Reisen erweitert den Blickwinkel für das Leben.
Message
  • Oct10

    Ein klitzkleines Abenteuer

    October 10 in Germany ⋅ 🌙 4 °C

    Mein abenteuerlustiges Frauchen hat die Woche einen tollen Blog gelesen. Es geht um @50overnighter im Jahr. Keine Ahnung was das schon wieder soll…🤔🤔man schläft draußen, im Iglu oder im ⛺️. So packte sie heute morgen allerhand Dinge in den Rucksack 🎒 und ließ mich das erste mal zu Hause allein mit einem Schweinsohr zur Bestechung um wie sie sagte, die Vorräte aufzupimpen. Hauptsache sie hat mein Futter dabei und noch ein paar Snacks 🍭🍡🍩😅denn wir werden heute auf dem Gipfel schlafen.

    Erstmal mussten wir ne Weile fahren, einen Parkplatz suchen usw… hier ist heute gaaaanz viel los. Vielleicht treffe ich noch ein paar andere 4- Beiner😍 Erste Rast im einzigen gastronomischen Tempel vom Berg 🏔 am Belchenhaus. Mein Frauchen bestellt was zum Essen und ein Kaffeechen während ich nur das aus dem Rucksack bekomme😕.

    Nun ging’s weiter bis zu einem Kreuz am Gipfel. Hier wurden Zielphotos gemacht und ich bekam ne Auszeichnung 🥇 für meinen ersten selbstgelaufenen Gipfel in Form von getrockneten Pansen😋😋😋 ach…. Das ist herrlich hier. Ich begrüßte jeden Gast zum Sonnenuntergang 🌅 höchstpersönlich und ließ mir über mein weiches Fellchen streicheln.

    Kurz vor sechs kam Martin aus Schönau. Er erkannte mein Frauchen (Microabenteuer mit Birgit ) über eine Wandergruppe aus Facebook. Bier hatte er dabei und während ich schon im Schlafsack meines Frauchens schlummerte hatten die beiden ganz nette Gespräche über den Schwarzwald🍻 während die Sonne wie im Bilderbuch unterging.

    Martin verabschiedete sich und zog von dannen durch die Nacht während mein Frauchen unser Lager richtete. Sie hatte drei verschiedene Wetter Apps gegoogelt und drei verschiedene Aussagen bekommen. Also hat sie sich wohl für die beste Variante entschieden.🥶 💨 🌞 es stürmte und war richtig kalt. So packte sie plötzlich alles zusammen und erklärte, dass wir noch eine Nachtwanderung zum Parkplatz machen. Das war echt gruselig 👻 und total dunkel. Puh…. War ich froh, als das Auto nun auf dem nun leeren Parkplatz stand. Eine Minute nach Mitternacht 🕛waren wir zu Hause. War ich froh😁…. Glücklich sprang ich in mein Körbchen und hab von unserem Ausflug 💭 geträumt😅😅😅
    Read more

    Birgit Guni

    Lieber Samson, das hast Du toll gemacht! Gratuliere zu Deinem ersten Gipfel. Und auch wenn es nachts ein wenig gruselig war, hast Du ein mutiges Frauchen, das immer auf dich aufpassen wird 🤩

    10/10/21Reply
    Claudia Geisler

    Das Frauchen war sehr froh dass sie den Hund dabei hatte😅😅😅

    10/10/21Reply
    Ma Ko

    Tja Samson, da hast du ein sehr abenteuerlustiges Frauchen dir ergattert 😀 ich bin mir sicher da kommt noch so manche Herausforderung auf dich zu 🥰

    10/10/21Reply
    Leberecht Thiele

    Hallo Samson, Du bist ja ein toller Typ. Schade, mein Luka ist nicht mehr unter uns. Der ging sehr gerne auf die Berge (manchmal weit über 2.500m) Ihr würdet Euch bestimmt gut auf den Wanderungen verstanden haben. Mach weiter so, Dein Frauchen natürlich auch, so ein Hundeleben ist richtig prima. Macht's gut. Herzlich grüßt Euch Vater Wölfchen

