Malerweg

June 2017
June 2017
  • Day6

    7. Tag- 5. Etappe

    June 22, 2017 in Germany ⋅ 🌧 18 °C

    Kilometer: 16 Km
    Gehzeit : 5 Stunden
    Wetter : 34 Grad, sonnig

    Kleinhennersdorf-Papststein-Gohrischfels-Pfaffendorf-Pfaffenstein- Quirl - Königsstein

    I hob ma a eigene Tour zamgstellt und starte um kurz vor zehn beschwingt rauf auf'm Papststein.
    Christoph vertreibt se de Zeit daweil in da Eisenbahnanlage in Rathen.
    Ziemlich flott geht's wieder runter und dann durch'n Woid wieder rauf über Stufen und abenteuerliche Eisentreppen zum Gohrischfels. Dann runter und bei schwül-warmen 34 Grad durch Pfaffendorf , dort zum letzten moi rauf über Stufen (wos sonst?!) zum Pfaffenstein. De Aussicht is mia jetz scho wohlbekannt, und so geh i zügig runter nach Quirl und auf da schier endlosen Forststraß' endlich nach Königsstein. Es is ziemlich hoaß und i schwitz wie a Schweindl! In Königsstein triff i mi mit'm Christoph und dann gibt's zur Belohnung an Eisbecher mit frische Heidelbeeren! Des is a Traum:)

    Fazit: 1. Wenn jemand gern endlose, unzählige Stufen in Form vo Holz,Stoa, Eisen.....usw. geh mecht , dann is a hier in da sächsischen Schweiz bestens bedient! Koa Berg ohne Stufen!
    2. Überwiegend bewaldete und grüne Landschaft mit meterhohen Felsen. Mia fehlt a bissl des "alpine".
    3. Die Aufstiege san kurz aber knackig....Vorteil is lange Geraden zur Erholung....insofern hob i die Touren ned so anstrengend empfunden , wie letztes Jahr im Mairatal
    4. Meine Fiass geht's bestens und am Christoph seine Blos'n verheilen allmählich.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day5

    6. Tag- keine Etappe .....Heute Kultur;)

    June 21, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Wetter: 30 Grad, sonnig

    Ich beschließe, meim Mo heute Gesellschaft zu leisten; )).... Mia ham de Blos'n gestern verarztet und verbunden. A Wanderschuha geht do gar nimma! :(
    Um hoibe zehn start ma mim Auto ( ja, des homma jetzt doch no do..!) zu der Bäckerei / Brauerei und machan do die Brauereiführung mit. Des hod da Braumoasta echt guad erklärt und de Lokalität dabei wär bei uns da Hit! Anschließend no die Mühlenführung vom Bäckersbua...do wär a bissl saubere Arbeitskleidung a net schlecht gwen.....Trotz Bio....Beim Wolter geht 's ja a..:)!
    Pause im angrenzenden Biergarten : Kuacha is guad, Bier homma in Bayern a bessers!
    Den Rest des Tages verbring ma auf da Festung Königsstein und omds geb'm ma uns no moi a Essen im Bio- Biergarten.
    I stell' mia für moing no moi a Wandertour zam...oa Etappe braucht's scho no....!

    Fazit: I muss zuageb' m , meine Wadl hod der Erholungsdog heid a ganz guad do!:)
    Read more

  • Day4

    5. Tag - 4. Etappe

    June 20, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Kilometer: 18km
    Gehzeit : 6 Stunden
    Wetter : 30 Grad, sonig
    Lichtenhainer Wasserfall- Kuhstall- Kleiner u. Großer Winterberg- Schmilka- Schöna - Wolfsberg

    In Anbetracht der ziemlich offenen Blos'n an Christoph 's Fiass , is besser für eahm, die Tour nicht weiterzugehen. :(
    Plan B schaut jetz so aus: Christoph fährt mim Bus zruck zum Start der Tour nach Pirna um as Auto zu hoin , damit er mobil is. Des dauert ca. 11/2 Stund ! I geh inzwischen die etwas gekürzte Tour alloa. I start mit am leichten ziang in die Wadl um 9Uhr. Aber des gibt se relativ schnell und dann geh i zackig die Stufen zum "Kuhstall" mit großen Felsentor und Himmelsleiter nauf. Frisch geht's weiter über endlose Stufen zum Kleinen Winterberg. Super Aussicht! Dann runter nach Schmilka , wo i mi in da Bio- Schaubäckerei mit angrenzender Brauerei wie im Mittelalter fühl....i bin begeistert , mei Handwerkerherz lacht:)! Da Wahnsinn!
    In da Zwischenzeit is am Christoph ( in Pirna angekommen!) aufgfoin , dass da Autoschlüssel im Koffer is, de zur nexten Unterkunft in Wolfsberg gfahrn wern!!!!Ohmeiohmei....
    Er fahrt oiso mim Bus zruck (11/2 Stund) Schlüssel hoin, und dann nomoi wieda nach Pirna. !
    I geh inzwischen weida.....mit da Fähre über die Elbe und dann nur no über Felder und Dörfer in da prallen Sonna bis zum Panoramahotel Wolfsberg. I bin a Stund vorm Christoph do!

