Mit dem Wohnmobil einmal quer durch Kroatien♡
  • Day13

    Tag 13: 4-Gipfel-Wanderung

    September 26, 2019 in Austria ⋅ ☀️ 16 °C

    Heute fuhren wir bis zum Faaker See in Österreich und machten dort noch eine 4 1/2 h Wanderung. Die 4-Gipfel-Aussichtstour klang am Anfang doch ganz cool und schön. Auch der erste Gipfel war noch leicht zu erklimmen und bat einen schönen Ausblick. Doch der zweite war dann doch schon etwas anspruchsvoller und brachte uns sehr zum schnaufen :)
    Den dritten und vierten Gipfel sind wir dann auch mit mal mehr und weniger Anstrengung hochgelaufen. Aber die Ausblicke haben sich gelohnt.
    Als wir die letzten Meter sprintend am Wohnmobil angekommen sind, entschieden wir uns noch in eine Therme zu gehen und uns zu entspannen. Wir verbrachten ganze 3 Stunden im Wasser, weshalb dann unsere Haut sehr schrumplig war :)
    Abends gab es dann noch lecker Nudeln mit Pesto
    Perfekter Abschluss!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day12

    Tag 12: Poreč

    September 25, 2019 in Croatia ⋅ ☁️ 20 °C

    Leider meldete uns der Wetterbericht wieder Regen, weshalb wir entschlossen eine Höhle in der Nähe von Poreč zu besuchen. Die Jama Baredine Höhle war eine Tropfsteinhöhle mit Kristallbildungen. Mega interessant und schön!
    Danach schlenderten wir noch durch die romantische Altstadt Poreč und kauften kleine Souveniers.
    Abends fuhren wir noch heimwärts bis nach Ljubljana. An der Grenze von Kroatien zu Slowenien wurden wir von Polizisten genaustens untersucht. Sie kontrollierten unsere Pässe und das Wohnmobil und redeten alles auf kroatisch, sodass wir nichts verstanden :D
    Am Ende ließen sie uns aber doch auswandern. Glück gehabt :P
    Read more

  • Day11

    Tag 11: National Park Paklenica

    September 24, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 15 °C

    Am Dienstag windete es sehr, aber hatte trotzdem 23°C. Wir besuchten den Paklenica National Park, der nur ein paar Minuten von unserem Schlafplatz entfernt war. Man lief direkt neben einem Fluss entlang. Der Weg war in einer Schlucht, von der rechts und links mächtige Bergwände hochragten. An jeder Wand hing mindestens ein Kletterer. Wir bestaunten die kletterer und bereuten es kein eigenes Kletterzeug mitgenommen zu haben. Wir kletterten auf kleine Berge oder Steine :)
    Später bogen wir noch in einen Weg 700m hoch zu einer Höhle. Dieser war sehr steil aber wir meisterten ihn!
    Leider war die Höhle geschlossen, aber wir beobachten durch ein Fernglas die sehr weit weg gelegenen Dörfer.
    Abends fuhren wir noch einige Kilometer Richtung Norden und aßen in einem Restaurant.
    Read more

  • Day10

    Tag 10: Insel Pag

    September 23, 2019 in Croatia ⋅ 🌧 19 °C

    Heute machten wir uns auf den Weg zur Insel Pag. Wir besichtigten dort die Verbindungsbrücke, die aber sehr unsicher aussah :)
    Danach liefen wir noch zu einer kleinen Festung mit hammer Ausblick.
    Leider war das Wetter zu schlecht fürs Baden und Schnorcheln, weshalb wir uns wieder einen Platz zum Schlafen auf dem Festland suchten. In der Ortschaft Seline fanden wir einen kleinen Schotterweg, der zu einem schönen Standplatz führte. Ein älterer Mann kam zu uns und erklärte uns irgendetwas von Fischen, was wir aber leider aufgrund des schlechten Deutschs nicht verstanden. Wir liefen noch am glasklaren Meer entlang und sammelten Muscheln.
    Read more

  • Day9

    Tag 9:Abschied

    September 22, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 22 °C

    Der Abschied war gekommen. Sophie und Jojo müssen mit dem Flugzeug heimfliegen, weil sie leider nur eine Woche Urlaub haben. Wir brunchten gemütlich und brachten sie dann an den Flughafen. Sie kamen sicher zu Hause an.
    Wir zwei übrig gebliebenen ;) suchten uns ein ruhiges Plätzchen zum baden und entspannen. Wir besichtigten noch eine Mauer (wall of austerio) und genießten den lauwarmen Wind im Campingstuhl.
    Read more