     
  • Day8

    1.kommt es anders und 2 als man denkt

    September 18 in Italy ⋅ ☁️ 23 °C

    Gestern wurde es noch spät. Ich bin ganz nett mit meinen neuen Nachbarn aus Südfrankreich ins Gespräch zu kommen. 2 ältere Mädels genau wie ich. Schnell haben wir unsere Vorräte geteilt und sind ziemlich verhockt. Christina ist Deutsche, ihre Freundin Französin. So wechseln wir schnell ins Englisch und wenn das Vokabular nicht ausreicht gibts nen Dolmetscher 😅😅😅
    Samson und ich schlafen bis um halber neune. Packen alles zusammen und fahren Richtung Lago Maggiore nach Stresa. 5 km vorm Ziel wollte ich das mit dem Navi konkretisieren und merke ich bin völlig falsch. Anstatt zum Lago Maggiore gehts zum Lago di Monati …. Hört sich ja fast gleich an 😎😎😎😎Das hab ich noch nie gehört und ich sollte nicht mehr nächtens ein Zimmer buchen ohne Brille. Hier ist wirklich tiefste Pampa und so lande ich mitten im Epizentrum von Cadretzzate😳😳😳 in der Bar Roxy direkt am Kreisverkehr ⭕️Hier gibts Wasser für den Hund und für mich erstmal am charmanten Plastiktisch ein Cappuccino und ein Spritz dazu ein paar Nüssle und Chips. Später noch ein sehr ausgiebiger Spaziergang zum ganz niedlichen und sehr übersichtlichen See. Leider ist Samson extrem Wasserscheu und nicht zu bewegen für die sauberen Fluten. 2,5 km2 und 41 Meter tiefe sagt Google 😎 und mit einer der saubersten Badeseen in der Umgebung.

    Heute Abend muss ich gut recherchieren für das Dinner. Es geht zu Gerrys Osteria. Der Weg ist echt gefährlich wie sich herausstellt , denn ich habe vor zu laufen. 22 Minuten 🦶 marsch hört sich nicht so schlimm an- es sind die sehr gefährlichen Autofahrer und die aggressiven Hunde, die hier die opulenten Villen bewachen 🙄🙄🙄

    Dafür ist der Empfang sehr herzlich und ich kläre gleich mein klitzekleines Problem mit der Rückkehr zum Hotel. Irgendwer wird mich schon fahren. 🤩denn Taxi gibt es hier nicht. Das Ambiente ist wirklich fein. Die Kerze steckt in ner Pulle 🍾Moet🙄, zum Start gibts Tatar vom Thunfisch 🍣 dann folgt Risotto mit frischen Steinpilzen, noch ein Vino, Tagliata mit Gemüse vom Grill. Irgendwann im Laufe des Abends lädt mich George und Nadja ein bei Ihnen am Tisch weiter zu essen und vor allem zu trinken😂😂😂😂 es folgen mehrere Karaffen Wein und nicht zählbare Limoncello🙄🙄🙄. Die beiden leben hier seit vielen Jahren am Lago Maggiore und sind so unglaublich herzlich, dass es mir die Sprache verschlägt. George hat ein interessantes Leben zu erzählen ist mehrfache Doktor in Jura und Wirtschaft, Pilot und war bei der Fremdenlegion. In seinen unzähligen Afrika Einsätzen hat er dann auch sein Auge eingebüßt. Diesen Abend hätte ich niemals erlebt hätte ich eine Brille getragen beim buchen meines Hotels oder hätte ich in einem AI Hotel übernachtet oder sonstigen Pauschalurlaub gebucht…. Großartig! Wie man allerdings so viel saufen kann und dann noch anständig mit einem Auge 👁 Autofahren kann erschließt sich mir auch nicht. 😂😂😂😂Aber das ist nicht mein Problem. Ich schlage vor die Rechnung zu teilen aber das haben die beiden für mich mit übernommen. Mit einer Einladung sie sobald wie möglich am Lago Maggiore zu besuchen. Herrlich! Was für ein würdiger Abschluss von so einem schönen Urlaub. Jetzt habe ich aber ganz schön die Lichter 💡 an!
    Read more

