Eine Reise in die Vergangenheit und zu tollen Wellen. Mit meiner Mama und meiner lieben Freundin Alena ging es am 12. März 2019 von Zürich nach Agadir. In Aourir genossen wir im Pure Surfcamp tolle zwei Wochen. Siehe selbst... :-)
  • Day15

    Ankunft in der kalten Schweiz

    March 26 in Switzerland ⋅ 🌙 5 °C

    Nach einem reibungslosen Flug wurden wir herzlich von Alena's Freund am Flughafen in Zürich abgeholt.
    Und im Auto mussten wir natürlich erstmals vieles erzählen und waren im nu zu Hause.

    Marokko, ein faszinierendes Land. Ich glaube, ich komme wieder. :-)

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day15

    Rückflug

    March 26 in Morocco ⋅ ⛅ 21 °C

    Nach einer angenehmen Fahrt zum Flughafen mussten wir uns doch noch ein wenig die Zeit vertreiben. Und wie geht das besser als mit Shoppen.
    Obwohl das Angebot nicht sehr gross war, bin ich fündig geworden. Arganöl für mich und zwei Freundinnen. Ein super Öl welches nur im Süden von Marokko hergestellt warden kann.Read more

  • Day15

    Abschied

    March 26 in Morocco ⋅ ☀️ 14 °C

    Normalerweise versuche ich mein letztes Bargeld in einem Restaurant als Trinkgeld abzugeben. In Marokko habe ich mich anders entschieden.
    Die letzten Dirhams haben wir den Zwillingsjungs vom Dorf geschenkt, diese Freude im Gesicht; unbezahlbar. Oder eben doch bezahlbar mit zwei Dirhams.
    Nach der letzten Kuscheleinheit mit Simba und Daddy war dann auch bereits unser Flughafentransfair im Surf Camp angekommen.
    Weil unser Gepäck aber zu gross war, hat der Taxifahrer mal eben alles auf das Dach geschnallt. Echt witzig wie hier alles unkompliziert von statten geht.
    Und bevor es dann Richtung Flughafen ging, mussten wir uns natürlich von unseren Lieblingssurflehrern Abach und Katha verabschieden
    Read more

  • Day14

    letzer Tag im wunderschönen Marokko

    March 25 in Morocco ⋅ 🌬 23 °C

    2 Wochen, vergangen wie im Flug, bleibende Erinnerungen, eindrückliche Impressionen und viele Wellen.
    Und am letzten Tag haben die Girls vom Camp zwei kleine Kätzchen von der Strasse gerettet. Am liebsten hätte ich gleich beide mit nach Hause genommen.
    Nach intensiver Kuscheleinheit mit den süssen Kätzchen verbrachten wir den Tag am Pool und im Dorf.
    Am Pool kamen wir dann intensive ist Gespräch mit dem lieben Filme-Paar. Moritz und Christina erzählten uns von ihren Tätigkeiten im Filmgeschäft. Echt mal spannend zu hören wie facettenreich die Branche doch ist.
    Read more

  • Day13

    beach clean up

    March 24 in Morocco ⋅ 🌬 21 °C

    Überall Abfall. Leider auch in Marokko ein grosses Problem. Wahrscheinlich ist es ein kleiner Tropfen ein den heissen Stein, aber wir wollten der Natur etwas kleines zurück geben.
    Insgesamt haben wir ca. drei Stunden unseren Strand vor dem Camp gesäubert und haben sechs 110 Liter Abfallsäcke gefüllt.
    Das Aufräumen am Strand hat mich extrem erfüllt und dies möchte ich auf meinen weiteren Reisen beibehalten.
    Read more

  • Day12

    schlechtes Wetter

    March 23 in Morocco ⋅ 🌬 23 °C

    Marokko bleibt leider auch nicht verschont. Ein Tag mit Regen und heftigem Wind stand uns bevor. Anfangs waren wir ratlos, was wir nun unternehmen sollten.
    Füsse hochlegen, quatschen, lesen, Umgebung erkunden und essen enthüllte sich als unser schlecht Wetterprogramm.

  • Day11

    Miesmuscheln direkt vor unserer Haustüre

    March 22 in Morocco ⋅ ☀️ 13 °C

    Bereits am ersten Tag wurden wir vom grossen Fels im Wasser aufmerksam gemacht. Gross bemerkt haben wir diesen riesigen und gefährlichen Fels nicht wirklich.
    Mit der Zeit hat sich das Wasser immer mehr zurück gezogen und wir verstanden, warum wir von diesem Fels gewarnt worden sind.
    Der Fels ist übersät mit Miesmuscheln. Diese sind an ihren Kanten messerscharf und somit äusserst gefährlich.
    Steht der Fels frei, schaufeln die Einheimischen die Miesmuscheln eifrig ab und verkaufen sie später am Markt.
    Und wieder wurde ich vom schönen Marokko überwältigt mit seiner Natur und den Einheimischen.
    Read more

  • Day10

    Henna Tattoo

    March 21 in Morocco ⋅ ⛅ 20 °C

    Eigentlich wollten wir nur mit dem öffentlichen Bus nach Agadir und ein wenig die Stadt erkunden.
    Zurück kamen wir mit einem Henna Tattoo am Arm und einem breiten Lächeln im Gesicht.
    Von allein hätte ich mir nie ein Henna Tattoo machen lassen. Die beiden Henna Künstlerinnen waren aber so lieb und vertrauensvoll, dass wir uns sehr spontan dazu entschieden haben. Unser Bauchgefühl war genau richtig. :-)Read more

  • Day8

    Das kleine Fischerdorf Taghazout

    March 19 in Morocco ⋅ ⛅ 19 °C

    Mit einem Lächeln im Gesicht stiegen wir aus dem Bus/VW Caddy aus. Taghazout ist grösser und touristischer als Aourir und wir fühlten uns direkt wie in einer Grossstadt, obwohl es doch nur ein Dorf ist.
    Taghazout hat viele kleine Gassen und kleine Ladenlokale sowie hübsche Kaffees direkt am Meer. Nach einer ausgiebigen Erkundungstour durchs Dorf gingen wir in ein nettes Kaffe und gönnten uns einen Kaffee und Smoothie. Hmmm, sehr lecker.Read more

  • Day8

    Fahrt nach Taghazout

    March 19 in Morocco ⋅ ⛅ 15 °C

    Wie kommt man ohne eigenes Auto von Aourir nach Taghazout? Taxi? Nei, viel zu teuer hat man uns gesagt. Nehmt den lokalen Bus.
    Lokaler Bus? Das klingt gut.
    Was wir aber nicht wussten, dass der lokale Bus in Tat und Wahrheit ein alter VW Caddy und nicht mehr in bestem Zustand sein wird.
    Trotzdem haben wir die Fahrt, wie empfohlen, angetreten. Und es war ein tolles Abenteuer. Schön zu sehen, wie Marokkaner von A nach B reisen. Die Fahrt war sehr aussergewöhnlich, aber sehr lohnenswert.
    5 Dirham hat uns die Fahrt pro Person gekostet, tolles 'Schnäppchen'. ;-)
    Read more