December 2014 - January 2015
  • Day6

    unterwegs und Waffelgenuss

    January 3, 2015 in Belgium ⋅ 🌧 2 °C

    Das Wetter an diesem Tag war echt nicht schön. Kalt und Dauerregen.

    Trotzdem machten wir uns auf in die Innenstadt.

    Unterwegs kamen wir an einem der zahlreichen Waffelläden vorbei und ich gönnte mir mal was zu Essen.

    Lecker! Danach ging es weiter zum Grand Place.
    Read more

  • Day6

    MOOF II

    January 3, 2015 in Belgium ⋅ 🌧 2 °C

    Im Moof, dem Museum Of Original Figurines, erwartet Sie eine farbenfrohe Sammlung mit mehr als 650 Comic-Figuren, Objekten und Originalzeichnungen aus der bunten Welt der belgischen Comics.

    Und sie sind alle da, die berühmten belgischen Comic-Helden – von der 2 cm kleinen Miniatur bis hin zur 2,48 m großen Riesenfigur - vom langschwänzigen gelben Marsupilami, den Abenteurern Tim und Struppi, über die blauen Schlümpfe bis hin zum coolen Cowboy Lucky Luke und den Superhelden Batman und Superman – ja sogar der berühmte Zauberkessel des Druiden mit Asterix und Obelix wurde ins Moof verfrachtet. Es gibt viel zu entdecken: In den nach Autoren geordneten Vitrinen werden teils kleine amüsante Szenen dargestellt, in der „Bar der Helden“ kann man sich mit seinem bevorzugten Comic-Helden fotografieren lassen, in einem Filmbereich werden Zeichentrickfilme gezeigt und im Moof-Store kann man sich mit Comic-Devotionalien eindecken!Read more

  • Day6

    mit der Metro zum Hauptbahnhof

    January 3, 2015 in Belgium ⋅ 🌧 2 °C

    Heute stand das auf dem Plan, für das Brüssel außer seiner Waffeln noch berühmt ist: Comics. Daher war unser erstes Ziel das MOOF Museum. Dies befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof.

    Mit der Metro haben wir uns gegen halb 11 auf den Weg zum Hauptbahnhof gemacht,.
    Read more

  • Day4

    Grand Place illuminiert II

    January 1, 2015 in Belgium ⋅ ⛅ 3 °C

    Grand-Place (frz. für ‚Großer Platz‘) bzw. Grote Markt (ndl. für ‚Großer Markt‘) ist der zentrale Platz der belgischen Hauptstadt Brüssel und eines ihrer Wahrzeichen. Mit dem gotischen Rathaus und seiner geschlossenen barocken Fassadenfront gilt er als einer der schönsten Plätze Europas und wurde 1998 als Ensemble in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.
    Bereits im 11. Jahrhundert war der Platz das Zentrum der Stadt. Er wurde auf einem trockengelegten Sumpfgebiet angelegt und lag 1,20 Meter tiefer als heute. Als zentraler Platz war der Grand’ Place bzw. Grote Markt Schauplatz aller großen Versammlungen und ebenso Hinrichtungsstätte.

    Am 13. und 14. August 1695 wurde der Platz durch den Beschuss französischer Truppen unter Marschall Villeroy fast völlig zerstört. Nur die Mauern und Türme des Rathauses und des Maison du Roi/Broodhuis standen danach noch, alle anderen Gebäude lagen in Trümmern.

    Der Platz ist die größte Touristenattraktion der Stadt mit zahlreichen Straßencafés und Hotels. Abends werden die Fassaden wirkungsvoll illuminiert. An Wochentagen findet hier ein Blumenmarkt, sonntags der Vogelmarkt statt.

    Im Juli endet hier der sogenannte Ommegang, eine Prozession in historischen Kostümen, die bereits seit Mitte des 14. Jahrhunderts stattfindet. Alle zwei Jahre wird auf dem Platz ein großer Blumenteppich ausgebreitet.
    Read more