  • Day7

    Sonne, Strand und lecker Essen

    September 17 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach einer weiteren geruhsamen Nacht in Ubaghetta schien die Sonne 🌞 vom strahlend blauen Himmel. Heute wird’s noch mal richtig schön 🤩.
    Wolfgang gab uns den Tipp doch unbedingt nach Cervo zu fahren und uns dort die historische Altstadt anzuschauen. Da der Kühlschrank nicht mehr so viel hergibt beschließen wir das mit einem Frühstück in alten Gemäuern zu verbinden. Cervo liegt zwischen Imperia und Andora und das alte Castell und die Barockkirche
    San Giovanni Battista aus dem 17. Jahrhundert thronen über dem Meer. So wandeln wir durch die engen und sauberen Gassen und finden ein hübsches Café mit Blick auf das Meer. Hier kehren wir ein und unerlaubter Weise gibts für mich ein noch warmes Croissant und einen leckeren Cappuccino. Nun haben wir wieder Kraft in den Beinen und einen gefüllten Bauch. Die alte Kirche ist wirklich sehenswert und zeugt vom Protz und sehr viel Moneten der Kirche. Antike Deckengemälde, viel Gold und Blink blink 💎 💎💎💎. So wandeln wir durch die riesige Halle und schauen uns alles ganz genau an. Die Straßen hier dagegen könnten auch mal renoviert werden… Schlaglöcher erkennt man schon von weitem da sie groß sind wie die Suppentöpfe der Armee 😂😂😂😂

    Genug Kultur und je höher die Sonne steigt um so wärmer wird es auch. Zurück gehts über die sehr kurvenreiche Straße der Küste die wunderbare Blicke aufs Meer 🌊 zu bieten hat.

    Die Frequenz des heutiges Hundestrandes steigt mit den Temperaturen stetig an. So bekommen wir ein Plätzchen ohne Schirm am heutigen Tag. Zum Mittag gehts zum Lunch in die Bar, die heute auch wieder geöffnet hat. Allerdings gibts nix zum futtern. Zumindest nix für mich ☹️☹️☹️aber ein Café, ein Gläsle Wein tut es auch. Heute ist wieder richtig was los für Samson. Alle Hunde laufen wild durcheinander während der Pudel von gestern streng bewacht auf der Liege bleiben muss….

    Dinner gibts heute Abend wieder sehr ausgiebig da wird das Mittagessen völlig überbewertet😇

    Der Papa ( er ist der Cheffe vom Herd) kommt persönlich an den Tisch und präsentiert mir den catch of the day…. Steinpilze wieder frisch aus dem Wald. Er kocht mir glutenfreie Spagetti dazu und ein leckeres Sößle😍. Als 2. Gang gibt es Filet vom jungen 🥩 und als Abschluss muss ich nochmal die crema catalana essen….🙄🙄🙄🙄.
    Wenn es Restaurant nicht so voll gewesen wäre hätte ich noch eine zweite Crema bestellt😂😂😂😂
    Ein perfekter Abschluss bevor es morgen weiter an den Lago Maggiore geht.
    Read more

    Manuela Hörenberg

    Viel Spaß euch am Lago Maggiore, möchte Samson bitte such Mal in echt kennen lernen, liebe Grüße aus Freiburg

    9/17/21Reply
    Claudia Geisler

    Das machen wir - versprochen. Bin demnächst in Freiburg dann machen wir was aus. Lg

    9/18/21Reply
    Birgit Guni

    Kuschel Hund ❤️

    9/19/21Reply
     
  • Day6

    Osteria dei Frantoi

    September 16 in Italy ⋅ 🌙 20 °C

    Meine neuen Nachbarn sind sehr stümperhafte und amateurhafte Gitarrenspieler. Die sind nebenan mit nem ganzen Orchester eingezogen. Und klimpern auf ihre Laute rum. Jetzt ist hier vorbei mit der Ruhe und der Idylle. Nach 2 Stunden verstummt das Konzert so spontan wie es begonnen hat😅😅😅😅

