Frank und Yvonne Bloemer

Joined October 2016
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day13

    Edinburgh, H. M. Y. Brittannia

    August 15 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute hatten wir die Möglichkeiten die 1953 gebaute Yacht der Königsfamilie von England zu besuchen, die in Leith, edem Hafen von Edinburgh liegt. Alles sehr persönlich und man hat ständig Sorge das die Queen gleich irgendwo eine Türe aufmacht.

    Das Schiff ist erstaunlich schlicht und in den 68 Jahren wohl technisch unverändert geblieben. Tolles Erlebnis!Read more

  • Day11

    Stonehaven, Schottland

    August 13 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 14 °C

    Loch Ness
    Ein Ausflug zum Loch Ness muß sein, auch wenn das vermutlich die Top Touristenfalle im Commonwealth ist. Von Inverness gut und schnell zu erreichen, in gut 30 Minuten ist man da, in der Seemitte gibt es das Touristenzentrum, das in einem historischen Hotel untergebracht ist und "Research Center" heißt. Immerhin, es gibt ehrlich zu das Ungeheuer wohl keine im See sind. Aber als wasserreichster und längster See Großbritanniens, mit fast 300 Metern Tiefe, seiner dunklen Farbe und dem Umstand das er nach einem Erdrutsch in Norwegen mit Salzwasser geflutet wurde gibt viel Raum für Spekulationen.

    Elgin Cathedral
    Das war so ein Ziel bei dem man viel erwartet und dann wird es noch besser. Die Ruine im derzeitigen Zustand ist schon rund 500 Jahre alt, unglaublich wieviel nach der Zeit noch zu sehen ist. Elgin Cathedral würde 1224 erbaut und war die zweitgrößte Kathedrale (katholische Kirche an einem Bischofssitz) Großbritanniens. Die ganze Anlage ist sehr eindrucks- und würdevoll.

    Stonehavn
    Ganz in der Nähe von Dunnottar Castle, dem ersten Reiseziel morgen früh, liegt die Kleinstadt Stonehaven. Viele junge Menschen, das angeblich nördlichste beheizte Freibad der Welt, eine preisgekrönte Fish and Chips Bude, ein preisgekrönte Eisladen und eine Hafenpromenade an der noch genau ein Platz frei war für uns. Meerblick und Meeresrauschen inklusive.
    Read more

  • Day9

    Scourie, Northern Higlands

    August 11 in the United Kingdom ⋅ ☁️ 11 °C

    Corrieshalloch Gorge National Nature Reserve
    Grossartige Naturschauspiel, eine sehr tiefe, sehr schmale Schlucht über die eine ziemlich schaukelige Hängebrücke geht auf die maximal sechs Personen dürfen und die erwandert werden muss.

    Ullapool
    Sehr kleine Hafenstadt die möglicherweise Charme hat, aber wegen der gerade ankernden Viking Sun vollkommen mit Touristen überlaufen war. Etwas eingekauft und lecker gegessen. Danach aber schnell wieder weg, zu viele Menschen.

    Ardvreck Castle
    Supersüsses und ganz ungewöhnliches kleines Castle in traumhafter Lage. Im 14 Jahrhundert von den McLeoads erbaut, sehr ungewöhnliche Form aber leider weitgehend zerstört.

    Scourie
    Niedlicher kleiner Küstenort mit (dringend herbeigewünschter) Tankstelle und einen sehr schönen Stellplatz an einem der schönsten Strände der Welt.

    1811184E
    Read more

  • Day8

    Loch Glascarnoch, Scottish Highlands

    August 10 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 12 °C

    Nach der sehr stürmischen Überfahrt mit der Fähre von den Hebriden auf die Isle of Skye waren wir froh, Nachts um 23 Uhr, nur 200 Meter vom Fähranleger entfernt, einen sehr ordentlichen Stellplatz zu finden.

    Heute war das Wetter erstmals wirklich schlecht, sehr starker und böiger Wind, tiefhängende Wolken und dauerhafter Regen. Die Prognose verspricht keine Besserung in den nächsten Tagen. Die Reiseplanung haben wir dann geändert und beschlossen die Isle of Skye weitgehen weg zu lassen und in den Norden Schottlands zu fahren, wo das Wetter besser ist.

