Let your dreams come true. Lizzy`s Weltreise 2019/2020
  • Day72

    TAG 2 BRISBANE

    February 10, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 31 °C

    Nach dem Aufstehen habe ich die Karten (Märle und Heike) für die Post vorbereitet und ein kleines Video gedreht von der Karte für die Heike zum 50. Auch schöne Flatlays fotografiert. Dann gefrühstückt in der schönen Hotel Wohnung. Ab in die City erstmal Richtung Shoppingcenter gelaufen. Da habe ich bissl was von H&M geshoppt (Socken Kette Tasche Mütze Partyhüte) geshoppt und von Kikki (Kalender, Weißstift, Beutel). Natürlich auch die Post aufgesucht und weiter geschlendert. Bisschen durch die City, über die Victoria Bridge bis hin zur Queensland Art Gallery. Dort konnte man spontan zeichnen was ich auch tat.
    Aber großes Ziel war es einen neuen Koffer zu bekommen weil meiner leicht hinüber war am Rad. Und den Kreativladen für neues Auarellpapier aufzusuchen 😍 und ich wurde am Ende auch glücklich fündig. Wir ließen uns ins Hotel fahren und entschieden nochmal die Story Bridge im Dunkeln zu bewundern. Es regnete leicht, später aber stark. Aber das störte nicht weil es so schön warm war. Zu guter letzt packte ich meine erworbenen Einkäufe aus und sortierte noch ein bisschen im neuen Koffer rum.
    Read more

  • Day71

    TAG 1 BRISBANE

    February 9, 2020 in Australia ⋅ 🌧 29 °C

    Um 10 hieß es raus aus dem Zimmer und für uns ab an den Flughafen damit wir unseren Flug nicht verpassen. Davor packte es mich jedoch und ich joggte eine kleine schnelle Runde durch die schöne Stadt Adelaide bis zur Kirche und wieder zurück.
    Vom Flughafen sollte es nach Brisbane gehen ab 11:55. Gelandet sind wir gegen 15:00 Uhr. Im Hotel eingecheckt erkundeten wir nochmal den Park um die ecke. Haben dort an einer Bank bissl Dehnübungen gemacht, den Abend genossen und auf den nächsten Tag vorbereitet
    Read more

  • Day70

    ADELAIDE

    February 8, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Ab nach Adelaide. Wir fuhren ins warme, denn angekommen waren gefühlte 35 Grad. Deswegen sind wir nach dem wir den Van abgegeben haben an den Strand, ans Meer. Wunderschön da wie Adelaide auch. So gemütlich die Stadt obwohl sie gar nicht so klein ist. Leider waren wir nur ne Nacht dort zum Übergang für den Weiterflug, aber haben dennoch die Zeit voll genossen. In einem Kreativladen schwatzten wir mit dem Besitzerpärchen, das war schön...und unsere Unterkunft war ein Motel wie im Film, wo alle Eingänge vom Innenhof abgingen.Read more

  • Day69

    TAG 2 GREAT OCEAN ROAD

    February 7, 2020 in Australia ⋅ ☁️ 23 °C

    Stolz auf mich, bin morgens erstmal wieder ne kleine mini Runde gejoggt und dann noch fein gedehnt. Dann noch fix Wäsche und Haare gewaschen und auf zum nächsten schönen Frühstücksplatz. Diesemal mitten in den Büschen direkt am der Great Ocean Road. Traumhaft wenn die Natur einen stets umgibt. Weiter entlang unserer Route haben wir uns Loch Ard Gorge, London Bridge GOR, the Grotto, Bay Of Martyrs and Bay Of Islands angesehen. Weiter ging es nach Warrnambool. Da waren wir Tanken und wieder spontan essen... bei MC Donalds😅
    Nun teilten wir den restlichen Weg, weswegen wir unseren Campingplatz in Robe aussuchten. Somit müssen wir morgen nur knapp 4h bis nach Adelaide hochfahren. Es war schon einzigartig in den Sonnenuntergang zu fahren bis es dunkel wurde, in Australien, mit Van. 2h ca. fuhr ich...Joni und ich wechseln uns gut ab. Am Straßenrand sahen wir Kängurus, so toll sie in der freien Wildbahn zu sehen. Leider auch welche die vom Auto erfasst wurden. Wieder spät angekommen ging es auch wieder spät ins Bett.
    Read more

