Bereits im Frühsommer 2018 waren wir für 30 Tage auf 4.350 km im Motorhome rund um die Nordinsel unterwegs. AUCKLAND, CAPE REINGA, WELLINGTON, NAPIER, ROTORUA, EAST CAPE, WHITE ISLAND und viele NPs, um nur einige Etappenziele zu nennen...
  • Jun16

    ALL BLACKS

    June 16, 2018 in New Zealand ⋅ 16 °C

    In TAKAPUNA Beach verbringen wir unsere zwei letzten Tage. Am Samstag werden wir in einer der vielen Bars ein Rugby 🏉 Nationalspiel der ALL BLACKS gegen Frankreich, auf einer der Großbildschirme miterleben können.
    Die Regeln dieser Nationalsportart verstehen wir zwar immer noch nicht, aber die Aufführung des Kriegstanzes HAKA zur Einschüchterung der Gegner, den haben wir schon öfter gesehen - und gehört!
    Die BLACKS gewinnen 🏆!
    Apropos Black: Schwarz ist die beliebteste Farbe in NZL und so sehen wir in den Modeboutiquen und auch Sportgeschäften fast ausschließlich die Farbe ⚫ ⚫ ⚫ ...
    In DEVONPORT, auch mit der Fähre vom Geschäftsviertel AUCKLANDs bequem erreichbar, flanieren wir zwischen Villen und Palmengärten. Am Abend schauen wir ein letztes Mal auf die Skyline von AUCKLAND.
    Morgen werden wir unsere Rucksäcke packen und einen letzten FLAT WITHE genießen. Dann heißt es Abschied nehmen von den entspannten, bescheidenen Lokals.
    Das Gleichheitsprinzip ohne große Statussymbole und kaum Markenkleidung hat uns sehr beeindruckt.
    Mit anderen Worten: Eine rundum bezaubernde Auszeit auf der anderen Seite der Welt!
    Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen in NZL, dann auf der Zwillingsinsel, der Südinsel...
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Jun13

    Die COROMANDEL Halbinsel

    June 13, 2018 in New Zealand

    Auf der 25 sind wir auf der COROMANDEL Halbinsel unterwegs. In der Sommer-Hauptsaison vergnügen sich hier an den Stränden die Großstädter aus dem nahen AUCKLAND. An der Ostküste befindet sich unser Ziel: Cathedral Cove. Die Bucht mit der imposanten Grotte erwandern wir durch einen üppigen Regenwald. Auf dem Weg sind viele Opposum-Fallen aufgestellt. Es wird um Nachricht gebeten, wenn eine Falle zugeschnappt hat...
    Am Strand angekommen sind wir wieder einmal von der Ursprünglichkeit der Natur überwältigt. Die Brandung hat aus dem Kalkstein Höhlen und Grotten gewaschen, 1993 wurde diese Bucht als erstes Küstenschutzgebiet deklariert.
    Read more

  • Jun9

    WHITE ISLAND Todeszone!

    June 9, 2018 in New Zealand ⋅ 26 °C

    In WHAKATANE warten wir bereits 2 Tage auf die telefonische Zusage, an einen Tagesausflug auf WHITE ISLAND teilnehmen zu dürfen.
    Am Abend bekommen wir unser OK, mit der Aufforderung festes Schuhwerk und Trinkwasser nicht zu vergessen.
    Das Motorschiff PEE JAY 4 bringt uns auf die Insel, auf der noch bis 1950 Schwefel abgebaut wurde. Mit einem Beiboot wird eine erste Gruppe auf die Insel getendert, zusätzlich zu den Schwimmwesten werden Schutzhelme und Atemschutzmasken zugeteilt...
    Bereits James Cook war hier vorbei geschippert und hatte der Insel wegen der weißen Dampfsäulen den heutigen Namen gegeben. Der Maori-Name lautet "Te Puia o Whakaari" und bedeutet "der dramatische Vulkan". Auch heute steigen ununterbrochen 🔥 heiße Schwefeldämpfe aus dem Krater und wir sind erleichtert doch eine Gasmaske dabei zu haben! Den Weg zum Krater dürfen wir nicht verlassen, aber auch so bekommen wir die unwirklich erscheinende Natur im hellgelben Schwefel genug zu spüren!
    NACHTRAG: Am 09. Dez. 2019, wir waren zu diesem Zeitpunkt auf der Südinsel von NZL, gab es eine gewaltige Eruption des Vulkans mit 16 Toten und vielen Verletzten! Seitdem ist WHITE ISLAND als Todeszone komplett gesperrt.
    Read more

  • Jun7

    EAST CAPE & POHUTUKAWA

    June 7, 2018 in New Zealand

    Die Fernstraße Nr. 10 wird zu einer Gravel Road und ein heftiger Regen setzt ein. Wir bewegen uns im Schneckentempo über die schlammige, z.T. unbefestigte Piste. Erste Steinbrocken haben den Weg eingeengt und es kommen erste Zweifel auf, ob wir nicht doch umkehren sollten! Aber nicht mit Norbert, immerhin gibt es noch frische Reifenspuren vor uns!
    Am östlichsten Punkt NZLs scheint die Sonne wieder und wir blicken von dem gußeisernen Leuchtturm auf den Pazifik.
    In der kleinen Küstensiedlung TE ARAROA sehen wir zum ersten Mal einen 600 Jahre alten Pohutukawa-Baum mit gewaltigen Luftwurzeln. Es ist der älteste und größte Baum dieser Art, von den Maori "Te Waha-o-Rerekohu" genannt.
    Read more