    Isle od Skye Museum of Island Life
    Das Museum, in traditionellen Steinhäusern mit Bauernhaus, Stall, Weberei, Schmiede und weiteren Gebäuden, ist voll gestellt mit alten Exponaten und Gegenständen. Es vermittelt einen guten Eindruck wie die Menschen hier von 100 Jahren lebten. Auf dem nahen Friedhof ist die schottische Nationalheilige Flora McDonald beerdigt.

    Talisker Distillery
    Die 1831 gebaute Distillery gehört zu den besten Whiskeyproduzenten der Welt. Im Shop gab es von 13 Pfund bis 2.200 Pfund Flaschen zu kaufen. Leider waren alle Touren bereits ausverkauft. Wir haben uns im Besucherzentrum umgeschaut und etwas gekauft. Sehr schön um die Stimmung zu genießen, leider auch sehr voll..

    Sligachan Old Bridge
    Die älteste Steinbrück der Isle of Skye, ein sehr schönes Fotomotiv, daneben ein Hotel mit Bar. Fein gegessen, Yvonne hat Ihren ersten Whiskey in Schottland getrunken und um 18 Uhr ging es weiter ging Richtung Festland, der Sonne entgegen.

    Eilean Donan Castle
    Stammsitz des McRae Clans, sehr imposant gelegene alte Burg. Da gerade eine Hochzeit dort stattgefunden hat, haben wir es nur von außen gesehen. Sehr toll und ... mit Sonne.

    Loch Glascranoch
    Da stehen wir nun, auf dem Weg nach Norden, am Fluss der Staumauer. Das Restaurant war so nett uns die Übernachtung zu gestatten.
    Read more

  • Day7

    Lochmaddy, Äussere Hebriden

    August 9 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 14 °C

    Die Nacht am Leuchtturm von Lewis Butt war so wie sie sein muss: sehr stürmisch. In einem Wohnmobil ist das kein Problem. Man hört den heulenden Wind und das Auto wird von den heftigen Böen geschüttelt, aber man spürt weder die Kälte noch den Sprühnebel. So ist das sehr schön.

    Abfahrt heute recht früh 8 Uhr nach dem Frühstück, wir müssen Lewis und Harris wieder komplett durchqueren, um auf die nächste Insel Uist zu kommen. Von dort geht heute Abend um 20.40 die Fähre zum nächsten Ziel: der Isle of Skye.

    Dazwischen wieder mal mit der Fähre auf Uist gewechselt.

    Harris Gin Distillery, Tarbert
    In dem Hafenstädtchen Tarbert haben wir noch einen Stop eingelegt um Gin von den Hebriden zu kaufen, direkt in der Distillery. Morgens um 10 haben wir das Verkosten mal lieber ausfallen lassen, aber das Original ist nun im Auto.

    Harris Tweed, Tarbert
    Daneben wird der traditionelle Harris Tweed gefertigt, die bekannten schottischen Karomuster aus Schafwolle. Nicht so mein Ding.

    Trinity Temple Ruins
    Alte Klosterruine die sich beeindruckend in die Natur einfügt. Auf die unbekannteste Besonderheit hat uns ein ältere Herr mit Hund hingewiesen. Die Campbell's und McLeoads waren auf ewig verfeindeten Clans, die sich bei der Schlacht in Glencoe einen blutigen Krieg geliefert hatten. Hier sind Campbell's und McLeoads friedlich in einem Grab beerdigt worden.

    Barba Langass
    Der etwa 5000 Jahre alte Steinhügelbau ist eines der ältesten Bauwerke Nord-Europas. Er ist erstaunlicherweise frei zugänglich, aber man kann das Gebäude mit 25 Metern Durchmessern nicht betreten. Es ist ein gewaltiger Steinhagen in dem ein Gang führt. Er wurde als Begräbnisstelle genutzt. Ganz interessant und superhot windig da oben.

