November - December 2018
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day23

    Temple of Dawn (Wat Arun)

    December 12, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 28 °C

    Mit dem Tempel der Morgenröte, haben wir heute auch den Haken hinter das Tempelthema gesetzt.
    Kann ja nicht sein, das wir wochenlang durch Tempel Thailand tappern und uns nicht einen Tempel reinziehen. Schön so nen Tempel, ist aber auch dann irgendwann gut.
    Genauso wie mit dem Thai Essen, so nen mieser Mc Donalds Burger ohne müffelndes Elend um einen herum, tuts dann auch mal so richtig. Den haben wir uns heute im Siam Luxus Einkaufstempel nicht weit von den Konsumaltaren von Gucci, Prada und Rolls Royce gegönnt.
    Keine schimmelige schwarze Fassade, kein undefinierbarer Zaubertrank in schmierigen Töpfen, keine pestilenzartigen Gerüche aus dem Untergrund.
    Einfach nur eine saubere durchgestylte amerikanische Franchise Hackscheibe.. grossartig (heute zumindest).

    Also reicht jetzt auch mit den Freunden des Ostens... morgen geht es wieder Richtung Europa 😊
    Read more

  • Day22

    Two nights in Bangkok

    December 11, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 29 °C

    Wenn es keine Flug Ticketnummern gibt, kommt morgens unterm Airport Palmendach schon mal der erste Stress auf. Scheinbar hat die online Bucherei so Ihre Tücken.
    Aber in einem Airport der kurzen Wege kein Thema, schnell mal gegenüber drei neue Tickets gebucht und weiter geht es. Elena bekommt noch eine Sonderfahrt vom freundlichen Sicherheitsdienst spendiert, um Ihr Akku aus dem Fluggepäck auszusortieren. Gut Sie hatte kurz vorher noch unterschrieben, dass sie keine Reiseakkus im Gepäck hat, Schwamm drüber...der halbe Flieger krammt nochmal auf der Landepiste sein Gepäck durch...Ein herrlicher Morgen...
    In Bangkok lief dann alles wie am Schnürchen, Hotel bezogen und auf in den Großstadt-jungle.
    Urban Streetfood am Strassenrand, Papa ist glücklich weil es endlich was nettes zu kaufen gab und Abends sind alle fertig und mit runden Füssen im Hotelzimmer.
    Morgen warten noch so spannende Sehenswürdigkeiten... 😊
    Read more

  • Day20

    Regenzeit auf Koh Samui

    December 9, 2018 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    Die letzten beiden Tage hat uns die Sonne verlassen, die Regenzeit ist zurück und ergiesst sich Sintflutartig. Zwischendurch versuchen wir immer mal wieder die Umgebung zu erkunden, stellen allerdings auch mal verheerende Zustände fest, wenn wir versuchen abseits der Touristenpfade Land und Leute kennenzulernen. Einige exemplarische Fotos habe ich heute mal hinzugefügt. Da können wir noch einige Anekdoten im Nachgang bringen....
    Ich stelle jedenfalls fest das meine Toleranzschwelle da bei weitem am geringsten ist und ich mich sehr auf die heimatlichen Verhältnisse freue.
    Gestern Abend gab es einen Stromausfall, eigentlich nicht wirklich verwunderlich, wenn man sich das oberirdisch verlegte Stromkabelchaos in den Strassen anschaut und die endzeitlichen Regenfälle dazu denkt. Plötzlich war es dunkel wie im Bärenarsch. Natürlich ein grosses Abenteuer für Theo, die Kerzen von der Rezeption mit seiner Taschenlampe zu holen und dann im Kerzenlicht abzuwarten was passiert.
    Für morgen ist die erste Kindermassage für Theo geplant. Wir sind da bisher jeden Tag vorstellig geworden, herrlich kann ich sagen...
    Read more

  • Day18

    Crystal Bay Yacht Club Resort

    December 7, 2018 in Thailand ⋅ 🌙 27 °C

    Wir suchen seit 24 Stunden nach dem Fehler... für 30 Euro die Nacht für diese coole Strandvilla und diese geile Location mit Privatstrand auf einer der angesagtesten Inseln Asiens muss es eine Geldwäsche Thematik sein (so unser zwischen-Fazit).. Selbst das Frühstücksbuffett ist outstanding...

