VaLatina

Joined January 2017
  • Day210

    ¡¿Vale?!

    August 25, 2017 in Chile ⋅ ☀️ 14 °C

    Gleicher Ort, andere Welt, so ging das aufregende Wochenende am Sonntagabend in ein entspanntes Familienleben bei Nicole, Johann und dem kleinen Sonnenschein Anke über. Die Aufgaben hier waren mehr oder weniger Unterstützung im Alltag. Nebenbei haben wir einen Schuppen ausgeräumt und neu sortiert und an meinem letzten Tag hab ich einen Haufen Mist gemacht. 😂😜

    Nicole's Idee ist unter anderem dass ihre zweisprachig aufwachsende Tochter Menschen aus aller Welt kennenlernt und somit von klein auf offen erzogen wird. Diese hat mich gleich herzlich in Empfang genommen und einmal meinen Namen drauf, hat sie schon kurz nach dem Aufwachen nach mir gefragt, kam mich in meinem Zimmer besuchen und wenn Mami etwas nicht erlaubt oder sogar geschimpft hat, hat sie Trost bei mir gesucht. 😍 Ein super tolles Kind, dass sich besonders für Insekten und Musik jeglicher Richtung begeistert. Viele Ausdrücke bleiben mir in Anke-Sprache und Konotierung in Erinnerung... ob ich eine "Anja" (aranja = Spinne), "bee" (= Biene), "fly" (= Fliege) oder ein "airplane" (= Flugzeug) sehe, ich muss an Anke denken. ☺

    Hauptthema in Richtung Nachhaltigkeit war hier definitiv Wassersparen (schließlich befinden wir uns in der Wüste) und da wird keinerlei Mühe gescheut. Nicole versucht auch so viel wie möglich weiter- und wiederzuverwenden, so dass wir Kassetten gehört haben und Ankes Spielzeuge und Klamotten keiner sozialisierten Auswahl unterliegen. 😉 So habe ich viele Gespräche über Schwangerschaft und Erziehung unter sozialkritischen Aspekten geführt, was ziemlich spannend ist (vor allem da ich in vielerlei Hinsicht gleicher Meinung bin) so in der Praxis mitzuerleben. 😊

    Ein paar Tage durfte ich in Gesellschaft von Simona verbringen, einer Ex-Frewilligen, die auf Besuch zurückgekehrt ist. Als super "Good Cop-Bad Cop"-Team mit großem Verhandlungserfolg haben wir unmögliche Tourpreise rausgehauen und sie hat mich mit Informationen und Empfehlungen für meinen Weg von Bolivien nach Argentinien bereichert. 😉

    Obwohl San Pedro de Atacama (wohl wegen des polizeilichen Partyverbots) bekannt ist für sein Nachtleben, war mit Ausgehen nicht viel. Tatsächlich habe ich die Gesellschaft der jungen Familie so sehr genossen dass mir gar nicht danach war andere Leute kennenzulernen. Nur einen Abend habe ich jemanden wiedergetroffen, den ich drei Monate zuvor in Mendoza kennengelernt habe, und somit entdecken dürfen dass am Stadtrand mitten im Nirgendwo ein gelbes Sofa unterm Baum steht, von dem aus der Blick auf Gebirgs-Siluete und Sternenhimmel mit minimaler Lichtverschmutzung gewährt wird. 😊🌑
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day207

    Wallein auf dem Mond

    August 22, 2017 in Chile ⋅ ⛅ 32 °C

    Wieder einmal aufs Rad geschwungen habe ich mich ins ach so berühmte "Valle de la Luna" (=Mondtal) begeben. Was "normale" Menschen scheinbar in 3-5 Stunden erkunden, habe ich in fast 8 Stunden unternommen, wobei ich wohl jeder Abzweigung gefolgt bin. 😅

    Typisch Chile stand ich wieder etliche Male vor einem Wegweiser-Pfeil, der mir wie ein schlechter Witz vorkam und während ich auf allen Vieren durch eine dunkle Höhle gekrochen oder eine/n Düne/Berg hinaufgeklettert bin, kamen mir Zweifel ob der Pfeil tatsächlich in diese Richtung gezeigt hat...