  • Day68

    TAG 1 GREAT OCEAN ROAD

    February 6, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    Nach dem Aufstehen gab es lecker Frühstück in Lorne an der Great Ocean Road. Dann fuhren wir sie entlang, was sehr viel Spaß gemacht hat. Wir wechselten uns ab, aber ich bin mehr gefahren am heutigen Tage😊. Wir hielten oft um die atemberaubende Landschaft festzuhalten. Am Teddy's Lookout, in mehreren Parkbuchten, in Apollo Bay wo wir laut Tip unbedingt das leckerste Eis essen sollten (es war wirklich richtig guuut). Ich spazierte den Great Ocean Walk lang, dann fuhren wir weiter bis zum Endziel Twelfe Apostels. Dort genossen wir den schönen Sonnenuntergang. Ab zum nächsten Campingplatz und morgen die anderen Herzen auf Maps abfahren.Read more

  • Day67

    VAN PREMIERE

    February 5, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

    Nach dem Aufstehen habe ich es mal wieder geschafft joggen zu gehen - von unserem Campingplatz Anchorage zum Red Rock Beach. Danach fuhren wir runter zum anderen Zipfel Woolamai Surf Beach frühstücken. Nun stieg ich auf der rechten Seite vom Van ein und fuhr das erste mal: Automatik, Van und im Linksverkehr. Beim ersten Wenden fuhr ich kurz auf der gewohnten Straßenseite, aber es war eher ein Weg, also alles gut. Wir vergaßen nämlich fast den geplanten Pinnacles Lookout anzugucken. Also nochmal zum Frühstücksparkplatz und losspaziert. Erst am menschenleeren Strand und dann auf einem wunderschönen Pfad, abseits der Wege, wo ich mich fühlte wie bei Herr der Ringe. Wirklich toll. Bei einer kleinen Pullerpause im Busch kam dann auch noch ein Dunkelbraunes Känguru rausgesprungen. Angekommen an den Felsen stiegen wir den nicht ungefährlichen Weg hoch und runter und halfen einem anderen Mädel die weggerutscht war und Angst hatte weiter zu laufen. Die Zeit verging, wir mussten zurück. Ziel war an der Great Ocean Road den nächsten Campingplatz aufzusuchen. Ich fuhr bis Melbourne wo wir noch fix am Woolworth hielten für Fresszeug, dann übernahm Joni. Ich kann euch sagen, es war traumhaft selber zu fahren...in Australien♡ Im Dunkeln sind wir dann im Big4 Wye River Holiday Park angekommen, ca, 21:20.
    Umräumen, Bett herrichten, Duschen, Texten, Bilder, Schlafen und auf morgen Great Ocean Road freuen.
    Read more

  • Day66

    PHILLIP ISLAND

    February 4, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 15 °C

    Nach unserer schönen Zeit in Melbourne, fuhren wir unseren Van abholen in St Kilda und steuerten den Wildpark von Phillip Island an. Ca 2h südlich von Melbourne, entgegen unserer Route nach Adelaide. Haben wir spontan eingebaut. Unser Road Trip began und es fühlte sich toll an. Einfach alles war so schön. Tolle Gegend, tolle Landschaft - Australien hat mich verzaubert. Dort angekommen ging der Zauber weiter. Wir kamen den friedlichen, süßen und außergewöhnlichen Tieren so nah. Die kleinen Wallebys liefen überall rum und zogen mit ihren Krallen die Hände nach unten wegen dem Futter. Die schläfrigen Koalas rührten sich nur wenig bis kaum, sahen aber so kuschelig und friedlich aus. Die Wombats versteckten sich wo hingegen sich die Dingos voller Stolz presentierten. Ein kleineres Känguru kam auf mich zu um Futter zu erhaschen, wir genossen die Zeit zusammen. Doch eine Ente oder so wollte immer mitfressen, was eher störend war mit den Schnabelatacken :D
    Zum Schluss noch das große Känguru gesehen, das hin und wieder auf dem Schwanz saß und diesen so manchmal wie ein 3. Bein benutze. Faszinierend zu sehen. Wow.
    Es war dann quasi später Nachmittag (gegen 17:00) als wir Mittag oder vorgezogenes Abendessen hatten. Van Küche eingeweiht mit Nudeln Kochen am Meer. Herrlich.
    Nach dem Check In auf dem Campingplatz und einem Einkauf haben wir noch die Pinguine Parade bei Sonnenuntergang am Meer bestaunt. Die kleinen, wirklich kleinen Pinguine, kommen jeden Tag bei Sonnenuntergang vom Meer an den Strand gelaufen, in ihr Quatier und gehen bei Sonnenaufgang wieder raus. Süß zu sehen
    Read more