    Es folgte eine ruhige Nacht und ein regnerischer Morgen. So beschließen wir den Tag etwas ruhiger angehen zu lassen. Und fahren gegen 11:00 Uhr zu unserem Strand. Man merkt die Nachsaison und die hübsche Bar ist schon geschlossen. Die Strand-Boys fangen an die Schirme und die Liegen wieder einzupacken.
    Hier sehen wir wieder alte Bekannte. Samson hat heute mächtig Flausen im Kopf und ist auf Spieltrieb programmiert. Das Paar mit dem Pudel bringt gleich ihren Hund in Sicherheit. 😂😂😂 der Mann hält sich raus und sitzt meist etwas teilnahmslos auf seiner Liege während die Frau den ganzen Tag den Pudel bewacht. Er hat ne eigene Decke, wird zugedeckt mit nem rosa Tüchle bei nun 26 grad.🥶🥶🥶 ich möchte nicht wissen was der Pudel sonst noch alles so darf.🤭

    Gegen Mittag verschwinden wir erst mal zu einem übersichtlichen Lunch in der 2. Bar die auch schon auf das Ende der Saison eingerichtet ist. Als wir wiederkommen ist das merkwürdige Pärchen verschwunden mit dem verhätschelten Hund. Dafür bezieht jetzt ein jüngeres Ehepaar aus Freiburg mit ihrem Golden Retriever Welpen Yola. das Revier. Jetzt wird es ganz nett und die beiden spielen ziemlich ausgelassen denn sie sind im selben Alter.

    Gegen 16:00 Uhr brechen wir auf um durch die Altstadt von Albenga zu schlendern. Hier gibts ein Café in einer hübschen Bar.

    Zum Dinner gehts heute auf Empfehlung von Tripidvisor in die Osteria DEI Frantoi.

    https://www.tripadvisor.de/Restaurant_Review-g2299491-d2365715-Reviews-Antica_Osteria_dei_Frantoi-Ranzo_Province_of_Imperia_Liguria.html

    Herrlich hier zu speisen. Am Nachbartisch sitzt Wolfgang, der sich hier auch ein Haus gekauft hat. Schnell kommen wir auch hier ins Gespräch. Und er hat noch den ein oder anderen netten Tipps auf Lager leider endet ja hier übermorgen meine Zeit.

    Ich bestelle Muscheln , als Hauptgang Rinderfilet mit frischen Steinpilzen, eine Crema Catalana, Espresso, Wasser und ein viertele Weißwein aus dem Piermont. Das ist unglaublich herzlich hier. Das Restaurant wird von zwei Schwestern betrieben und bietet ehrliche und aufrichtige ligurische Küche🍷🍮🥟 an. Das ist so lecker, da hab ich gleich noch mal reserviert für morgen😋😋😋

    Morgen vorerst letzter Tag. Ich hoffe die 🌞 scheint genauso schön wie der Mond 🌜 heute Abend hinter den Bergen. Unsere Heimfahrt war wirklich easy denn im Dunkeln sieht man schon von weitem ob da was entgegen kommt.
    Read more

    Ma Ko

    So schön jeden Abend deinen Reisebericht zu lesen liebe Claudi 💕

    9/16/21Reply
    Claudia Geisler

    Danke liebe Manu. 🥰

    9/16/21Reply
    Leberecht Thiele

    Hallo Mäusin, hallo Samson - ich glaube es geht Euch richtig gut, oder? Kommt nur beide wieder gesund nach Hause. Wenn ich Samson sehe, ..... ich glaube der Wauzi wird mal richtig groß.