    Um der heißen Touri-Phase zu entkommen bin ich morgens statt zum Sonnenuntergang hin und hatte somit die komplette Sand-Salz-Berg-Wüsten-Palette fast ganz für mich allein. 😎
    Read more

  • Day198

    Best Trip-Team

    August 13, 2017 in Chile ⋅ ⛅ 27 °C

    Ein komplettes Wochenende planlos die Ruta 23 am südlichen Wendekreis auf- und abgedüst, an jedem Schild das auf Sehenswürdigkeit hinweist, nach einem einstimmigen "Vamos?" (~ Hin da?) "Vamos!" (~ Hin da!) abgebogen und mehr gesehen als bei jeder maßlos überteuerten Tour. 😂

    Mit wem war ich unterwegs? Robinson! ☺ Am 4.Juli auf einer US-Party in Santiago kennengelernt, hat er mir angeboten mir ne Geburtstags-Houseparty zu schmeißen. Hab ich natürlich als Scherz abgetan (mittlerweile bin ich überzeugt er meinte es ernst...), mich aber an meinem letzten Santiago-Abend auf zwei Bier getroffen und zack stand der Plan für ein gemeinsames Wochenende in San Pedro ohne Plan. 😂

    Somit haben wir alle Entscheidungen "on the go" getroffen (mit angelesenem Hintergrundwissen in meinem Kopf versteht sich). Darunter die Idee mich nur innerhalb von 16 Stunden von 0 auf fast 4.500m zu katapultieren - super Idee! 😰 Somit war von um 4Uhr morgens aufstehen bis um 5Uhr morgens heimkommen alles dabei! 😀

    Der Touri-Info zu Folge sei aufgrund "viento blanco" (= weißer Wind, was in Bergsteiger-Sprache wohl Schneesturm heißt und in der Wüste eher unwahrscheinlich ist) alles geschlossen und wir könnten das Dorf nicht verlassen. Für zwei verrückte Rebellen fast schon eine Einladung zum Entgegengesetzten, vor allem mit einem deutschen Pärchen an Bord, das sich auf eine Spritztour mit uns eingelassen hat. 😉 Tatsächlich waren wir an so mancher Stelle mit Hürden wie Schranken konfrontiert, für uns jedoch kein unüberbrückbarer Hindernis. 😋

    Fakt ist, das Wochenende war super lässig und lustig und schön! Nur sind wir beide sehr hilfsbereite und großzügige Menschen mit dem Ziel die Welt ein bisschen besser zu machen (eine gute Tat am Tag reicht da bei weitem nicht aus) und zusammen auf einem Haufen ein absolutes Desaster! 🙈 So war dies wohl das teuerste Wochenende meiner Reise bisher, inkl. einem saftigen Speed-Ticket für 120 in einer 60er-Zone und der erstmal letzten Fahrt am Steuer für Robinson. 😓
    Read more

  • Day198

    Ich kann auch Landschaftsfotografie

    August 13, 2017 in Chile ⋅ ⛅ 28 °C

    Wenn du von 360° atemberaubender Naturschönheiten umgeben bist kann beim Fotografieren kaum was schiefgehen...

    Ich bin umgeben von Geysiren, Thermalquellen und Lagunen, Sand- und Salzwüsten, bunten Kakteen, Schnee und Eis am beeindruckensten bei Sonnenauf- und -untergang 😍

  • Day194

    Männer-WG

    August 9, 2017 in Chile ⋅ ☀️ 17 °C

    Wieder einmal zahlt sich mein Rupanco-Start voll aus! Im Norden Chiles wohnen nämlich zwei Bekannte, die auf meiner Besuchsliste natürlich nicht fehlen durften. 😊

    So wurden alte Geschichten ausgegraben, sowie der aktuelle Wissensstand ausgetauscht. Die Jungs haben schon so einigen Ex-Rupancoern auf der Durchreise Asyl gewährt. Plus Infos, die über Facebook oder persönliche Kontakte gestreut wurden, schon nehme ich gefühlt am Leben aller Menschen teil, mit denen ich zufällig Mal zur gleichen Zeit am gleichen Ort war. 😅

    Da ich hier in einer sehr artistischen WG gelandet bin und die Jungs schon in Rupanco die Instrumental-Events eigeleitet haben, wurde schon vor dem Abendessen die Gitarre rausgekramt und die Stimmbänder getestet. 😍 Fast hätte ich auch an Capoeira- und Contemporary Tanzkurs teilnehmen können, im Endeffekt ist nur nie jemand tatsächlich hingegangen. 😂