  • Day64

    TAG 1 MELBOURNE

    February 2, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Los ging es mit dem Voctoria Market. Dort frühstückten wir lecker und schlenderten. Für mich gab es einen Hut in den ich mich verliebt hatte. Das Wetter war herrlich, also ab Richtung Meer zum beliebten Stadtteil St Kilda. Mit der Bahn ca 35 min. Lustig das ich immer glück habe, aber klar so als Glückskind. Es war nämlich Gay Pride, überall feierten sie, überall war es bunt. Lustig verkleidete Menschen. Als ich mich kurz setzte am Kilda Beach zum malen, schlenderte Joni weiter zum Hafen. Hm, vielleicht war ich so ca 2h alleine unterwegs...aber herrlich das ich ständig angesprochen wurde. Ein Arzt wollte mich am liebsten mit zu sich nehmen, mit einer Gruppe schwuler gab es Gruppenbilder und lustigen Smalltalk und der Danny von einer Seitengasse nahm mich spontan mit in seine Wohnung mit grandiosem Ausblick über die Stadt wie man sie in keinem Reiseführer findet. Joni kam hinzu, wir plauderten und tranken mit ihm ein Bierchen. Leider haben wir es nicht nochmal geschafft uns mit ihm zu treffen. Davor hatte das leckerste Eis in St Kilda und später zum Dinner die unglaublich leckeren Chorizo Balls. So gut! Nach Sonnenuntergang sahen wir noch 2/3 kleine Pinguine am Steg vorne, die sich dort eingenistet haben. Es ging zurück zum schönen Miami Hotel.Read more

  • Day60

    AUF NACH HANOI

    January 29, 2020 in Vietnam ⋅ ☁️ 14 °C

    Erst haben wir lecker gefrühstückt, dann hieß es auf nach Hanoi. 2h Busfahrt in das nächste schöne Hotel worauf ich mich schon gefreut habe. Es sah so toll auf den Bildern. Angekommen am späten Nachmittag wurde ich nicht enttäuscht. Nur ist mir wieder zu kalt hier und da das Bad draußen ist friert man dort besonders schnell. Wir tingelten nochmal los und schauten uns bissl die Umgebung an. Ziel war aber das Shoppingcenter. Zum Glück gab es alles was mein Herz begehrte. Ein wärmerer Mantel, vorallem auch für Neuseeland und eine Jogginghose. Einen größeren Koffer habe ich noch nicht geholt, mal schauen ob das noch was wird. Später nach 21:00 Uhr aß ich im Hotelzimmer. Die anderen beiden kamen auch hinzu. Wir spielten noch ein bisschen zu dritt denn nun wurde die Annika verabschiedet. Sie fährt jetzt schon in die Sonne für ein paar Tage eh es zurück nach Deutschland geht. Nun sitzen Joni und ich im Blumenzimmer und schreiben Tagebuch, bearbeiten Bilder, sortieren, lesen...etc.
    Es ist gleich 0:00 Uhr, später heißt es dann also wieder Gute Nacht :)
    Read more

  • Day59

    NINH BINH

    January 28, 2020 in Vietnam ⋅ ⛅ 17 °C

    Nach dem inkl. leckeren Hotelfrühstück sind Joni in ich mit dem Roller los. Erst zu den Tempeln Hoa Lu und dann zum Viewpoint Hang Mua. Es war schon sehr kalt, ich habe gefroren wie im Winter, dabei sind so 16 Grad. Aber wenn man ca. 50 Tage lang Hitze um sich hatte mit tollen 30 bis 35 Grad fällt der Umschwung schwer. Am Nachmittag waren wir dann erst Mittag essen und sind danach ins Hotel zurück. Dort aufgewärmt gab es noch eine Massage im Zimmer. Gemütlich haben wir den Tag ausklingen lasssn.Read more