    Fazit: War heid scho a abenteuerlicher Urlaubsdog für uns zwoa! Da Christoph kennt se im öffentlichen Verkehrsnetz jetz bestens aus! ...Für mi war's a scheene Tour .....a alloa.
    Moing mach ma an Besichtigungsdog....:)
    Read more

  • Day3

    4. Tag - 3. Etappe

    June 19, 2017 in Germany ⋅ 🌙 21 °C

    Kilometer: 20 km
    Gehzeit : 6 Stunden
    Wetter : 28 Grad, sonnig

    Bad Schandau- Schrammsteine- Affensteine- Kirnitzschtal

    As Aufsteh' is heid scho mit Schmerz verbunden! De Wadl ziang scho sauber und bei Christoph zwickt de Hüfte!
    Um 9Uhr start ma mim historischen Personenaufzug zum Ausgangspunkt Ostrauer Hochebene. Dann samma in Schwung und gehn flott durch Wald und Feld. Am großen Schrammtor san imposante Felsen und über schmale Stiegen geht's rauf zur Schrammsteinaussicht ....Wahnsinnsausblick! Danach balancieren ma über an schmalen Grat und dann steing ma no nauf zum "Carolafelsen"... Ja , den gibt's tatsächlich ....i bin begeistert!:) ( Mia finden net raus, warum der so hoast !)
    Die letzte Stund' geh' ma nur über a bissl langweilige Forstwege.
    Am Lichtenhainer Wasserfall kaff ma uns am Kiosk a verdiente Hoibe! Prost.
    Da Christoph hod se an beide Fiass massive Blos'n glaffa, des schaut net guad aus! I glab , mia brauchan moing Plan B......:(

    Fazit: Des Aussichtspunkte san super , de Woidwege voll feinstem Sand wie am Meer! Scheene Tour ....heid war's ziemlich hoas.
    Read more

  • Day2

    3. Tag - 2. Etappe

    June 18, 2017 in Germany ⋅ 🌙 19 °C

    Kilometer: 23km
    Gehzeit : 8,5 Stunden
    Wetter : 24 Grad , sonnig

    Rathen- Amselgrund/ Hockstein- Hohnstein- Brandaussicht-Bad Schandau

    Frisch und flott mach' ma uns um 8.45Uhr auf'm Weg. Heid is as perfekte Wanderwetter! Durch den "Zauberwoid" is einfach fantastisch! Dann geht's über die Teufelsbrücke runter durch die Wolfsschlucht über steile Treppen ins Polenztal. Anschließend rauf über moosige Woidweg am Bachlauf entlang nach Hohnstein. Aufm Weg zur Brandaussicht mach' ma Pause. Noch samma guad zu Fuß. :) Die Aussichtspunkte bieten an tollen Blick über des ganze Elbsandsteingebirge! Vor Altendorf no moi kurze Rast....allmählich stellt sich a bissl a Schwäche ei!
    Zum Schluss no an Panoramarundweg.... nach 7 Stunden a koa Pappenstiel mehr!
    De letzten Meter nach Bad Schandau san dann scho mühsam. Aber mia homm' s gschafft!

    Fazit: Heid warn's einige Höhenmeter und ungefähr über 1500 Stufen , die ma rauf und runter ganga san.
    War doch scho anstrengend, aber superscheene Tour.
    Read more

  • Day1

    2.Tag - 1. Etappe

    June 17, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

    Kilometer: 18km
    Gehzeit : 6Stunden
    Wetter : 20 Grad, bewölkt, frischer Wind

    Pirna- Lohmen- Uttewalder Grund- Stadt Wehlen- Bastei- Kurort Rathen

    Um 9Uhr start ma mim Bus zum Ausgangspunkt Liebethaler Grund. Vo do geht 's zu Fuß los entlang des Bachs Wesenitz , vorbei am Richard Wagner Denkmal. Der Weg is einfach ....es geht schee grod dahie.
    Über die Felder gemma in den sächsischen Nationalpark der mit seinen düsteren, riesigen Felsen doch sehr beeindruckend is...bis zum Uttewalder Felsentor, bissl kommt ma se vor wie im Zauberwoid!
    Nach na kurzen Pause ( im Lunchpaket homm' s uns a Capri -Sonne eipackt... voi cool, ge?! :) ) geht ' s in des Städtchen Wehlen... Toller Ausblick auf die Elbe. Zum Schluss der Tour kemma zur Basteiaussicht und die berühmte Basteibrücke . Nach stundenlanger Wanderung fast imma alloa , is der Touristenandrang hier enorm und echt furchtbar ! Aber- huift nix- da miass ma durch! Aber der Ausblick is gigantisch und des muass ma einfach g'seng hom, wenn ma scho moi do is!
    Kurzer Abstieg in den Kurort Rathen, wo ma in am schönen Hotel untergebracht san . Super Saunabereich ...so lass' ma uns de müden Muskeln no aufwärma!
    Fazit: Leichte Wegstrecke , koane großartigen Höhenmeter,...hier machans die Kilometer aus. Landschaftlich sehr schön, unbedingt sehenswert!
    Read more

  • Day1

    1.Tag

    June 17, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Ankunft in Pirna /Sächsische Schweiz
    Beim Einchecken im Hotel erfahr' ma, dass abends as Stadtfest is! Die Rock'a Billy Band mit "Elvis" spuit bis um 1 Uhr in da Nacht direkt vorm Fenster flott auf! Super Sound... G'schlafa homma do natürlich net vui;)