    9/17/21Reply
    Claudia Geisler

    Liebes Vater Wölfchen, uns gehts gut. Morgen ziehen wir weiter Richtung Norden. Der Wauzi ist riesig geworden. Langsam bekomme ich etwas Angst. Lg bis nächste Woche

    9/17/21Reply
     
  • Day5

    Dolceacqua und Castello Doria

    September 15 in Italy ⋅ ☁️ 23 °C

    Nach einer weiteren erholsamen Nacht und viel Sonne im Gemüt im Gegensatz zum Himmel ☁️beschlossen wir heute mal etwas kulturelles zu veranstalten. Bei angenehmen 24 Grad ging unsere Reise heute nach Dolceacqua. San Remo lassen wir links liegen auch wenn die Abfahrt mit dem Hinweis auf ein Outlet ganz nett klingt…. Aber was um alles in der Welt soll ich mit Hausschuhen von Gucci - da freut sich ehr der Hund der dafür gesorgt hat, dass ich nur noch Badelatschen dabei hab😂😂😂

    Die Brücke zum Castello inspirierte bereits Claude Monet zu einem seiner berühmten Gemälde warum nicht auch heute uns. So wandelten wir durch enge Gassen hinauf zum Castello Doria. Hier werde ich das erste mal auf unserer Reise nach einem Impfzertifikat befragt bevor wir das Museum der alten Burg betreten und 6€ Eintritt bezahlen. Hier läuft in jedem Raum ein Video auf Italienisch. Gähn…..🥱🥱🥱So ziehen wir weiter auf der Suche nach einem 2. Frühstück. Samson läuft ganz tapfer und echt artig auf seinen immer länger werdenden Beinen an der Leine…. Auch gut. Wenn wir nächste Woche zur Hundeschule gehen, fallen wir nicht negativ auf 😅😅😅

    Zum Abschluss gehts noch an den Strand 🏖 🐕wo sich sehr wohlwollend an uns erinnert wurde. Samson wurde gleich mit Namen von der netten Frau in der Strandbar begrüßt und ich bekam gleich einen Cappuccino und ein Wasser. Auch hier gab es ein Wiedersehen mit alten Bekannten🐕🐕🐕

    So endete der Tag wieder ganz schön. Heute koche ich nochmal aber für morgen suche ich ein gescheites Restaurant mit ligurischer Küche 😋😋😋dann bastle ich auch etwas an meinem etwas vernachlässigtem Outfit. An die gefährliche Heimfahrt kann ich morgen denken 🤔
    Read more

    Birgit Guni

    Der wird immer größer 🐕‍🦺⬆️⬆️⬆️

    9/15/21Reply
     
  • Day4

    Savona anders als man denkt

    September 14 in Italy ⋅ ☁️ 22 °C

    Heute haben wir beide mal wieder echt lange geschlafen. Um acht geht es auf zur ersten Runde. Leider lässt sich die Sonne☀️ heute nicht so blicken wir in den anderen beiden Tagen zuvor. So beschließen wir es etwas ruhiger angehen zu lassen und trödeln vor uns hin. Heute fahren wir nach Savona und schauen uns den im Internet so angepriesenen Markt an. Was ich bis dahin noch nicht weiß, Savona hat mit den wichtigsten Hafenumschlagplatz in Italien und ist dementsprechend hässlich und auch sehr industriell 🏭. Samson hat nicht so richtig Lust auf nen Stadtbummel und auch mir gefällt das Örtle hier auch nicht sonderlich. So kehren wir ein zum 2. Frühstück am Strand. Auch hier wenig charmantes. Schirm an Schirm und Liege an Liege… ich möchte mir nicht vorstellen wie es hier in der Hochsaison ausschaut. Neben mir, einen Tisch weiter sitzt Pim, Holländer und wie sich rausstellt aus Amsterdam. So kommen wir beide nett ins Gespräch. Er hat einen alten Schulfreund in Turin besucht und ist nun auch für ein paar Tage am Meer. Seine Begeisterung für Savona hält sich bei ihm auch in Grenzen. So vertrödeln wir den Tag mit mehreren Cappuccinos im Strandcafe. Ich beschließe weiterzuziehen nach Finale Liguria und Pim schließt sich spontan an und kommt mit. Hier ist es wesentlich netter und keine hässlichen Industriebauten säumen die Straßen. Allerdings gestaltet sich die Suche nach einem Hundestrand als etwas schwierig. Am ersten Strand gehen wir weiter hier sind Hunde verboten. Am zweiten Strand sind Hunde zwar erlaubt müssen aber den ganzen Tag an der Leine liegen und dürfen nur morgens und abends für 1 Stunde ans Wasser. Völlig indiskutabel zumal die auch noch 30 Euro wollen für den Eintritt 👀🙄😳. Aber die Bar ist ganz nett…. So setzen wir unser nettes Gespräch fort und langsam kommt nun auch die Sonne durch die Wolken. Wenn der Strand hier nicht so abstruse Regeln hätte wäre es hier wirklich schön. Gegen 18 Uhr verabschieden wir uns und setzen Pim noch am Bahnhof ab bevor es wieder zurück geht. Heute dehnen wir unseren Abendspaziergang etwas weiter aus denn heute waren wir richtig faul. Als es dunkel wird kommen wir beide heim. Heute gibts Gnocchis mit sonnenreifen Tomaten 🍅 ein stückle Filet und den 🌿 Topf auf unserer Terrasse pflücke ich fast leer. Dafür dass ich hier mit Samson alleine bin ist es nun wirklich nicht einsam.😂😅😂😂ein Bild von Pim gibts nicht denn nicht jeden darf man ungefragt im Internet veröffentlichen. Morgen gehts dann wieder zu dem netten Strand von gestern.

