A 8-day adventure by Susanne
  • Day7

    Gouvia-Marina

    June 11 in Greece ⋅ ⛅ 25 °C

    Da ich noch Ausrüstung brauchte, fuhren wir zur Gouvia Marina.
    Damit ich die Sorge, wie lange die große Gasflasche noch Gas liefern würde, und wo ich sie umtauschen oder füllen lassen könnte, los wurde, fragte ich bei Klaus Meyer an. Er ist Trans Ocean Stützpunktleiter und ein sehr hilfsbereiter Mensch. Er gab mir wertvolle Tipps und so zog ich am Nachmittag los, bekam alle passenden Teile und eine kleine Gasflasche. Deren Umtausch ist hier in Griechenland unproblematisch in jedem Mini oder Supermarkt möglich. Mir fiel ein Stein vom Herzen.
    Susanne schrubbte nebenbei das salzverkrustete Boot.
    Read more

  • Day6

    Fisch in Petriti zum 2.

    June 10 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

    Über dem Festland standen wieder beeindruckende Amboss-Gewitterwolken, als wir mit dem Beiboot nach Petriti tuckerten.
    In der, uns bekannten,Taverne Limnopoula wurden wir herzlich begrüßt und bewirtet.
    Der Rückweg zur Esperanza, die vor der Panoramataverne ankerte, war kalt und sehr feucht, da die Wellen ab und zu ins Boot spritzten.
    Read more

  • Day6

    Traumhafter Garten in Petriti

    June 10 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

    Unser Plan war, noch einmal frischen Fisch in Petriti zu essen und unterwegs den Spinnaker zu setzen. Doch als der Wind einsetzte, kam er von vorn und frischte auch gleich wieder auf.
    Wir wollten mal was Neues ausprobieren und landeten am Steg der Panorama-Taverne an, die berühmt für ihren schönen Garten ist. Der Garten war wundervoll, die Küche bot leider nicht das, was uns vorschwebte.Read more

  • Day3

    An Korfus Westküste runtergesaust

    June 7, Ionian Sea ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach der sehr schaukeligen Nacht fuhr ich mit dem Beiboot an Land, um die Vorräte auf zu stocken. Der kleine Supermarkt war hervorragend ausgestattet.
    Dann fuhren wir nach Paliokastitis, um uns den Hafen anzusehen.
    Danach endlich kam der angesagte Nordwind mit 20 Knoten und wir sausten nach Süden.
    Read more

  • Day3

    Um Korfus Norden herum

    June 7 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

    Unter bedecktem Himmel motorten wir an Korfus Nordküste entlang, bis plötzlich hinter den Eierkucheninseln Wind aus Süd einsetzte. Segel hoch. Juchuu!
    Und schon nahm der Wind dermaßen zu, dass wir gleich wieder reffen mussten. Zwei Reffs in Genua und Großsegel waren nötig, samit wir gut gegen den frischen Südwind kreuzen konnten.
    Ein Schlag, etwa 2,5 Seemeilen weit raus nach Südwest, dann einer nach Südost und wir befanden uns auf Höhe der weiten Bucht Agios Georgios.
    Leider nahmen Wind und Wellen am Abend nicht ab und wir schaukelten vor Anker vor uns hin.
    Susanne nutzte die Zeit, um am Niederländisch-Kurs teilzunehmen.
    Read more

  • Day2

    Ankern im Norden Korfus

    June 6 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

    Am Sonntag wehte uns eine frische Brise durch den Kanal zwischen Korfu und Albanien nach Norden.
    Leider war es nur eine thermische Brise. Im Norden ließ der Wind nach. Ohne Wind macht das Segeln keinen Spaß. Wir fuhren in eine weite sandige Bucht und ankerten dort. Der Anker hielt erst beim dritten Mal, der Sand am Boden war wohl sehr hart.
    Am Abend versuchten wir, an einem Zoom-Meeting der Seglerinnen teilzunehmen. Aber außer uns war niemand dabei. Sa wir uns ja auch von Angesicht zu Angwsicht unterhlten konnten, loggten wir uns wieder aus.
    Read more

  • Day1

    Agios Stefanos

    June 5 in Greece ⋅ ⛅ 22 °C

    Auf unserer ersten Etappe kamen wir bis Agios Stefanos, einer Bucht an Korfus Nordostseite.
    Susanne hatte eine Taverne in Erinnerung. Im Innenraum der Taverne hing eine interanntes Luftbild der Stadt Korfu. Die Nähe des Flughafens zur Stadt war gut zu erkennen.
    Leider entsprach das Essen dich nicht so ganz unseren Erwartungen. Aber die Aussucht war gut und der kleine Supermarkt nahebei war gut gefüllt.
    Read more