    Der Dritte in der Männerrunde, ein französischer Weltenbummler, der sich für ein paar Wochen hier eingenistet hat, entpuppte sich ebenfalls als sehr interessante Gesellschaft. In Abwesenheit des Arbeitervolks hat er mich an die wenigen schönen Orte der Stadt geführt (zu einer Seite Gebirge, zur anderen Meer) und zusammen haben wir uns als Koch-Team sehr beliebt gemacht. 😉

    Ein super entspannter Aufenthalt, als wären wir einfach Freunde, die nach dem Motto "Mein Bier ist dein Bier" zusammen wohnen, über Wein und Quiche die Weltpolitik analysieren oder enfach auf dem Sofa rumhängen und SciFi-Comics gucken. 😀

    PS: Apropos zufällig zur gleichen Zeit am gleichen Ort... für meine nächste Station haben sich bereits 15 (😮!) bekannte Gesichter angekündigt mir dort über den Weg zu laufen. Ich bin gespannt wie viele noch unerwartet hinzukommen! Alleine reisen und so. 😋✌
    Read more

  • Day192

    Wale-Delphine-Pinguine ...nicht!

    August 7, 2017 in Chile ⋅ ⛅ 16 °C

    Stell dir vor du raffst dich nach einer ausgiebigen Feier nach nur 30 Minuten Schlaf auf und setzt dich für 2,5 Stunden in einen unbequemen Stadtbus, der dich durchs Nirgendwo schleudert, in der Hoffnung am Zielort mit einem Boot auf eine Insel gebracht zu werden, von der dir möglicherweise Einblick in eine atemberaubende Tierwelt gewährt wird. 😍🐧🐳🐬

    Stell dir nun vor das erste Wort, das dir um die Ohren gehauen wird noch bevor du einen Fuß aus dem Bus gesetzt hast ist "geschlossen" und du findest dich in Begleitung des komischen Typen, neben dem du schon im Bus eingequetscht warst und der erst geschlafen, dann zig Sprachnachrichten verschickt und sich letztendlich von dir weg gesetzt hat, wieder und hast 4 Stunden totzuschlagen bis der nächste Bus kommt, um dich zurück in die Stadt zu bringen. 🙈
    Story of my day! 😂

    Der Typ war am Ende doch gar nicht soooo komisch und obwohl ihm das selbe schon bei seinem ersren Versuch passiert ist, haben wir es beide mit Humor genommen. 😉
    Read more

  • Day191

    Welcome back! - Despedida

    August 6, 2017 in Chile ⋅ 🌙 8 °C

    Meine Freunde-Besuchen-Woche eröffnete ich zwei Wochen nach meinem ersten Besuch in La Serena, wo mir zu meiner Wiederkehr an einem Sonntag eine Hausparty veranstaltet wurde. 😎 ... was irgendwie auch gleichzeitig eine Abschiedsparty war.

    Auch diesmal lief alles über Tami, letztendlich habe ich aber nie tatsächlich bei ihr gecouchsurft. 😂 Diesmal gings direkt in die Wohnung ihrer "Freunde seit schon immer", wo ich jetzt mein eigenes Zimmer hab, wann immer ich in der Nähe sein sollte. 😉

    Der Abend verlief ähnlich der Geburtstagsfeier, nur dass Tami diesmal zum 'kleinen Kreis' gehörte, ich später ins Bett und früher wieder raus bin als letztes Mal. 🙈
    Read more

  • Day190

    Tier-Kindergarten

    August 5, 2017 in Chile ⋅ ⛅ 28 °C

    Die verwöhnten ElquiTerra-Kinder Bruno und Canela haben mit ihrer Vollendung ihres dritten Lebensjahres ganz schön Konkurrenz in Sachen Aufmerksamkeit bekommen...

    Wir haben ja schon seit meiner Ankunft sehnsüchtig darauf gewartet dass die hochschwangere Rosie dann endlich mal so weit ist, da überraschte uns ihre Altersgenossin Uschi eines Tages mit zwei wackelig neben ihr herlaufenden Kreaturen. 🙈🐑😂 (Es gab zwar Gerüchte und Späßchen über eine mögliche Schwangerschaft, ganz sicher waren wir aber nicht.)

