Satellite
Show on map
  • Day20

    Ab nach Hause - zurück in Deutschland

    August 3, 2020 in Germany ⋅ 🌧 18 °C

    Boah, watt ne Nacht!
    Meine Erkältung (der Schnuppen) ist wieder voll zurück. Selbst Schuld vielleicht, warum gehe ich auch bei Regen schwimmen?🙄
    Wir haben, weil Ben ja schon drinnen schlafen soll (Zelt schon abgebaut), das Hubbett zum Elternbett erklärt, während die Jungs im Heckbett schlafen. So können wir morgen schon „Klar Schiff“ machen, und die Bengels können noch weiter pennen.
    So der Plan.
    Aber am Abend hin geht der Schnupfen wieder so schlimm los, dass ich die halbe Nacht nicht Pennen kann. Entweder läuft mir der Schnodder ohne Ankündigung aus der Nase, oder ich muss niesen. Ich habe einen Verbrauch von ungefähr 3 Packungen Taschentüchern pro Stunde und muss zudem noch ständig aufˋs Klo. Tolle Sache, wenn man immer erst über die Fahrersitze herausklettern und unter dem Hubbett hindurch krabbeln muss...und das, während der Schnodder plötzlich läuft und der Kopf dröhnt....ätzend....
    Dann schlaf ich endlich, da gibt es schon wieder ein Gewitter! Echt! Kein Tag ohne!

    Dann endlich, irgendwann, um 7 Uhr 30 klingelt der Wecker und ich darf aufstehen...
    Duschen, kurz frühstücken, zuende einpacken, kurz entsorgen und um sage-und-schreibe 9 Uhr 05 fahren wir vom Bleder Campingplatz runter.
    Der Platz selbst war sehr schön, aber dieses Mal hat es zumindest bei uns ziemlich gestunken. Irgendwie müssen wir die Kläranlage direkt unter uns gehabt haben oder so....bäh....aber sonst schön...

    Die Fahrt verläuft überwiegend unspektakulär, mal abgesehen vom miesen Wetter....und meiner Schniefnase. Wir haben ein bisschen Angst, dass sie uns nicht nach Österreich reinlassen, weil ich „Erkältungssymptome“ zeige....aber es läuft alles glatt! Und noch nicht mal ein Stau vor dem Karawankentunnel bremst uns.

    Gegen 17 Uhr kommen wir nach Hilpolstein in Bayern, wo es einen ganz gemütlichen Stellplatz am Main-Donau-Kanal gibt. Wir stehen zwar komplett auf Rasen, aber hier ist jetzt (noch) alles trocken...ansonsten hätte meine Frau natürlich (nicht ganz zu Unrecht) wieder Sorge, dass wir uns festfahren...passiert ja eigentlich in jedem Urlaub einmal und dieser Urlaub ist ja bald um...

    Wir machen noch einen einen kurzen Spaziergang mit Ilvy, Frank sucht (und findet) noch einen Cache, wir sitzen und essen noch draußen, da ziehen ziemlich dunkle Wolken über den Wald und es fängt an, zu stippern....also schnell alles wieder eingepackt...war aber unnötig, weil es wirklich bei ein paar vereinzelten Tropfen bleibt.

    Abends treffen wir uns alle 8 bei uns im Womo und „versammeln“ uns um unseren Tisch, um WerWörter zu spielen, was eigentlich ganz gemütlich ist. Kurz vor 10 machen wir Feierabend, sind vom Fahren doch irgendwie gerädert.

    Morgen sind wir wieder zu Hause....
    Read more