Marcel Kratzer

Joined January 2018Living in: Crailsheim, Deutschland
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day207

    Ungarn

    September 7, 2018 in Hungary ⋅ ☀️ 23 °C

    Nach 6 Kabelbindern funktionierte Kenny´s Schaltung wieder so gut, dass wir beschlossen direkt nach Budapest zu fahren um dort eine VW Werkstatt aufzusuchen.

    Wir kamen zwar in Budapest an, doch keine Autowerkstatt hatte einen Termin frei und 10 Tage warten war auch keine Option.

    2 Hostel´s klapperten wir ab, das eine ausgebucht, das andere ohne Parkplatz - wir beschlossen etwas ausserhalb auf einen Campingplatz zu fahren um dort zu bleiben.

    Die Kabelbinder wurden noch mit etwas Draht verstärkt und so beschlossen wir, dass es bis nach Crailsheim halten wird.

    Das Wetter machte 1 1/2 Tage nicht so mit, doch am Ende hatten wir Glück und konnten uns Budapest bei super Wetter anschauen.

    Nach 3 Nächten verließen wir Budapest wieder und fuhren Richtung Slowakei.
    Die letze Nacht in Ungarn verbrachten wir an einem Fluss direkt an einem Waldstück wo wir nachts (vermutlich) Elche röhren hörten...
    Könnten aber auch Elefanten, Bären, Affen oder Nashörner gewesen sein...
    Read more

  • Day203

    Serbien

    September 3, 2018 in Serbia

    Um nach Serbien zu kommen, durften wir wieder zurück nach Mazedonien fahren, weil wir mit unseren Reisepässen nicht direkt nach Serbien einreisen durften.
    So fuhren wir wieder ein paar Stunden zurück, tankten nochmal billig voll und reisten dann nach Serbien ein.

    Unser erster Stop war die Stadt Nis. Auf den ersten Eindruck nicht die schönste Stadt doch unsere Hostel, wie auch die Innenstadt war dann doch ganz schön anzuschauen.

    Am nächsten Tag ging es weiter nach Zrenjanin (ca. 1h nördlich von Belgrad) zu Jovan und seiner Frau Lidia.
    Abends gingen wir gemeinsam aufs Bierfest um etwas zu feiern.

    Die Fahrgeschäfte und Spielbuden hätten die TÜV Plakette vermutlich nicht bekommen, doch funktioniert ja auch ohne.
    Das Beste war ein Kettenkarussell, an dem die Sitze an einem überdimensionalen Fleischerhacken befestigt waren...

    Nach einer kleinen Stadtführung und einem leckeren Mittagessen mit Lidias Familie ging es für uns weiter Richtung Ungarn.
    Abends, 20 km vor der Grenze machte Kenny´s Schaltung wieder schlapp.
    Wir übernachteten auf einem Rasthof und überließen Zukunft´s Chris und Zukunft´s Marci das Problem.
    Read more

  • Day200

    Kosovo

    August 31, 2018 in Kosovo ⋅ ☀️ 26 °C

    „Habt ihr was zu verzollen? - Nö! - Alles klar große deutsche Mann, gute Ferien!“
    So wurden wir vom Grenzbeamten begrüßt, nach ein bisschen Small Talk und einem Handschlag wurden wir in den Kosovo entlassen - sehr cool!

    Es wird sehr viel Gebaut hier, seien es Straßen oder Häuser - das ganze Land sieht aus wie eine große Baustelle.

    Wir fanden am 2. Tag einen schönen Schlafplatz in den Bergen direkt an einem Fluss nahe Montenegro.

    Der nächste Tag startete mit einem Schock, als wir durch die Stadt Peja fuhren, rannte uns ein kleines Mädchen direkt vor´s Auto.
    Wir waren zum Glück nicht schnell und das Mädchen kam mit aufgeschürften Knien „einigermaßen“ gut weg.
    Wir hatten Glück, dass der Vater den Unfall beobachtete und sah, dass es nicht unsere Schuld war, so konnten wir, wenn auch mit einem Schock weiter fahren.

