Satellite
Show on map
  • Day53

    Abschied von Susan

    October 25, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

    Bis um 11 Uhr war Checkout-Time für Susan und ich brachte sie noch zur Metro-Station. Uns war beiden ziemlich schlecht und mulmig...Abschiede sind doof 😣 Wir knuddelten uns tot, dann musste Susan weiter Richtung Hauptbahnhof, wo sie ihr Fernbus nach New York brachte...Heute Nacht fliegt sie dann weiter nach Barcelona und in 3 Tagen von dort zurück nach Deutschland...

    Es waren 5 sehr coole gemeinsame Wochen und ich bin ihr sehr dankbar, dass sie sich auf dieses Abenteuer eingelassen hat 🤗❤️ Wir haben ziemlich aufregende Challenges gemeistert - vom Roadtrip durch die USA und Kanada über das kopfsprengende Manhattan, die zweitgefährlichste Stadt der USA (Baltimore) bis in die Hauptstadt D.C. hinein - und werden diese intensive Zeit ganz sicher niemals vergessen 🙃🙂

    Den restlichen Tag verbrachte ich ganz chillig und etwas planerisch, verabschiedete mich innerlich und stellte mich schonmal langsam auf meine neue Reisebegleiterin ein, die ich ja dann bereits morgen kennenlernen werde 🤯🤪

    Ich glaube, das ist die schwierigste Challenge auf dieser Reise: Erst stellt man sich auf die Leute ein, lernt sich intensiver kennen als man das normalerweise tut, lernt seine Macken kennen und wie man damit umgeht, findet Wege wie man gemeinsam reist und sich behandelt...und dann, wenn man sich aneinander gewöhnt hat und sich super kennt und mag...dann trennt man sich wieder voneinander. Und muss einen Schalter im Kopf umlegen. Und sich wieder auf neue Leute und - bei mir sogar gleichzeitig - neue Länder einstellen 🤪🤯

    Ich glaub langsam, das hier ist kein Reise-Experiment... sondern ein Social Experiment 😆👌
    Read more