  • Day8

    Tag 8:Trogir

    September 21, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 21 °C

    Wir sind heute sehr früh aufgestanden, weil wir mal früher loswollten als 14 Uhr. Nach dem Frühstück liefen wir in die Stadt Trogir und schlenderten durch die Gassen und kleinen süßen Läden. Am Hafen gab es einen schnuckeligen Markt voller Schmuck und Flohmarktzeugs. Die Altstadt war sehr toll!
    Wir aßen Fisch und Muscheln zum Mittag.
    Nachmittags sind wir an einen Strand gefahren, um dort nochmal zu Baden. Abends gönnten wir uns eine mega Fleischplatte beim Restaurant Nautilus nähe Kastel Sucurac
    Read more

  • Day7

    Tag 7:Meer-Tag

    September 20, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 18 °C

    Die Nacht war noch schlimmer, als die vorher, weil es noch mehr wehte und stürmte. Das Wohnmobil wackelte so, dass man Angst hatte, dass es umfällt. Am Morgen fuhren wir zum Winetou Canyon. Dort wurde andscheinen Winetou 1 gedreht. An diesem Tag war es wieder angenehm, weshalb wir an einen Strand Richtung Trogir fahren wollten. Dort angekommen war es dann aber leider wieder frischer, weshalb wir nur unseren Wurstsalat mit Meeresrauschen gegessen haben und gechillt haben. Wir Mädels machten wieder Sudoku und die Jungs was für die Arbeit/Uni. Mit dem Wohnmobil standen wir sehr schräg, sodass uns schon beim reinlaufen schlecht wurde. Abends sind wir noch in die Stadt Trogir gefahren und tranken ein Radler während wir quatschten.Read more

  • Day6

    Tag 6:Jojo's Bday Wanderung

    September 19, 2019 in Croatia ⋅ ☁️ 13 °C

    Die Nacht war schlimm, da es sehr stark windete. In der Früh wachten wir an dieser hammer Aussicht auf. Wir frühstückten gemütlich und planten mit unserem Kater eine Wanderung zu machen. Um 14 Uhr starteten wir die Wanderung wie gepkant auf den Velinac. Unterwegs kamen wir an kleinen Hobbitwäldern vorbei und an Grasdünen. Frei lebende Pferde konnten wir betrachten aber nicht streicheln, weil sie sehr scheu waren. Es war zwar warm aber sehr windig, weshalb wir Jacken brauchten. Wir sind an vielen gebauten Mauern und Grundrissen von Häusern vorbeigekommen. Wir entschieden uns auf den Berg nebendran zu steigen, weil er höher ist und die Aussicht besser.
    Oben angekommen windete es so stark, dass wir weggeflogen wären, wenn wir uns nicht festgehalten hätten. Über 90km/h. Das gab allen einen Adrenalinschub. Auf dem Weg runter fanden wir den Wanderweg nicht mehr, weshalb wir eine Stunde einen Umweg gelaufen sind. Beim Abstieg hat schon der Sonnenuntergang begonnen und bis wir unten waren, war es stock dunkel. Alle waren sehr hungrig, weshalb wir erstmal etwas aßen. Danach sind wir zu einem Schlafplatz noch weiter gefahren.
    Read more

  • Day5

    Tag 5:Off Road Trip

    September 18, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute haben wir zum ersten Mal seit Beginn der Reise endlich geduscht. Am öko-Campingplatz gab es saubere und warme Duschen. Wir haben dort auch unser Geschirr gewaschen, weil unser Wassertank leer war.
    Gegen 13 Uhr sind wir wieder erst losgekommen und hatten den Plan wieder runter ans Meer zu fahren, um dort zu Baden. Zuerst aber mussten wir unseren Wassertank auffüllen, weshalb wir an eine abgelegene Quelle gefahren sind. Dort schöpften wir das Wasser mit den Kanistern ins Womo. Kurz bevor wir wegfahren wollten, hielt uns die Polizei auf. Wir hatten alle schiss, aber sie kontrollierten uns "nur" auf Migranten. Sie dachten, weil wir so off road fahren, dass wir Migranten aus Bosnien schleppen.
    Weil aber ja nichts war, durften wir weiter fahren und Sophie fuhr zum ersten Mal mit dem Wohnmobil. Wir sind durch eine abgelegene Straße gefahren, die noch als Mienengebiet gekennzeichnet war. Deswegen wurden wir schon wieder aufgehalten. Diese off road Straßen werden dauerhaft kontrolliert.
    Sind den ganzen Tag auf coolen Straßen gefahren bis wir zu einem hammer Aussichtspunkt gelangt sind. Noch weiter oben übernachteten wir dann mit der bomben Aussicht. In der Nacht feierten wir in Jojos Bday rein, was flüssig endete :D
    Read more

  • Day4

    Plitvicer Seen 2

    September 17, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 24 °C

    Abends suchten wir uns noch eine Pizzeria namens Bistro irgendwas und gönnten uns 4 richtig große Pizzen. Waren echt lecker!
    Wir übernachteten in einem kleinen familiären öko Campingplatz, damit wir ordentlich duschen konnten.
    In der Nacht regnete es leider sehr stark.
    Read more