Satellite
  • Day19

    Nördlichstes Ziel - Trondheim

    August 3, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 16 °C

    Da wir die Nacht an einem kleinen, leeren Schotterparkplatz direkt am Meer verbracht hatten, wurden wir früh von den schrillen Schreien der Austernfischer geweckt. Diese und auch einen Fischreiher konnten wir dann von unserem Bett aus bei der Arbeit beobachten!

    Danach brachen wir auf zum letzten Ziel unserer Reise- Trondheim, wo wir auch gleich unseren Stellplatz fanden und kurz darauf in die Stadt marschierten!

    Endlich eine norwegische Stadt nach meinem Geschmack!
    Wir spazierten durch das kleine, alte Stadtviertel "Bakklandet" in dem sich gemütliche, süße Cafés und kleine Shops aneinanderreihen! In der "Baklandet Skydsstation" tranken wir heiße Schokolade nach altem Rezept und aßen "Cheescake with blueberrysauce". Die Wände in diesem Café sind in hübschen Pastellfarben gestrichen und die Einrichtung wie in Omas Wohnzimmer! Ich bin verzaubert!

    Danach besichtigten wir die Festung Kristiansten, die 1681 gebaut wurde um Angriffe aus dem Osten abzuwehren. 1718 erfüllte sie ihrem Zweck als sie der Belagerung durch die Schweden standhielt. Von außen für uns nicht wirklich spektakulär, jedoch offensichtlich uneinnehmbar!

    Im Anschluss schlenderten wir die steile Straße hinab wo wir amüsiert beobachteten, wie Radfahr-Touristen versuchten einen Radlift zu benützen! Hihi, keiner schaffte es, wer weiß wie es uns ergangen wäre! 😉

    Auf der alten Stadtbrücke (Bybrua) bewunderten wir die alten, teilweise stark renovierungsbedürftigen Speicherhäuser, die auf z.T. brüchigen Stelzen im Wasser stehen, manche davon schon etwas nach vor geneigt!

    Der Nidaros-Dom aus dem 12. Jahrhundert und seine schönen Steinornamente an der Hauptfassade bewunderten wir nur von außen, da aufgrund einer Veranstaltung zu viel Troubel war. Am Pilger-/Mittelaltermarkt daneben gab es viel Handgemachtens zu kaufen und eine Musikgruppe spielte schön, der Gesang war jedoch gewöhnungsbedürftig! 😅
    Read more