ein Roadtrip mit dem Van
  • Aug28

    Ende der Reise

    August 28 in Germany ⋅ ☀️ 18 °C

    Gefahrene km 3303

  • Explore, what other travelers do in:
  • Aug27

    Sunset Camping am Rhein

    August 27 in Germany ⋅ ☀️ 22 °C

    Vor einem Jahr war ich schon mal einmal hier, nur mit dem 🚲 Richtung Aix en Provence.
    Heute übernachten wir direkt am Rhein auf dem Campingplatz ⛺️
    Zum Sonnenuntergang Schiffchen gucken.

    Und der Bratkartoffel Duft zieht übern Platz. 😎

    Kristall Rheinpark-Therme Bad Hönningen GmbH
    Read more

  • Aug27

    Montabaur

    August 27 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Montabaurs Altstadt zeichnet sich durch den neugotischen Rathausbau Roter Löwe, durch zahlreiche Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert und die große spätgotische katholische Pfarrkirche aus. Die mittelalterliche Stadtmauer ist in Resten erhalten, darunter auch der so genannte Wolfsturm.Read more

  • Aug27

    Kannenbäckerland

    August 27 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Den folgenden Text habe ich auf folgender Internetseite gefunden.

    https://www.gastlandschaften.de

    Die Tour
    Das Kannenbäckerland ist vor allem für seine Keramiken bekannt. Im Westerwald sind Europas größte Tonvorkommen gefunden worden. Die grauen Töpfe, Kannen und sonstigen Geschirrteile mit den typischen blauen Mustern sind weit über die Region hinaus bekannt. Das Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen ist weltweit das größte seiner Art und bietet ein echtes Erlebnis. Natürlich stoße ich überall auf der Route auf Keramikwerkstätten und besuche auch das Tonbergbaumuseum in Siershahn. Ein anderes Mal entscheide ich mich zum Beispiel für den Tonweg bei Boden. Er ist sieben Kilometer lang und einer von zwei Tonwanderwegen im Kannenbäckerland. Ein thematisch anderes Highlight sind die römischen Überreste wie der Limesturm in Hillscheid und der Römerturm nordöstlich von Kadenbach. Außerdem kann ich interessante Kirchen besichtigen, exemplarisch den Westerwälder Dom in Wirges. Weiterhin wartet das Skulpturen Miniaturen Museum nördlich von Ransbach-Baumbach. Wer sich für die Moderne interessiert, ist in der frei zugänglichen Erlebniswelt Staudt (nördlich von Montabaur) zum Thema Erneuerbare Energien richtig. Auch Montabaur hat viel zu bieten, ob Schloss oder Altstadt. Zudem gibt es überall Gaststätten mit ganz unterschiedlichen Angeboten, sodass für jeden Gaumen das richtige Erlebnis dabei ist.Read more

  • Aug26

    Burg Eltz

    August 26 in Germany ⋅ ☁️ 20 °C

    Ein Traum Schloss 🏰 und voll erhalten.
    Der Fußweg von 1,4 km lohnt allemal.
    Das Schloss liegt umgeben von Bergen ⛰ uneinsehbar auf einem Fels.
    Die Führung von 30min ist sehr informativ.

    Die Hellebarde oder auch Helmbarte ist eine Mischform von Hieb- und Stichwaffe, die die Mannstoppwirkung eines Spießes mit der panzerbrechenden Wirkung der Axt kombinierte. Sie gehört zu den Stangenwaffen des Fußvolks und wurde vorwiegend vom 14. bis zum 16. Jahrhundert verwendet.

    Ein Spieß (auch Pike von französisch piquer ‚stechen‘) ist eine historische Stichwaffe zu Jagd- und Kriegszwecken, die im Unterschied zum Speer bzw. Wurfspieß nicht geworfen wird. Synonym wird oft das Wort Lanze verwendet, das jedoch eigentlich den Spieß des Reiters bezeichnet.

    „Mann war pikiert“

    Familie Eltz
    Eltz ist der Name eines alten Uradelsgeschlechtes aus dem Rheinland. Familienoberhaupt ist heute Karl Graf zu Eltz -mit vollem Namen Dr. Karl Graf und Edler Herr von und zu Eltz-Kempenich- der zudem auch Eigentümer der seit 800 Jahren im Familienbesitz befindlichen Burg Eltz zu Eltville am Rhein ist. Er übernahm die Aufgabe, die Burg für die Öffentlichkeit zugänglich zu halten, ihre Substanz zu sichern und sie an die 34. (!) Generation weiterzureichen, weshalb zuletzt noch 4,4 Millionen Euro in eine umfassende Sanierung gesteckt wurden. Das imposante Bauwerk aus dem 12. Jahrhundert gehört zu den bekanntesten Burgen Deutschlands, wurde nie zerstört und zierte sogar die Rückseite des 500 DM Scheins. Eine umfangreiche Sammlung, bestehend aus wertvollen Gemälden, Gold- und Silberschmiedekunst, wertvollem Porzellan, mittelalterlichen Jagdwaffen und dem ‚Dukatenscheißer‘ (einer Elfenbeinarbeit), lassen den früheren Reichtum der Adelsfamilie erahnen.
    Read more

  • Aug26

    Monreal

    August 26 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Auch hier war ein Drehort für „Der Bulle und das Landei“.
    Am Elzbach

  • Aug25

    Hexen Henker und Halunken

    August 25 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

    Heute wollen wir Wandern, nur um den Jungferweiher.
    Daraus wird nix , Beate will Abenteuer.

    Hexen, Henker und Halunken Tour

    Der 8km lange Rundweg führt als erstes zu einem Hügelgrab, in dem wahrscheinlich ein Stammesfürst etwa 500 vor Christus seine letzte Ruhe gefunden hat. Weiter geht es durch den Maibusch ins Wingertstälchen, Schauplätze grausamer Verbrechen: im 17. und 18. Jht. ließen hier insgesamt drei Priester gewaltsam ihr Leben. Erholung von diesen aufreibenden Fakten bietet ein anschließende einzigartige Fernsicht in das obere UeßbachtalRead more

  • Aug24

    Camping Jungferweiher

    August 24 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute gibts nicht viel zu erzählen.
    Von der Pfalz sind wir nun in der Eifel gelandet. Den Tag über rollen wir wieder durch herrliche Landschaften, Serpentinen und große weite Horizonte.
    Ein Abstecher an die Mosel inbegriffen.
    Am Campingplatz 🏕 angekommen begrüßt uns Robert der Chef vom Platz.
    Nach ein paar oberflächlichen Witzen kommt er zur Sache. Ein Feuerwerk an Informationen wird entzündet: mit dem Fahrrad 🚲 zum Drehort von „Der Bulle und das Landei „ nach Monreal.

    Hundert Meter von hier zur Waldvogel Beobachtung.
    Ein ganzes Kartenwerk zum Radfahren und Wandern 🥾 🚲 wird uns überreicht.
    Wo wir lecker Essengehen können und ein Besuch in der Senfmühle Cochem lohnt auch.
    Schon muß er weiter ein Womo hat Probleme mit der Elektronik.
    Chapeu Robert.
    Tausende von Staren fliegen heute Abend ihre Kür am Weiher.
    Unsere Aussicht vom Bett für die nächsten Tage
    Read more