    Einen Tag später hat sich die Zahl der Babyschafe gleich verdoppelt. Diesmal hatten wir das Glück - oder Rosie das Pech - es mit ansehen zu können. (Glücklicherweise hat mich eine Folge außergewöhnlicher Umstände an diesem Morgen davon abgehalten zu frühstücken. 😅) Leider war letztere eher Raben- als Schäfchenmutti, so dass Ale, Roberto und ich 5 Tage lang zwangsweise in die Rolle der Ersatzmutti schlüpfen mussten.😕 Kann sein dass ein Schäfchen im Flauschhosenbein-Pyjama ziemlich süß aussieht und Glücksgefühle in dir auslöst wenn es auf deine Stimme reagiert, dir wackelig hinrerhereifert, sich an dich rankuschelt und glücklich mit dem Schwänzchen wedelt während es den kompletten Inhalt einer Babysaugflasche in einem Zug leert, so hat es die Natur aber nun mal nicht vorgesehen... 😓

    Mein heimliches Geburtswoche-Finale war dass einen Tag vor meinem Abflug 3 von 5 Vogel-Babies geschlüpft sind. 😍 Jeden Tag hab ich einen Blick in das Nest mit den winzigen rosamarmorierten Eiern geworfen und tatsächlich jedes einzeln auftauchen sehen. 😊

    Achja, in meiner letzten Woche hat der Nachbar-Esel zu meiner Freude den Rasenmäher-Job in ElquiTerra übernommen. Er war einfach nur da und eigentlich hat ihm niemand große Beachtung geschenkt, aber ich fand es irgendwie ziemlich cool einen Esel im Garten stehen zu haben. 😎😋
    Read more

  • Day183

    Perfect Day

    July 29, 2017 in Chile ⋅ ☀️ 16 °C

    Am tatsächlichen Halbjährigen - 6 Monate nachdem ich zum ersten Mal chilenischen Boden betreten habe - hab ich mir einen Gaumenschmauß von der Sonne zubereiten lassen. 😇 Kein Scherz! Hier in der Region gibt es Solar-Raustaurants, wo die Hitze der Sonne zum kochen genutzt wird. Zur Mitagszeit wurde zwar nur noch Brot gebacken, aber das reicht aus um sih ejn Bild von Funktion und Handhabung (stets zur Sonne ausgerichtet) der Solar-Öfen zu erfassen. Wer hätte gedacht dass 5 Stunden in Sonnenstrahlen gebadete Ziege so zart und saftig ist... 🐐😋

    Aufgrund fehlender Speisekarte habe ich mich, unwissend ob es auch von der Somne geküssten Nachttisch gibt, aber zufrieden auf den Heimweg gemacht. Zuvor direkt vor der Raustaurant-Tür abgesetzt, lief ich mit einer wagen Idee auf welchen Berg ich zulaufen muss eher planlos durch die Straßen, was mich an folgendem Schild vorbei führte: "Süßis $500" (~0,65€). 😍

    Auf ein "Hallo" in Richtung dahinter liegendem Haus wurde ich von einer geschätzt 5-jährigen begrüßt, die mir das Eingangstor geöffnet un mich hereingebeten hat, auf die Frage ob es Süßis gäbe jedoch keine Antwort parat hatte. Mein Besuch endete mit einem riesigen süßen Stück geschenkt, der Entschuldigung dies sei das einzige, da die Dame des Hauses aktuell unterwegs sei und es wäre eine Beleidigung wenn ich darauf bestehen würde dafür zu bezahlen. 😅

    In diesem Moment fühlte ich mich wie der glücklichste Mensch auf der Welt! 😍

    Zurück zu Hause galt es nur noch nach all meinen Tier-Kindern zu schauen und den schönste Sonnenuntergang seit ich in ElquiTierra bin von der Hängematte aus zu genießen. ☺ Als wenn das nicht auch so schon ein perfekter Tag gewesen wäre, wurde mir auch nich eine PisCola an die Hängematte gebracht, die in Wein am Lagerfeuer mit einer Gruppe junger Chilen(inn)en unter einem faszinierenden Sternenhimmel inklusive 5 Sternschnuppen ausartete. 😍🌌

    Wie kann ich da widerstehen noch etwas hier zu bleiben...? 😜
    Read more

Never miss updates of VaLatina with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android