    Später reisen noch unsere neuen Nachbarn an. Samson bellt und knurrt lange bevor sie die Tür aufschließen. Wusste gar nicht, dass er so laut bellen und knurren kann. Braver Wauzi😍
    Read more

  • Day3

    Bagni Capo mele oder so….

    September 13 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

    2. Nacht in Ubaghetta. Samson hat gut geschlafen. Ich glaube, der hat von den ganzen Hunden vom Strand geträumt. Das gute hier ist, während wir um kurz nach 8 zur ersten Gassirunde aufbrechen…. Hier kann ich den Schlafanzug gleich anbehalten. Mir ist es Wurscht und interessieren würde das hier auch niemand. Ich sehe aus wie aus ner schlechten Doku Soap bei Netflix😂😂😂😂 im pinken Outfit wandeln wir durch den Ort. In Villingen wäre das undenkbar.
    Heute gehts zum nächsten Hundestrand.

    Bagni Capo Mele ist der Name. Wir merken heute ist Montag und dementsprechend weniger los als gestern. Hier treffe ich Jaqueline und ihren Mann Marko wieder. Sie hatten mich gestern schon gesehen bzw. ist Samson den beiden aufgefallen. Schnell kommen wir ins Gespräch und beschließen erstmal einzukehren an der einfachen und sehr charmanten Beachbar. Sie kommen aus der Schweiz und Jacqueline hatte auch einen Hund der Samson sehr ähnlich war. Ihren Mann muss sie wohl noch überzeugen😅😅Hier ist der Service nett und die Preise im normalen Bereich. Cappuccino und eine Flasche Wasser gibts hier für 2,50😅. Bedient wird auch….der nette Herr vom Service zeigte uns dann auch unseren Platz in erster Reihe. Am Strand 🏖 komme ich schnell mit meinen Nachbarn ins Gespräch. Lorena Stewardess in London mit Mann und der Hündin Clara. So poliere ich mein Englisch auf. Mal nichts quatschen funktioniert hier definitiv mal nicht😂😂😂😂 so pilgeren wir zum Lunch zurück in die Bar. Hier treffen wir wieder die beiden Schweizer. Die sitzen hier noch immer wie festgetackert und finden das „nichts tun „ebenso schön wie ich. Auch vom Job her gibts Parallelen. Während der Salat gebracht wird und ein Gläsle 🍷 tauschen wir uns ganz nett aus. Morgen treffen wir uns wieder. Gegen 4 brechen wir auf. Samson lässt sich nochmal von jedem streicheln, gibt 🐾 und wir verabschieden uns bis morgen. Während wir die Straße zum Auto 🚗 überqueren setzt Samson einen dicken Haufen auf die Hauptstraße der Küste, den ich unter Einsatz meines Lebens erstmal auflese😂😂😂Nun sucht Google für uns den nächsten Supermarkt.👀 damit wir unsere Vorräte auffüllen können. Da es zu heiß im Auto ist, setze ich den Hund 🐕 in den Einkaufswagen 🛒 . Sei schlau stell dich dumm…. 😜Scheint aber kein Problem zu sein…wieder gibts viele Streichelein von den Mitarbeitern. Hui…. Was für ein Tag. Heute gibts ein stückle Filet und für Samson ein Stück 🐓 in unserer Schlafanzugidylle Ubaghetta.
    Read more