    Nachmittags sind wir dann in der Hauptstadt Pristina angekommen.
    Wir liefen etwas durch die Stadt, betrachteten die wohl skurrilste Bibliothek der Welt
    gingen etwas essen und ließen den Abend ruhig im Buffalo Backpackers Hostel ausklingen.
    Read more

  • Day197

    Mazedonien

    August 28, 2018 in Macedonia ⋅ ⛅ 21 °C

    Wir entschieden uns schnellstmöglich nach Mazedonien zu fahren, da wir auf der Insel Kos etwas zu viel Zeit verbracht hatten.

    Als erstes steuerten wir den Prespasee im Südwesten von Mazedonien an, wo wir Abends Laetitia aus Frankreich kennenlernten.
    Sie ist alleine, mit einem alten, sehr rostigen Iveco Truck bei dem die Bremsen auch nicht mehr so funktionierten wie sie sollten, unterwegs.

    Am nächsten Tag fuhren wir ca. 1h über einen schmalen Schotterweg zu einem quasi 3-Länder-Eck von dem man Albanien, Griechenland & Pelikane sehen konnte.

    Die 2. Nacht verbrachten wir gemeinsam im Mavrovo National Park, wo wir einen schönen Platz direkt an einem Bergfluss fanden.

    Wir verabschiedeten uns morgens von Laetitia und fuhren in die Hauptstadt Skopje - eine schöne Stadt die im alten Stil neu aufgebaut wurde.

    Bevor wir Mazedonien verließen besuchten wir noch den Matka Canyon in der Nähe von Skopje und fuhren dann Richtung Kosovo.
    Read more

  • Day194

    Thessaloniki

    August 25, 2018 in Greece ⋅ ☀️ 26 °C

    Wir verabschiedeten uns von Theresa am Fährenhafen und fuhren auf die Fähre Richtung europäisches Festland.
    10h später waren wir auch schön da.
    Wir ließen Athen in der Nacht noch hinter uns und fuhren ca. 40km aus der Stadt.

    Am nächsten Morgen ging es dann weiter nach Thessaloniki, wo wir Freunde von Chris besuchten - verrückter Abend, wir wurden von Hatzo mit seinem Motorrad in der Fußgängerzone empfangen, folgten ihm zum nächsten Getränkeladen, kauften ein paar Bier und endeten bei einer Heavy Metall Bandprobe in einem Keller...

    Bevor wir Griechenland verließen schlenderten wir leicht verkatert durch Thessaloniki, tranken ein paar Freddo-Cappuccino um wach zu werden und kauften ordentlich Obst und Gemüse auf dem Markt.
    Read more

  • Day192

    Kos

    August 23, 2018 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

    Die Tage auf Kos waren ziemlich entspannt, viel gab es auch nicht zu tun. Am Strand relaxen, durch Kos Stadt laufen, hier und da essen gehen, etwas überteuerte Ruinen anschauen & den ein oder anderen Cocktail trinken.
    Lena flog am 18.08 wieder zurück nach Deutschland - War ein schöner Urlaub mit dir! :)

    Lange blieb Ich jedoch nicht alleine, Chris der auch schon in der Mongolei mit dabei war, ist am selben Abend noch auf Kos gelandet, Ich holte ihn ab und wir fuhren direkt an den Strand.