    Die 1 Std. professionelle Thai Massage mit Öl für ganze 10 Euro .... übrigens...
    Read more

  • Day17

    Romantik Reise nach Koh Samui

    December 6, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Nachdem wir fast eine Stunde zu spät am Hotel abgeholt wurden (wobei wir wahrscheinlich heute da noch stehen würden, wenn wir nicht telefonisch nachgefragt hätten, wann oder ob es denn mal weiter geht), warteten wir weitere endlos quälende Minuten bis unser Fahrer sich bequemt hatte nach ausgiebiger Scheisshaussitzung endlich die Fahrt anzutreten. Hatte ich erwähnt das Elena zwischendurch die Contenance verloren hat und fast die Scheisshaustür eingetreten hätte? Dann folgten eigentlich nur noch 3 Stunden nackter Horror. Unser mies gelaunter Fahrer (hätte Elena wohl besser nicht seine Sitzung abgebrochen) hatte den Autopiloten eingeschaltet und fuhr seinen Stiefel runter, egal ob langsamere Fahrzeige auf unserer Spur, Gegenverkehr, Kurven oder was auch immer. Einhändig mit einer Hand am Handy kurvte der Wahnsinnige den Toyota Minivan fast teilnahmslos in Einheitsgeschwindigkeit durch das Land und telefonierte halb Thailand durch. Während abenteuerlicher Überholvorgängen suchte er mit der anderen Hand seine Peca- oder auch sonstige Nüsse, die wohl zwischendurch in den Fussraum gefallen waren. Hin und hergerissen zwischen man lässt es eskalieren und steigt aus (doch was dann ? Die anderen Irren fahren eigentlich nicht besser) versucht man das Elend zu überstehen.
    Es sollte noch skuriller weitergehen. Angekommen am allgemeinen thailändischen Fahrzeugfriedhof wurden uns drei Tickets durch ein Loch in der Wand gereicht. Ein leichter Schauder lief mir über den Rücken, als ich einen schiffsartigen Seelenverkäufer neben zwei bereits untergegangen Schiffswracks erblickte. Das wird doch nicht... aber nein besser, es ging weiter im lokalen Nierenspenderbus. Der wird sicher gerne auch vom regionalen Puff für Tagesausflüge gebucht. Der tatsächlich noch fahrbahre Museumspuff rollte mit durchgehauenen Stossdämpfern (ich denke mal eine Folge der Freudenhausausflüge) eher bedächtig durch irgendein fieses Kaff (wahrscheinlich weil dir Bremsen eher weniger funktionierten). Ich meine, als uns auf einer leichten Anhöhe ein völlig überladenes Tuctuc links überholte, hatte ich mich mental endgültig von der 6 Stunden Transferzeit verabschiedet, die uns ursprünglich zur Buchung dieser Veranstaltung bewogen hat. Nach einer weiteren Stunde im nun dritten - ok nennen wir es - "Fahrzeug", war ich zumindest froh das wir vor so etwas wie einem Schiff abgesetzt wurden. Selbstverständlich mussten wir vorher noch in praller Sonne unsere Taschen einen 800 m Pier herunterzerren, da die Museumspuff-Bus-Mafia beschlossen hatte das Touristenpack noch eine halbe Stunde am Pierkiosk abzumelken und eben nicht bis zum Schiff zu fahren.
    Selbst Theo hat die prekäre Transportmittel Situation erfasst und entschloss sich ab nun viertelstündlich klarzustellen das er nach Hause zum Weihnachten feiern will...
    Ca. 6 Stunden später als geplant nach fast 12 Stunden endet der Trip im Fahrzeug 5 im Crystal Bay Yacht Club Beach Resort. Ein Name der viele Versprechen orchestriert, aber dazu die Tage mehr. Eine Fahrt die in Erinnerung bleibt...wir wollten ein Abenteuer, wir haben eins bekommen... 😉
    Read more

