Satellite
Show on map
  • Day33

    Sydney - Opera House

    November 21, 2019 in Australia ⋅ ☁️ 26 °C

    Heute ist der letzte halbe Tag unserer Rundreise.

    Wir fahren nach Bennelong Point zum Opernhaus runter, wo wir eine geführte Tour haben.
    Das Opernhaus ist das Wahrzeichen von Sydney und geht auf den Entwurf des dänischen Architekten Jorn Utzon zurück. Es gehört seit 2007 zum UNESCO Weltkulturerbe.

    1959 begannen die Bauarbeiten, die gekrümmten Schalen des Daches (es ist mit 1'100'000 Keramikfliesen verkleidet) bereiteten grosse Probleme. Die komplexe Geometrie am Dach wurde in sechs Jahren mehr als 12 Mal neu entworfen.

    Am 20.10.1973 wurde das Opernhaus von Königin Elizabeth II eröffnet.

    Es enthält fünf Theater mit total 5'541 Sitzen.

    Man konnte im Inneren des Hauses nur beschränkt fotografieren, wenn Bühnenbilder standen oder Personen auf den Bühnen anwesend waren, war es verboten.

    Unser Guide, eine Österreicherin, und ein kurzer Film über die Entstehungsgeschichte gaben uns interessante Einblicke in dieses imposante Bauwerk.

    Später spazierten wir durch die historischen Gassen im Stadtteil "The Rocks". Die Anfänge dieses Viertels reichen zurück bis zur Gründung Sydneys im Jahre 1788.

    Am Mittag hieß es dann Abschied nehmen von unserem hervorragenden Guide Manuela, die so viel zu erzählen wusste über Land und Leute, und auch ein paar unserer Reisekollegen traten am Nachmittag bereits den Rückflug nach Europa an.

    Luigi und ich spazierten nach einer kleinen "Erholungspause" im Hotel durch das Chinesische Viertel, bevor wir mit einigen ReisekollegInnen zum Sydney Tower im Central Business District gingen. Dieser ist 305 Meter hoch und hat auf 251 m ein Drehrestaurant. Jetzt, gegen Abend, wurde es wieder diesig, wie schon zu Beginn am Morgen. Dies wegen der vielen Buschbrände um Sydney.
    Read more