    Um von Kos runterzukommen, wollten wir am nächsten Tag eine Fähre nach Piräus (direkt bei Athen) buchen - diese war allerdings für die nächsten 4 Tage ausgebucht...
    Wir machten das Beste daraus und gingen zum Formel 1 schauen in eine Bar.
    Als wir da so in der Bar bei einem Bier saßen, meldete sich ganz spontaner Besuch aus Hamburg an - ca. 5h später standen wir wieder am Flughafen und sammelten Theresa auf :D
    Read more

  • Day183

    Bye Türkei

    August 14, 2018 in Turkey ⋅ ☀️ 32 °C

    Die letze Stadt in der Türkei war Bodrum, auf dem Weg dorthin stoppten wir nochmal für eine Nacht am Strand.
    Während Lena den Strand erkundete, hatte ich nichts besseres zu tun als Kenny mal wieder im Sand festzusetzen.
    Ein Paar Jungs kamen direkt zum Helfen, doch leider blieb der Erfolg aus...

    Erst nachdem wir mit dem Spaten Kenny´s Unterboden etwas freischaufelten gelang es.

    Am nächsten Morgen, nach einem frischem O-Saft und einem Granatapfel-Diebstahl, ging es nach Bodrum.
    Wir buchten die Fähre für den nächsten Tag und schlenderten etwas durch die Innenstadt, wo wir Abends nochmal Köfte aßen bevor wir zum Fährenhafen liefen um dort zu kampieren.

    Früh morgens ging es zur Fähre, es lief alles etwas chaotisch, doch am Ende kamen wir in Kos (Griechenland) an.
    Read more

  • Day182

    Kas

    August 13, 2018 in Turkey

    Es war schon abends als wir unsere Unterkunft in Kas erreichten, die letzen Kilometer zu unserer Bleibe ging es steil bergauf, dies wurde jedoch mit einem schönen Ausblick über die Stadt belohnt.

    Wir wurden freundlich von unserem Gastgeber Klaus (einem deutschen Auswanderer) mit einem Gläschen Wein auf seiner Terrasse begrüßt.
    Der anschließende Weg zurück zu unser Zimmer gestaltete sich schwieriger als erwartet, wir haben es geschafft uns zu verlaufen, auf einer Strecke von weniger als 200m. Nüchtern...

    Die Unterkunft war genial - eine Terasse direkt vor dem Zimmer mit Meerblick, eine Küche, großer Garten mit Pool, genügend Sonnenliegen / Hängematten zum Relaxen und Ruhe.

    Am 3. Tag machten wir mit Klaus und seinen Freunden (die meisten davon Schauspieler, Musiker, Künstler...) einen Bootstrip. Wir waren ca. 10 Leute, eine kleine gemütliche Gruppe und der Kapitän kannte schönen Ankerplätzen zum Baden.
    Abends besuchten wir ein Konzert von Mustafa, den wir auf dem Boot kennenlernten.
    Er spielte Geige und wir stellten uns auf klassische Musik ein - es kam anders...

    Wir blieben 4 anstatt 3 Tage bei Klaus, es war wirklich ein cooles Guesthouse.
    Komme gerne wieder!
    Read more

  • Day178

    Olympos

    August 9, 2018 in Turkey

    Auf dem Weg nach Olympos stoppten wir an einem Strandabschnitt bei Side. Abends bevor es ins Bett geht und morgens noch vor dem Kaffee im Meer eine Runde schwimmen zu gehen hat schon etwas für sich :)

    In Olympos entschieden wir uns für ein „Baumhaus Hostel“ - War aber leider doch ein eher spärlich eingerichteter Bungalow...
    Doch der Rest vom Hostel wirkte einladend mit angenehmer Atmosphäre.
    Der nahegelegenen Strand war genial, glasklares Wasser und den ein oder anderen Felsen von dem man ins Wasser springen konnte.
    Am Strand machten wir Bekanntschaft mit dem Boss der Strandmafia - freundlicher Mann, er gab uns ein paar Feigen, und passte auf unsere Sachen auf wenn wir im Wasser waren.

    Nach 2 Nächten am Olympos Beach stoppten wir auf dem Weg nach Kas (unser nächstes Ziel) noch an der Pirat Bay für eine kleine Badepause.
    Read more

Never miss updates of Marcel Kratzer with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android