Satellite
Show on map
  • Day20

    Tag 20 Pacifica

    July 18, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

    Wie die Zeit vergeht! Eben war noch gestern und jetzt ist schon heute. Und das Internet hat uns zurück. Heute stand eigentlich nur die Rückfahrt nach San Francisco bzw. Pacifica auf dem Programm, da wir so morgen früh keinen Stress haben. Das Hotel liegt lediglich 10 Meilen vom Airport entfernt und dennoch sehr hübsch am Pazifischen Ozean. Habe ich mich eben, also gestern noch über die Serpentinen beschwert, so sehne ich mich nach der Überfahrt nach SF dorthin zurück. Beim Autofahren auf dem Freeway spinnen die Amis. Die Geschwindigkeitsbeschränkung ist gut, mit Ausnahme, dass alle gleich schnell bzw 5 Meilen schneller als erlaubt fahren. Und mit alle meine ich alle. So wird man auf einmal rechts und links von Trucks überholt und atmet erst mal tief durch. Dann fährt man sein Auto fast leer, da man es leer abgeben kann. Warnung: Noch 48 Meilen Sprit. Bei 20 Meilen zu fahren und 10 Meilen reicht das. Eine Sekunde später drei Striche bei der Restmenge!!!!! Runter vom Freeway und hoffen auf eine Tankstelle. Und siehe da : Glück gehabt!! Denkste, ich erwische die einzige Tankstelle in Amerika, die keine Kreditkarte annimmt. Mein deutsches Fluchen und die Beleidigungen hat der zahnlose chinesische Ureinwohner nicht verstanden, da ich dies inzwischen mit einem Lächeln zur Perfektion gebracht habe. Wehe ich gerate mal an einen der Deutsch kann. Gesten habe ich mit Mexikanern im Yosemite angelegt, da deren Rotzlöffel die Bäume mit Steinen beworfen haben. Aber ich schweife ab. Zum Glück gab es an der nächsten Ecke eine weitere Tanke, aber der Tankwart hat irgendwelche Fragen gestellt, die bisher beim Tanken noch nicht zur Sprache kamen. Also Lächeln aufgesetzt und aufs übelste beleidigt. Hat geholfen, er hat aufgehört nachzufragen und ich habe meinen Sprit bekommen. In Deutschland gehe ich jetzt auch erst in die Tankstelle und sage 50 Euro auf die Nummer 4. Mal sehen, was passiert. Jetzt noch Koffer packen und dann ist Amerika auch schon wieder vorbei. Wir sehen uns oder wie wir hier im Amerika sagen... Ich habe keine Ahnung, was die erzählen. Englisch ist es jedenfalls nicht.Read more

    Horst Watz

    Hab ich doch gleich gewusst: Habe die Burschen als Besatzer und "Postbenutzer" Kunden gab es damals noch nicht, von 1973 bis 1978 angefertigt. Mein Vorteil: Sie Besatzer, ich Telefon - Chef, okay? !!! Gab auch prima Kerle, wenn die Fronten erstmal geklärt waren. Also wie zu Hause: Ich Chef! und Mama sagt wo es lang geht. Kommt gut und gesund nach Hause.

    7/19/19Reply
    Ines Hamann

    Klingt nach einer super Zeit für euch. Aber bei dem Pensum, dass ihr in den 3 Wochen absolviert habt, braucht ihr bestimmt erstmal Urlaub. Apropos Urlaub: Wir sind dann mal weg. Gute Heimreise......

    7/19/19Reply
    Irena Watz

    Euch auch einen tollen Urlaub

    7/19/19Reply