Satellite
Show on map
  • Day252

    Albany attractions

    May 18, 2019 in Australia ⋅ ☁️ 12 °C

    Nachdem es gestern nicht geklappt hatte fuhren wir heute Morgen dann in den Torndirrup National Park, zunächst zur Frenchman Bay, um dort mit Blick auf die Bucht zu frühstücken.
    Anschließend besuchten wir kurz einen Lookout mit Blick auf den Salmon Beach und den Salmon Pools und danach parkten wir das Auto auch schon am Anfang des Wanderweges zum Bald Head. Dort wanderten wir dann insgesamt zwei Stunden einen Teil des Weges. Für den ganzen Weg bis zum Bald Head sollte man sechs Stunden einplanen, so viel Zeit hatten wir heute aber nicht. Von dort wo wir waren bekamen wir aber bereits spektakuläre Ausblicke, auf der einen Seite das blaue Meer mit dem Strand und den hohen Wellen, auf der anderen Seite eine Bucht mit fast stehendem, am Strand türkis aussehenden Wasser.
    Als nächstes hielten wir an den Blowholes, wo durch einen Spalt im Gestein bei höheren Wellen Luft hinausgedruckt wird.
    Weiter auf dem Weg lag dann noch The Gap und die Natural Bridge. The Gap ist eine Lücke im Gestein, in die die Wellen hineinknallen und an den Felsen zerschellen. Diese Lücke kann man vom einem Podest aus direkt von oben einblicken, nichts für schwache Nerven, weil das Podest bis weit über die Lücke ragt und der Boden aus Metallgitter besteht, also durchsichtig ist. Eine absolute Attraktion, wenn nicht sogar die Attraktion überhaupt.
    Natural Bridge, direkt daneben, ist eine Brücke aus Gestein. Der fehlende Teil wurde über mehrere tausende Jahre von der starken Brandung gelöst und weggespült und die Brücke blieb. In ein paar hundert oder vielleicht tausend Jahren wird es die Brücke jedoch auch nicht mehr geben, weil die Brandung ja nicht aufgehört.
    Am Abend campten wir im Albany Gardens Holiday Resort, wo wir im Ofen Lasagne machten und noch eine Runde Uno unter dem Heizstrahler in der Küche spielten (Es wird langsam echt kalt hier 😅).
    Read more