Florian und Iris machen sich auf zu ihrem wundervollen Abenteuer nach Norwegen - Land der Fjorde, Trolle und Wikinger! Blessed are the curious - for they shall have adventures!
Currently traveling
  • Day10

    Sightseeing

    July 25, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute morgen standen wir früh auf und starteten mit unserer Bergen-Card (die alle Eintritte beinhaltet) zeitig zum geplanten Sightseeing Tag: 🇳🇴

    Fantoft Stabkirche: 1150 erbaut, 1992 komplett abgebrannt (von Metallern???), 1997 neu und originalgetreu aufgebaut. Sehr besonders!

    Freilichtmuseum Gamble Bergen: eine nachgebaute Stadt aus dem 19. Jh., mit ca 50 Holzhäusern. Bei einer Vorführung spielten uns Schauspieler vor, was Dienstmädchen früher alles zu ertragen hatten.
    Viele der Häuser sind begehbar und teilweise unterhielten sich die Bewohner (Schauspieler) mit uns.

    Håkonshalle und Rosenkranzturm: Teile der Festung Bergen, welche noch aus dem Mittelalter erhalten sind.

    Bryggen: das Hanseviertel, das von Deutschen Kaufleuten im 12.Jh. aufgebaut wurde. Nach zahlreichen Bränden nur noch ein Viertel des ursprünglichen Bryggens erhalten, welches heute unter Denkmalschutz steht. Eigentlich total hübsch und besonders, aber das Flair des Viertels leidet sehr unter den vielen Touristen-Souvenirshops! 😕
    Read more

  • Day9

    Willkommen in der regnerischsten Stadt

    July 24, 2018 in Norway ⋅ 🌧 17 °C

    Heute am Weg nach Bergen mussten wir durch 44!!! Tunnel - einige sogar mit Kreisverkehr! - das Zählen wurde langsam fad! 🤣
    Wir fuhren am Hardangerfjord entlang, welcher als Norwegens Obstgarten bekannt ist! Kilometerlang ging es vorbei an großen Obstplantagen, vor allem Äpfel und Kirschen, aber auch Marillen, Zwetschgen und vieles mehr! Da hier gerade Kirschenzeit ist und diese an zahlreichen Ständen zum Verkauf angeboten werden, kaufte ich einem wortkargen alten Mann eine Packung "Moreller" - Süßkirschen von seinen Bäumen hoch oben am Hang - so viel fand ich heraus - ab! Extrem süß und lecker, sie sind schon fast weg! 😊

    Bergen begrüßte uns mit seinem typischen Wetter: strömender Regen und tief hängende Wolken.
    Am Stadtrand parkten wir unser WOMO und fuhren mit der Straßenbahn ins Zentrum. Dort bummelten wir durch den alten Stadtteil Bryggen, probierten Walfleisch, Lachs und Krabbenbrötchen am Fischmarkt und holten uns den puren Zuckershock.

    Schöne Fotos gibt's beim nächsten Eintrag, da das Wetter besser werden soll! 😉
    Read more

  • Day8

    Naturschauspiel

    July 23, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 19 °C

    Als Trost, weil meine Pancakes auf dem Preikestolen leider "ins Wasser gefallen" waren, bekochte mich mein lieber Flo heute Morgen trotzdem mit fluffigen Pancakes! 😍 Lecker!!!

    Auf unserem Weg Richtung Bergen passierten wir heute den Josenfjord mit einer Fähre und ca. 30!!! Tunnel und machten einen Abstecher nach Avaldsnes. Außerdem kamen wir bei den Felszeichnungen von Solbakk (1000-2000 Jahre v.Chr.) vorbei und bei imposanten Wasserfällen, zu denen es tolle Wanderrouten gäbe, aber uns fehlt heute einfach die Kraft dazu!Read more

  • Day8

    Auf den Spuren der Wikinger

    July 23, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute waren wir auf den Spuren der Wikinger unterwegs und erkundeten Avaldsnes, das bekannt ist als Norwegens ältester Königssitz!

    Am Wikingerhof bestaunten wir das Langhaus (zum Kochen, Feiern, Schlafen und Leben) und das Rundhaus (vermutlich eine Opferstätte), schossen mit einem Langbogen und ich lernte eine tolle Flechttechnik aus der Wikingerzeit (habe nun ein cooles Armband)! 😊

    Später im Geschichtszentrum erfuhren wir:
    Nach der Schlacht am Hafrsfjord (Schwerter im Felsen) machte König Harald Schönhaar Avaldsnes auf der Insel Karmøy zu seinem Königssitz.