    Fähre Lochmaddy - Uig
    Da stehen wir nun und warten auf die wohl ziemlich stürmische Überfahrt auf die Isle of Skye. Nachtrag: 15 Meter ging die Gischt über das Schiff, das war schon sehr beeindruckend. Aber die MS Hebriden hat uns schaukelnd aber souverän durch die Schottische See gebracht.
    Read more

  • Day6

    Butt of Lewis, Äussere Hebriden

    August 8 in the United Kingdom ⋅ ☁️ 13 °C

    130 Kilometer waren es heute morgen noch bis an das nördlichste Ende der Hebriden. Dort steht ein Leuchtturm, der im Guinness Buch der Rekorde als der windigste Ort der Erde geadelt wurde und den wunderbaren Namen "Po von Lewis" trägt. Drei gute Gründe, die drei Stunden Fahrt im Linksverkehr auf schmalen Straßen, in Kauf zu nehmen.

    Erster Stop Luskentyre Beach
    Absolut berechtigt einer der zehn schönsten Strände der Welt. Karibikfarbener Sand und hellblaue Meer. Alleine dafür ist es die Reise wert.

    Zweiter Stop Walfangstation
    Die verlassenen Ruinen der ehemals größten Walfangstation der Insel, schöne verlassene Gebäude, aber ohne Erklärungen schwer zu deuten.

    Dritter Stop Calanaish Standing Stones
    Der größte Steinkreis steht nicht in Stonehenge, sondern auf den Hebriden. Das Beste: hier gibt es selbst zur Hauptreisezeit kaum Touristen.

    Vierter Stop Black Houses
    Zufallsstop, sehr lohnenswert. Eine ehemalige Siedlung, in den 70ern verlassen mit traditionellen Steinhäusern mit Reetdächern. Ein Mann erklärt uns sehr geduldig an seiner Webmaschine wie Tweed gewebt wird.

    Fünfter Stop Butt of Lewis
    Da wollten wir hin, Mission kompleted. An stürmischsten Ort der Welt haben wir einen der schönsten Leuchttürme der Welt gefunden mit dem definitiv besten Namen der Welt.

    Letzter Stop The Breakwater in Port of Ness
    Viermal sehr gute Steinofen-Pizza mit Tee und Corona im kleinen und supernetten The Breakwater am Hafen von Port of Ness.

    Jetzt stehen wir, nach einen sehr schönen Sonnenuntergang, wieder am Leuchtturm und wollen hier zwischen Möwen- und Kormorangeschrei und bei Windstärke 6-8 übernachten.
    Read more

  • Day5

    Isle of Uist, Äussere Hebriden

    August 7 in the United Kingdom ⋅ ☁️ 14 °C

    Sieben Fähren muss man einplanen um die Äußeren Hebriden zu bereisen, da war schon bei der Planung die größte Herausforderung auf der Reise, denn viele der Fähren fahren nur ein bis zwei Mal pro Tag. Inzwischen sind wir in der Mitte angekommen, bisher hat alles gut geklappt.

    Wie erhofft, ähneln die Hebriden Alaska oder Neufundland. Rauh, sehr einsam, auf das Wesentliche beschränkt und im positiven Sinne "einfach". Luxus gibt es hier keinen, auf dem Campground gibt man was man für angemessen hält, auf den schmalen Straßen wird gegrüßt und immer Platz gelassen das wir vorbeikommen. Wir fühlen uns wirklich als Gäste hier, egal wo.

    Warum fährt man auf die Hebriden? Die meisten wohl wegen "Luskentyre", einem der 10 schönsten Strände der Welt. Den haben wir noch nicht gesehen; aber morgen dann. Ein "Must-See" hatten wir heute aber schon: St. Klement, die 500 Jahre alte Grabkirche des McLeoad Clans, sehr würdevoll und beeindruckend. Die Ritter des Clans liegen dort in schwertverzierten Steinsärgen.

    Jetzt stehen wir in den Dünen des Sound od Tarasay und schauen beim Grillen auf das Meer. Das Wetter ist durchwachsen wie schon immer, aber nicht schlecht. Bisher sind wir mit dem Wetter sehr zufrieden. Auch wenn es jetzt gerade, um 21 Uhr nur noch 12 Grad sind.

    Morgen erkunden wir den weltberühmten Strand, den größten Steinkreis der Welt und den westlichsten bewohnten Leuchtturm Europas.
    Read more

Never miss updates of Frank und Yvonne Bloemer with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android