  • Day16

    Entschleunigt

    December 5, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Eine Periode phlegmatisch lethargischem Freizeitverhaltens, mit ausgeprägten Phasen der Selbststillegung auf Poolliegen, nähert sich dem Ende. Sehr kurz bevor die Entschleunigung jegliche Hirnaktivität zum vollständigen Erliegen gebracht hätte, versuchen wir die quasi sedierten Systeme wieder hochzufahren.
    Der letzte Tag auf Koh Lanta ist angebrochen, wir brechen in der Frühe auf zu neuen Inseln.
    Koh Lanta wird uns mit seinem einfachen, aber coolem Hippie Stil und seinen vielen Strandbars, Strand Massage Ecken und mit den netten Laternen-Paraden in sehr guter Erinnerung bleiben. Eine übrigens gelungene Alternative zu einbetonierten
    Langeweile Promenaden in unserer Breiten. Das ganze lebt davon nicht perfekt zu sein, womit hier jeder sehr gut leben kann. Es schafft nämlich Atmosphäre. Wir freuen uns auf weitere Abenteuer.
    Read more

  • Day14

    Sundowning

    December 3, 2018 in Thailand ⋅ ☁️ 27 °C

    Man könnte meinen wir machen Urlaub vor Fototapeten ... 😊

  • Day13

    Lazy chilling & träges Faulenzen...

    December 2, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 30 °C

    Es erfordert ein absolutes Höchstmass an Körperkontrolle zwischen Frühstücksbuffet (glücklicherweise eher schlicht) und Abendessen sich etwas aber nicht zuviel zu bewegen, ansonsten wäre ein Mittagessen notwendig. Wer es mal versucht hat, auch träge auf der Liege faulenzen wird irgendwann leicht anstrengend. Ansonsten ist aber mal rein gar nichts zu berichten... Ghäääähhnnn...Read more

  • Day12

    Koh Lanta Royal

    December 1, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Wir haben uns früh aufgemacht und sitzen auf der Fähre nach Koh Lanta. Eine wie wir finden etwas flairfreie Alternative wäre die Fahrt per Minibus gewesen. Wir freuen uns auf 5 Transferfreie Tage auf Koh Lanta und haben eigentlich nur Faulenzen im Program. Na ja, warten wir es ab...
    Die halbe Welt bereist das Land. Aus aller Herren Länder treffen wir Reisende. Je jünger desto tätowierter, aber auch erstaunlich viele Touristen im Rentenalter sind auf allen Touren zu treffen.
    Das Klima ist angenehm für alle. Die Luftfeuchtigkeit hält sich in Grenzen und die Temperaturen sind eigentlich konstant um 30 Grad, im Seewind angenehm auszuhalten.
    Die Thailändische Küche ist sicher einer der Vielfältigsten und bietet für jeden Geschmack etwas.
    Teilweise geradezu himmlisch. Möchte man einen schmerzhaften Backdraft im Rosettenbereich vermeiden, geht man bei der Bestellung auf "just a little spicy" und dann toitoitoi... Mir hats auch trotzdem schon die Schleimhäute in Fetzen gerissen. Manch ein Wok Kapitän macht sich da sicher auch einen Spass drauss.
    Nach intensiven Preisverhandlungen geht es schliesslich vom Pier ins Royal Lanta Resort, hier hat sich Elena nach allen Regeln der Kunst vom muslmannischen Lokalaufschneider das Fell übers Ohr ziehen lassen. Nachdem 100 Bhat gespart waren, finden wir uns samt Gepäck statt im Taxi im TucTuc wieder... 😂😄 Glücklicherweise geht es nur die Strasse runter.
    Wir haben uns eine dieser tollen Strandvillen gemietet und werden im stetigen Wechsel zwischen Pool, Restaurant und Meer mal sowas wie Entspannung trainieren.
    Read more