Satellite
Show on map
  • Day377

    Ihr hattet recht...

    January 24, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Vor meiner Abreise durfte ich mir von einigen anhören,dass ich nach 2 Wochen doch sowieso jmd. kennenlerne...
    Mein Glück, dass wir nicht gewettet haben, sonst hätte ich jetzt hohe Wettschulden.

    Ziemlich genau nach 2 Wochen hab ich mich mit einem (zufällig) deutschen (naja ein Ossi,also fast Ausländer) zur Kneipentour auf Waiheke getroffen.
    1. "Schock": bei ihm eingestiegen, fast keine Haare unter der Cap 😂 wie war das mit den inneren Werten .. sein Glück,dass er so sympathisch ist. Naja so schlecht sieht er auch nicht aus...
    2. "Schock", ein paar Treffen später : In NZ muss man fast immer seine ID (Reisepass) zeigen, keiner von uns dabei, Kellnerin ihn nach Alter gefragt "Thirty" - sind doch ein paar Jährchen mehr zwischen uns, als ich dachte
    (3.) tatsächlich Schock: bei einer Party in seinem Hostel, hat er mit dem Ellbogen auf ein Weinglas gehauen - Glas im Arm, blutige Angelegenheit. Klarer Nachteil einer kleinen Insel - ins Krankenhaus ging's leider erst nächsten Morgen drüben in Auckland,also per Fähre und Bus hin
    4. "Schock" nach Verlassen Waihekes : immer irgendwo zusammen gewohnt, Auto | Zimmer | Haus (mit Pool auf der Terrasse !! )
    5. "Schock" Flug gebucht : er nach Ende seines NZ Visums rüber ins Land der Kangaroos. Wollt mir das da drüben ja eh mal angucken, 2 Wochen später stand ich plötzlich vorm Haus #95 Union Street, Windsor, Melbourne,VIC AUSTRALIA
    6. "Größter Schock" : #1 & #2 ziemlich genau 1 Jahr her ... seit 8.Nov.2016 mit Kim auf Weltreise & Ende April/Anfang Mai 2017 geht's trotzdem wieder mit besagtem deutschen Typ ins Land der Kangaroos

    Am "schönsten" war in der ganzen Zeit aber eigentlich "Tobias and Tabea, that's funny" dauernd durften wir uns den Satz anhören, weil die Namen im Englischen so schön ähnlich klingen 🙄😂
    Read more