Satellite
Show on map
  • Day26

    Tag 26: die Letzten 100km angebrochen

    May 4, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 15 °C

    Strecke: 28,5 km; HM: 350m; von Vilalba nach Santa Leocadia

    Biancas getapter Fuß hat soweit gehalten und ist nicht mehr schlimmer geworden. Dafür hat mein Schienbein nach den ersten 20 km auf Teer so langsam nachgelassen. Der Körper zeigt uns beiden immer mehr das er nach so langer Zeit auch Mal wieder nicht laufen will. Aber wir beißen uns durch. Heute morgen noch recht kühl, aber den ganzen Tag sonnig, liefen wir durch galizische Feld und Waldlandschaft. Leider aber fast ausschließlich auf Teer. An sich war die ganze Etappe sehr idyllisch und ruhig. O wohl wir fast ausschließlich auf Straßen unterwegs waren, kamen uns nur eine Handvoll Autos über den Weg. Die Pilgeranzahl ist seit vorgestern schlagartig heftig angestiegen. Da merkt man, dass wir auf den letzten 100 Kilometern nun sind. Denn diese reichen aus, um als Pilger der Jakobswege ausgezeichnet zu werden in Santiago. So ist das problemlose Herbergen finden nun auch ein kleines Glücksspiel geworden. Ich und Bianca werden uns heute ein Bett gemeinsam teilen, damit Lynn, eine Bekanntschaft der letzten Woche auch noch ein Bett bekommt. Wir sind zwar nur wir drei momentan in der Herberge, aber die restlichen Plätze seien alle telefonisch reserviert. Mal sehen ob die überhaupt noch alle kommen. Dem Pilgergeist entspricht das auf jeden Fall nicht unbedingt. Mal sehen was die Tage so kommt. Die nächsten Herbergen sollten aber groß genug werden, sodass es kein Problem mit einem Bett geben sollte.Read more

    Birgit Zschiedrich

    Ihr seit noch keine 4 Wochen unterwegs und habt nur noch wenige Kilometer vor euch - rekordverdächtig👍👍👍 Super Wenn ihr euch ein Bett teilen müsstet, wäre sehr schade. Drück euch die Daumen, dass nicht alle kommen. Freu mich schon auf euren morgigen Bericht.

    5/4/18Reply
    Richard Zschiedrich

    Haben uns ein Bett teilen müssen😃

    5/5/18Reply