Satellite
  • Day2

    Im Hafen von Genua

    November 18, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

    Nach einem typisch italienischen Frühstück mit Cappucchino und Hörnchen fuhren wir gegen 9 Uhr auf die Autotobahn nach Genua. Kaum Verkehr, Sonnenschein. Perfekt. Die letzten ca. 60 km waren dann eher wie eine kurvige Bundesstraße als eine Autobahn. Jedenfalls waren wir ohne Probleme am Eingangstor zum Hafen von Genua. Und mussten davor warten. Einlass erst 4 Stunden vor Abfahrt. Dann eben Lesen im Kindle. Um 16.00 Uhr durften wir dann die Kontrollen passieren und nachdem wir versichert hatten keinen Ersatzkanister mit Benzin dabei zu haben in den Hafen fahren. Am nächsten Schalter wurden unsere im Internet gekauften Tickets geprüft, in Gutscheine ala Kassenzettel umgewandelt und unser Warteparkplatz zugewiesen. Im Lauf der nächsten Stunden füllte sich dieser mit LKWs, PKWs, Motorrädern und Wohnmobilen. Nur nicht mit der Fähre, die hatte Verspätung. Dann brach Hektik aus, die Fähre kam um die Ecke und wurde entladen. Jetzt wollten jeder gleichzeitig auf das Schiff. Italienisch. Gebrüll, Geschrei, Türenschlagen. Einfach köstlich. Um 23 Uhr waren dann tatsächlich alle an Bord und wir legten ab. Doppelkabine mit Meerblick. Gute Nacht.Read more