Satellite
Show on map
  • Day2

    Heckenhölle und Erschöpfung total

    June 27, 2018 in Ireland ⋅ ⛅ 25 °C

    Um 6:00 wurde ich heute Morgen wach. Leider war kein entspanntes Weiterschlafen drin. Also war 6:35 Aufstehen angesagt. Ich schaffte es dann noch bis 8:15 mit Frühstücken (wieder Müsli), Duschen und Rasieren rumzutrödeln, was auch gut war, denn erst ab 8:30 öffnet überhaupt ein Laden in Dublin, während der Großteil eher um 10:00 aufmacht.
    Arrangiert werden mussten eine Gaskartusche, ein Fahrradkarton für den Rückflug und ein Supermarkt, um mal was anderes außer Müsli essen, Um 11:00 war alles erledigt und ich begab mich auf die Reise gen Südwestzipfel Irlands.
    Die Sonne schien heute durchgehend und ich bemerkte wie unvorteilhaft der Mangel an Bergen und Wäldern zusammen mit der nördlichen Lage mit langen Tagen ist. Ich bekam fast einen Sonnenstich bei dieser geballten Sonnenkraft.
    Der erste Teil der Reise war extrem langweilig, da man praktisch nur entlang von Hecken und Mauern fuhr. Die Iren scheinen ein Abgrenzungsfaible zu haben. Zudem scheint jegliches Land in Privatbesitz zu sein. Ich musste eine glatte Stunde fahren, um schließlich überhaupt ein Eckchen zu finden, um mal kurz meine Blase zu entlasten.
    Danach wurden die Hecken zwar weniger, die Landschaft aber nicht wesentlich interessanter.
    Irgendwann entschloss ich mich heute noch die 120km trotz Verspätung runter zu reißen und das wurde zur ersten Belastungsprobe.
    Knieschmerzen, Fußschmerzen, Hitze, Hautreizungen wegen zu viel Sonne und Erschöpfung. Nun ist alles wieder gut. Kilkenny ist erreicht. Die Stadt habe ich mangels Kraft nicht angesehen. Nudel, Bier, Bett und gut is.
    Gute Nacht!
    Read more