Satellite
Show on map
  • Day20

    Von Whenuapai zu den Koutu Boulders 1/2

    November 6, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 20 °C

    Etwas später als gedacht ging es heute Richtung Cape Reinga. Wie weit wir kommen würden, wussten wir vorher nicht. Erstmal mussten wir aus der Stadt rauskommen. Danach ging es weiter an der Westküste entlang Richtung Norden. Wir machten Halt am Waipoua Kauri Forest, wo wir den größten (Tāne Mahuta -
    Der Herr des Waldes) und den zweitgrößten (Te Matua Ngahere - Vater des Waldes) Kauri Baum von Neuseeland besuchten. Leider sind momentan nahezu alle Wanderwege zu Kauribäumen bzw. durch Kauri Wälder gesperrt, weil die Bäume an einem Pilz erkrankt sind, wodurch sie zum Teil sogar sterben. Da die Bäume die ältesten (1500 - 2000 Jahre alt) von Neuseeland sind, will die Naturschutzbehörde diese natürlich bewahren und schützen. Deshalb gibt es neuerdings sogar Desinfektionsstationen vor dem Betreten der Wälder, sodass jeder seine Schuhe und eventuelles Equipment säubern kann. Außerdem darf man die angelegten Wege nicht mehr verlassen, dass das oberflächlich liegende Wurzelwerk nicht beschädigt wird. Bei Michelles letztem Besuch (vor 11 Jahren) gab es das so noch nicht und man durfte die Baum sogar berühren und umarmen. Schön, dass sie nun besser geschützt werden. Danach ging es weiter zu den Boulders im Norden (kleinere Geschwister der Moeraki Boulders auf der Südinsel) in Koutu. Mittlerweile war es auch schon fast Zeit für den Sonnenuntergang, sodass wir uns im nahegelegenen Campsite (ein großes Rasengrundstück mit nem "stinky" Plumpsklo) und wunderschöner Aussicht für unsere 1. Nacht im neuen Camper niederließen.
    Read more