Satellite
  • Day21

    Über das Sognefjell Richtung Bergen

    August 20, 2019 in Norway ⋅ 🌙 11 °C

    Da das Wetter morgens sonnig und trocken war, habe ich beschlossen, die Fahrt über das Sognefjell nochmal zu machen. Anfangs sah es auch ganz gut aus. Oben auf 1.400 m Höhe war es aber trotzdem kalt, windig und Wolken verhangen. So ging es flott weiter über endlose Stein- und Eiswüsten über Turtagroe nach Oevre Ardal. In engen Serpentinen windet sich dort die schmale Straße ins Tal.

    Mein nächstes Ziel auf der Fahrt Richtung Bergen war dann der Laerdalstunnel. Mit 24,5 km ist er der längste Straßentunnel der Welt. Im Tunnel gibt es drei Lichthöfe, wo sich der Tunnel etwas aufweitet und ein helles, warmes Licht leuchtet.

    Der Berg über dem Tunnel war wohl so eine Art Wetterscheide, denn vor dem Tunnel war noch gutes Wetter, als ich aus dem Tunnel rauskam, hat es in Strömen geregnet. Ein paar Kilometer weiter habe ich noch einen tollen Aussichtspunkt besucht, aber wegen des strömenden Regens fast nichts gesehen. Und so habe ich beschlossen, nicht ins verregnete Bergen zu fahren, sondern langsam Richtung Oslo.

    Ein weiteres Mal hat sich die Straße nach oben geschraubt, seltsamerweise überwiegend in Tunneln. Man hat das Gefühl, ganz Norwegen ist mit Tunneln durchlöchert wie ein Schweizer Käse. Über das norwegische Skigebiet bei Geilo habe ich mich in stetem bergauf-bergab bei wechselhafter Witterung langsam Richtung Oslo bewegt. Da es zwischenzeitlich zu spät für einen Zeltplatz ist, werde ich die Nacht mehr oder weniger bequem im Auto verbringen.
    Read more