    Birgit Guni

    Der ist ja sooooo goldig ❤️

    9/13/21Reply
    Claudia Geisler

    Das wäre in Deutschland undenkbar😂😂😂

    9/14/21Reply
     
  • Day2

    Baba beach- ein Paradis für Hunde

    September 12 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    Langsam wird’s…. Nachdem ich Samson die steile Stiege raufgetragen hatte, war auch relativ schnell Ruhe- nämlich bis um kurz nach sechse. Er hat das erste mal durchgeschlafen. Die kühlen Steinfliesen scheinen ihm zu gefallen. So gehen wir kurz vor die Türe und dann auch nochmal ins Bett. Heute gehts an den Baba Beach. Google schickte uns an den wohl teuersten und exklusivsten Hundestrand von ganz Ligurien. Ich verhandle erstmal auf 40 Euro da in 2. Reihe und allein. Außerdem will ich keinen ungebetenen Besuch anlocken mit der 2. Liege😂Hier gibts alles, was das Hundeherzle höher schlagen lässt…. Liegen, Kissen, exklusive Kacktüten, Sprühnebel 🌬, Näpfe und ganz wichtig viele andere Hunde in diversen Größen ⬇️⬆️➡️⬅️Sorten und Alter. Alle sind gut erzogen und haben mächtig viel Spaß😂😀😍

    Mittags gehts zum Lunch in den beachclub. Zuerst kalte Tücher für die Hände, etwas frischen Thunfisch in Sesam gebraten mit einem übersichtlichen Salätchen 🍣 und ein Gläsle Wein. Ist doch ganz fein so ein richtig fauler Urlaub.

    Was man tunlichst meiden sollte auch wenn der Arsch wie Patex auf der Liege klebt…. ❌Ordere keine Getränke bei dem Strandkellner. Beim Ausgang schlug die Cola dann mit 9,00 € zu buche….🙄🙄🙄

    So genug gebadet, gespielt, Sonne ☀️ getankt und gefaulenzt. Jetzt gehts wieder heim in unser hübsches Häuschen. Samson streckt alle viere von sich und versinkt nach dem aufregenden Tag erstmal in süße Träume😴

    Morgen schauen wir mal nach einem anderen weiteren Strand denn davon gibts hier ganz ganz viele. Sitzsack und Futternäpfe 🥣haben wir selbst.
    Read more