    In Avaldsnes und ringsherum wurden nämlich verschiedene Grabhügel mit Schiffsgräbern gefunden und auch das reichste Grab Norwegens mit unglaublich wertvollen Grabbeigben. 

    Håkon Håkonsson ließ 1250 die Olavskirche erbauen (leider wegen Restauration gerade eingerüstet), die größte Steinkirche des Mittelalters in Norwegen. Auf der Nordseite der Kirche steht die "Nähnadel Mariens" - ein ca. 7 m hoher Stein. Der Legende nach soll die Welt untergehen wenn die "Nähnadel" die Kirchenwand berührt! 😲 Der Stein hat sich schon sehr geneigt, aber zur Sicherheit hat schon mal ein Pfarrer die oberste Spitze davon abgeschlagen! Clever - gut so! 🤣👍
    Read more

  • Day7

    Preikestolen

    July 22, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 19 °C

    Nachdem die Wettermeldung nicht ideal war, machten wir uns nur mit kleinem Rucksack (nicht wie geplant mit Zelt und allem drum und dran) auf... ein Stück fuhren wir (von unserem Womo-Stellplatz an einem kleinen Hafen) mit dem Rad, danach nahmen uns nette Ukrainer mit zum Parkplatz. Von dort ging's zügig bergauf, in knapp 2 Stunden waren wir oben und konnten bei einer leckeren Jause die Aussicht über den Preikestolen und den Lysefjord genießen.
    Trotz vieler Touristen machten wir schöne Fotos! 😊
    Traurig war ich schon, dass das geplante Zelten mit Palatschinken im Sonnenaufgang am Preikestolen nichts wurde, aber bei dem Nieselregen und dem Nebel der bei unserem Abstieg aufzog, wäre das ohnehin nicht so spektakulär gewesen. 😜

    Am Rückweg zu unserem Womo wurden wir wieder ein Stück von Deutschen mitgenommen. Zum Glück, denn nach ca. 10 km zu Fuß tun uns heute die Beine schon weh!
    Read more

  • Day6

    Fahrradpanne

    July 21, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 16 °C

    Gestern Abend brachen wir noch auf um die "Sverd i fjell" - Schwerter im Felsen zu bestaunen. Als wir ankamen, entdeckte Flo eine Fahhrad-Servicestation. Er wollte die Gelegenheit nutzen um seine Reifen wieder etwas aufzupumpen. Das ging jedoch mächtig daneben, denn die Pumpe war irgendwie defekt oder schon so abgenutzt, dass plötzlich die ganze Luft aus dem Vorderreifen ging! Er war total platt! 😲 Alles Pumpen nützte nichts! Auch zwei hilfsbereite, kräftige Inder konnten uns nicht helfen! Durch abwechselndes, sehr schnelles Pumpen schafften sie es, den Reifen zumindest so weit aufzupumpen, um es zurückrollen zu können. 🙈 Man kann sich kaum vorstellen wie genervt Flo war! 🤣

    Ein netter thailändischer Mönch machte dann noch ein lustiges Foto von uns vor den Schwertern!
    Diese erinnern an die Schlacht im Hafrsfjord, 872, nach der Harald Schönhaar erster König Norwegens wurde.

    Am Rückweg kamen wir nach ca. 2 km zu Fuß glücklicherweise bei einer Tankstelle vorbei und konnten Flos Rad wieder fahrtüchtig machen! Der Abend war gerettet! 😊
    Read more

  • Day6

    Stavanger, Norwegen

    July 21, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 17 °C

    Nach einem gemütlichen Frühstück radelten wir los um die Stadt Stavanger zu besichtigen. Ein paar Anläufe später hatten wir endlich den richtigen Weg gefunden (es gibt zwar viele Radwegschilder, leider sind sie etwas versteckt, sodass man teilweise danach suchen muss 🤣) und kamen ins Zentrum. Hier war schon viel los, denn in Stavanger findet an diesem Wochenende Skandinaviens größtes Foodfestival statt! Was haben wir doch für ein Glück! 😉