  • Jun6

    NAPIER: ART DECO CAPITAL OF THE WORLD

    June 6, 2018 in New Zealand

    Die Vielfalt von Art déco ist in NAPIER einzigartig! Sie ist nicht nur in der Architektur der Stadt unübersehbar, sie wird auch in den Geschäften und von den Lokals selbst gepflegt.
    Wir fühlen uns in die 30er Jahre zurück versetzt. Im Stadttheater von 1937 wird "Tanzen mit Mozart " aufgeführt. In einer weiteren Attraktion der Stadt, dem OPOSSUM-Museum, sehen wir die Plagegeister endlich mal in voller Schönheit! Die Population dieser Beutelratten ist außer Kontrolle geraten, es gibt mehr als 80 Millionen dieser Spezies. Im Vergleich dazu: NZL hat etwa 4,7 Mio Einwohner, noch mehr Kühe als Einwohner und 3,6 Mio Schafe...Read more

  • Jun2

    WELLINGTON

    June 2, 2018 in New Zealand ⋅ 12 °C

    In WELLINGTON angekommen sichern wir uns zunächst auf dem 24-h-Parkplatz neben dem Museum eine Bleibe. Ein Campingplatz gibt es leider nicht in Citynähe, nur so können wir die Stadt bis in die Abendstunden genießen.
    Mit der nostalgischen Cable Car von 1902 fahren wir auf die Bergstation, von dort aus geht es bequem über den Botanischen Garten in das Regierungsviertel. Am auffälligsten ist ein Rundbau, "Beehive" (Bienenstock) genannt. Es beherbergt u.a. die Büros des Premierministers. Angeblich soll hier so fleißig wie in einem Bienenstock gearbeitet werden...
    Read more

  • May30

    "Ski Heil" im TONGARIRO NP

    May 30, 2018 in New Zealand

    Es geht in den 786 km² großen TONGARIRO NP auf bis zu 1800 m Höhe. Vorsorglich haben wir getankt und den Wassertank wegen Frostgefahr entleert.
    Im nächsten Monat startet im WHAKAPAKA SKI AREA die Saison und viele fleißige Helfer präparieren bereits die Pisten.
    Schade, wir sind etwas zu früh für eine zünftige Skiabfahrt unterwegs, Skiausrüstung wäre problemlos ausleihbar...
    Auf unserer Abfahrt mit dem Sprinter werden wir auf ein Handwerksgebäude aufmerksam. Wir werden freundlich herein gewunken und wir dürfen bei der Holzbearbeitung zusehen. Ein Maori mit Gesicht Tattoo überträgt gerade seinen Kopfschmuck auf einen Baumstamm!
    Read more

  • May28

    Thermal Wunderland WHAKAREWAREWA

    May 28, 2018 in New Zealand

    Der "Thermal Explorer Highway" führt uns in eines der größten Thermalgebiete der Welt, und wir ahnen es schon: Es wird erneut einen krassen Wechsel der Natur geben!
    Nahe der Schwefelstadt ROTORUA liegt "Whakarewarewa", welches von dem MAORI-Stamm Tuhourangi Wahiao bewirtschaftet wird. In einem dazugehörigen MAORI-Arts and Craft Institut wird deren Kunst bewahrt und gepflegt. Wir dürfen den Handwerkern und Künstlern bei der Arbeit zuschauen und sind beeindruckt! Auf der parkähnlichen Anlage erleben wir hautnah die vulkanischen Aktivitäten.
    DasThermal-Wunderland "Wai-o-Taupo" (Heiliges Wasser), kurz vor dem größten und tiefsten See Neuseelands gelegen, lockt uns zu einem weiteren Besuch. Auf Holzstegen geht es vorbei an glucksenden Schlammquellen, einem perlenden "Champagne-Pool", funkelnden Thermalseen und Geysiren. Verschiedene Mineralien färben die Gewässer und Schwefeldämpfe erinnern an den unangenehmen Geruch fauler Eier.
    Read more

  • May27

    TANE MAHUTA der HERR DES WALDES

    May 27, 2018 in New Zealand

    Entlang der Küstenlinie der Tasmanischen See kommen wir in den WAIPOUA KAURI FORREST, in eine eindrucksvolle Welt der suptropischen Regenwälder. Inmitten dieses Waldes ragen KAURI-Giganten in den Himmel. TANE MAHUTA mit einer Höhe von 56 m, 13 m Umfang und einem Alter von rd 2.000 Jahren ist die stolze Hauptattraktion!
    KAURI-Fichten sind eine der größten Baumarten der Welt. Schon Kapitän James Cook hatte sein Schiff aus diesem Holz erbaut...
    Read more

  • May27

    NINTY MILE BEACH

    May 27, 2018 in New Zealand

    Nur 25 km vom CAPE REINGA entfernt erheben sich die Sanddünen bei TE PAKI . Zusammen mit einem wundervollen Regebogen erklimmen wir einen der Sandberge, um einen abendlichen Blick und Fotostop auf die TASMAN SEA zu erhaschen.
    Am Fuße der Dünen übernachten wir dann wieder ganz für uns alleine...
    Am nächsten Tag nehmen wir den NINETY MILE BEACH in Angriff, der allerdings nur rd 90 km lang ist. Eine raue Meerespriese, aber auch unser Zeitplan, hält uns von einer längeren Wanderung zurück. Dieser Strand mit seinem spektakulären Coastal Track ist definitiv eine Rückkehr wert!!
    Read more