  • Day1

    Ubaghetta kennt das Navi nicht

    September 11 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    Resturlaub, Bandscheibenvorfall und vor allem Samson sind der Grund für unsere Reise nach Ligurien. Ziel ist es mal das zu machen, was die meisten Menschen im Urlaub tun nämlich- gar nichts….während Samson einfach weiter schlief kutschierte ich uns beide über Pässe, Tunnel, viele Baustellen, kurzen Blicken auf das tiefblaue Meer 🌊 sicher nach West- Ligurien. Unser Ziel Ubaghetta. Das hatte ich bis dahin auch noch nie gehört und mein Navi auch nicht 🙄. Ein lustiges Bilderrätsel meiner Vermieterin lotste uns zu unserem sehr antiken Heim. Mit viel Liebe wurde hier ein Ort der Ruhe geschaffen und lädt zum bleiben ein. Hier gibts noch 2 Kirchen 💒, die eine ist Platzhalter für den Kreisverkehr ⭕️und die andere ist ein hübscher Aussichtspunkt mit Weitblick. Einen klitzekleinen Friedhof in bester Lage und eine 🤚 voll weiterer Häuschen. Das war’s auch mit der Infrastruktur ❌Restaurant, Bar, Shopping, Supermarkt, kein Lärm nix. Nur die Blätter hört man hier Rauschen und die 🪰. Abends werden wir auch hier nicht auswärts essen. Schon bei grellen Tageslicht und 31 grad hofft man, dass hier auf dem schmalen Strässchen den Buckel rauf mal nix entgegen kommt. Nachts ist die Lage sicher nicht weniger gefährlich 😎vor allem sind dann möglicherweise die Sinne auch etwas getrübt. So schaffe ich meinen Fress🧺 ins Haus und bin ganz froh nichts vergessen zu haben. Unterwegs bei der Ortsbesichtigung mit Samson treffe ich noch ein nettes Paar aus Deutschland, die sich hier ein Haus gekauft haben. Beide bieten mir sofort an auszuhelfen sollte doch noch was fehlen. Heute wird noch lecker gekocht und bis dahin ist der Wein auch kalt - da ich nicht mehr fahren muss werde ich den auch genießen. Morgen suchen wir dann den Hundestrand. Hier gefällt es uns 😍Read more

    Birgit Guni

    sooooo wunderbar... Da hätte es mir sicher auch gefallen. Geniesst euren Urlaub 😘

    9/13/21Reply
     
  • Day2

    Klettersteig der erste!

    August 7 in Italy ⋅ ☁️ 16 °C

    Heute Morgen waren wir zeitig mit Erwin unserem Berhführer verabredet.Aber zuerst ging’s gleich mal zum opulenten Frühstück 🥞 im Hotel. Pünktlich wie die Südtitoler Uhr fuhr er mit seinem Bussle auf den Parkplatz vor. Dann ging’s weiter zum Einstieg zum Klettersteig. Erwin hat den im Auftrag des Ortes in 2 Jahren in die Felsen gebaut zusammen mit seinem Sohn. Niemand kennt ihn so wie er. Für uns beide war das heute Prämiere und ein langer Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Gurte, Helm ⛑ und Handschuhe… nochmalige Einweisung und Kontrolle. Hier geht Sicherheit vor und schon hingen wir wie die sportlichsten Affen 🐒 in den Drahtseilen. Immer wieder ermutigt Erwin uns zwei Mädels das Unmögliche möglich zu machen. Wir sahen fast aus, wie die größten Kletterprofis und hatten einen tierischen Spaß. Manchmal ein wenig Zweifel, aber dennoch sind wir heile, und nach 350 Höhenmeter, am Ziel angekommen. Unsere Hinter schwangen frei über dem Abgrund, an ganz schwierigen Stellen sicherte er uns mit einem zusätzlichen Seil. Wir glauben, Erwin hatte auch mit uns einen ganz wunderbaren Tag. In Stulls , einem ganz hübschen Bergdorf kehrten wir noch zu einem nun gut verdienten klitzekleinem Frühshoppen ein. Dann ging’s zurück und wir verabschiedeten uns sehr ♥️ lich von unserem lieben Erwin. Sowas machen wir wieder…. Jetzt, wo wir wissen wie das geht😍

    Dann machten wir das, was die meisten Menschen im Urlaub tun…. Nämlich nichts oder Shoppen so fuhren wir nach Meran, einem weiteren hübschen Ort mit sehr guter Infrastruktur. Bummelten etwas durch die Gassen und Geschäftle und erstanden die eine oder andere Kleinigkeit 👗👙👠.

    Zurück im Hotel gibts noch mal richtig gutes Futter und 2-3 Schorli und dann gehts ins Bettchen. Marie arbeitet Montag wieder im Hospiz und ich im Büro. Auch schön! So sind wir gestärkt mit tollen Erlebnissen und Begegnungen, so ein Mutti- Tochter Wochenende ist doch was ganz schönes😍
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android