    Zu meiner großen Freude schlenderten wir zu Beginn gleich durch Gamle Stavanger - die wunderschöne Altstadt die aus 173 kleinen (weißen) Holzhäuschen besteht, die Ende 18./Anfang 19. Jh. gebaut wurden.
    Ich war begeistert - soo hübsch 😍 - hier würde ich wohnen wollen - Flo nicht - was für eine Überraschung! 😜
    Danach spazierten wir durch die Øvre Holmegate - Norwegens bunteste Straße! Hier wurden 2005 nach dem Plan eines Künstlers die Häuser bunt gestrichen. Diese Straße begeisterte mich durch ihre kleinen Läden, Cafés und Second-Hand-Shops 💜 - Flo nicht - das war ja klar. 😜

    Am Foodfestival konnten wir durch die keinen Portionen viel Verschiedenes probieren. Am besten und außergewöhnlichsten: Bacalao - typisch norwegischer Eintopf mit Klippfisk (Stockfisch)
    Sehr lecker und leicht nachzukochen! 🐟
    Da war auch Flo endlich begeistert! 🤣
    Read more

  • Day5

    Luxuscamping

    July 20, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 18 °C

    Nachdem wir nun einige Tage "wild" gecampt hatten, steuerten wir gestern Abend ziemlich müde einen am See gelegenen Campingplatz in Stavanger an. Wir ergatterten noch ein schattiges Plätzchen und freuten uns schon sehr auf eine ordentliche Dusche und ein sauberes Klo! Beim Campen verschieben sich nämlich gänzlich die Prioritäten von "Was unternehmen wir heute Abend?" zu "Woher kriegen wir Wasser?" und "Wo gehen wir heute Abend aufs Klo?" 😂

    Voller Übermut kauften wir gleich ein paar norwegische Lebensmittel für eine ordentliche Jause ein. 😊
    Braunkäse - schmeckt wie Cheddar mit leichtem Karamellgeschmack, Sild - Hering, Kvikk Lunsj - wie Kitkat - ist Norwegens " Wanderschokolade" auf der Verpackung stehen sogar Tips dazu!

    Noch zum Womo - Camping: wir haben echt puren Luxus hier... unsere "Nachbarn" schlafen auf und unter einer Lagerhausplane und das geht auch 😉
    Read more

  • Day5

    Aufstieg zum Kjeragbolten

    July 20, 2018 in Norway ⋅ ☀️ 16 °C

    Nachdem wir unseren Start zur Wanderung aufgrund einer dichten Nebelschicht vom 7 Uhr verschoben hatten, ging es um 9 Uhr dann schließlich los! In den folgenden 3 Stunden quälten wir uns, mal auf allen Vieren krabbelnd, mal an Eisenketten gehend, am Hintern rutschend (eigentlich nur ich), manchmal aber auch fröhlich schlendernd, über steile Felswände und Schneefelder, durch wunderschöne Täler und über hohe Steintreppen bis zum Kjerag hoch.
    Flo stellte sich eiskalt und zu meinem Erstaunen gleich an, um auf dem berühmten Kjeragbolten ein Foto zu machen! Mutig! 💪😲
    Nach einer kleiner kleinen Stärkung brachte auch ich den nötigen Mut dazu auf und traute mich, mit weichen Knien auf den Felsen zu klettern und zu posen! 😊 Verrückt!

    Nach einer kurzen Rast mit traumhaften Blick auf den gesamten Lysefjord traten wir gut gelaunt den Rückweg an! Zu unserer Belustigung kamen wir bei einem Mann vorbei, der sich an einem kleinen Gebirgssee völlig nackt in der Sonne aalte! 🤣🙈
    Hungrig und heilfroh wieder unten zu sein, kamen wir nach 6 Stunden endlich wieder zu unserem Womo und stärkten uns gierig mit Nudelsalat!
    Read more

  • Day4

    Schlafplatz mit tierischen Freunden

    July 19, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

    Um morgen Früh zeitig zur Wanderung zum Kjerag Felsen starten zu können, führte uns der Weg über endlose Hochebenen mit Gebirgsseen, teilweise noch schneebedeckt, vorbei an Winterskigebieten und vielen Schafen.

    Wir fanden ein nettes Plätzchen, zogen uns die lange Unterwäsche an (kühle 14 Grad hier oben) und kochten unser Abendessen. Dies blieb nicht unbemerkt, bald kamen neugierige Schafe und ließen sich unsere Gemüsereste schmecken - perfekte Abfallverwertung 😁🐑 - und wir uns unsere Gemüsenudeln!
    Read more