Satellite
Show on map
  • Aug26

    Burg Eltz

    August 26, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 20 °C

    Ein Traum Schloss 🏰 und voll erhalten.
    Der Fußweg von 1,4 km lohnt allemal.
    Das Schloss liegt umgeben von Bergen ⛰ uneinsehbar auf einem Fels.
    Die Führung von 30min ist sehr informativ.

    Die Hellebarde oder auch Helmbarte ist eine Mischform von Hieb- und Stichwaffe, die die Mannstoppwirkung eines Spießes mit der panzerbrechenden Wirkung der Axt kombinierte. Sie gehört zu den Stangenwaffen des Fußvolks und wurde vorwiegend vom 14. bis zum 16. Jahrhundert verwendet.

    Ein Spieß (auch Pike von französisch piquer ‚stechen‘) ist eine historische Stichwaffe zu Jagd- und Kriegszwecken, die im Unterschied zum Speer bzw. Wurfspieß nicht geworfen wird. Synonym wird oft das Wort Lanze verwendet, das jedoch eigentlich den Spieß des Reiters bezeichnet.

    „Mann war pikiert“

    Familie Eltz
    Eltz ist der Name eines alten Uradelsgeschlechtes aus dem Rheinland. Familienoberhaupt ist heute Karl Graf zu Eltz -mit vollem Namen Dr. Karl Graf und Edler Herr von und zu Eltz-Kempenich- der zudem auch Eigentümer der seit 800 Jahren im Familienbesitz befindlichen Burg Eltz zu Eltville am Rhein ist. Er übernahm die Aufgabe, die Burg für die Öffentlichkeit zugänglich zu halten, ihre Substanz zu sichern und sie an die 34. (!) Generation weiterzureichen, weshalb zuletzt noch 4,4 Millionen Euro in eine umfassende Sanierung gesteckt wurden. Das imposante Bauwerk aus dem 12. Jahrhundert gehört zu den bekanntesten Burgen Deutschlands, wurde nie zerstört und zierte sogar die Rückseite des 500 DM Scheins. Eine umfangreiche Sammlung, bestehend aus wertvollen Gemälden, Gold- und Silberschmiedekunst, wertvollem Porzellan, mittelalterlichen Jagdwaffen und dem ‚Dukatenscheißer‘ (einer Elfenbeinarbeit), lassen den früheren Reichtum der Adelsfamilie erahnen.
    Read more