dem Wasser, obwohl schon längst ihre Zähne klapperten.

    Nach dem Umziehen gab's noch ein Fussball-Matchli und danach grillierten wir beim BBQ Rinds-Steak. Gut, dass der Spielplatz unmittelbar daneben gelegen hat, so konnten die Kids noch ein bisschen Energie abbauen, bis das Essen ready war. 😉

    Zum Dessert gab's dann einen Rum-Cola 🥃 für die Grossen. Ehrlich gesagt fanden wir den nicht so fein. Vielleicht müssen wir das Mischverhältnis überdenken... 🙃 Ihr seid herzlich eingeladen, nach unserer Rückkehr in die Schweiz 🇨🇭 bei uns zuhause degustieren zu kommen 😁🤗
    Read more