Stefan Fischer

Joined August 2016
  • Day105

    An einem der neuen Weltwunder

    December 13, 2016 in Vietnam

    Nachdem ich von Sa Pa zurück einen Tag in Hanoi verbracht habe, ging es weiter zur Ha Long Bay. Hab gegen meinen normalen Reisemodus einen organisierten Trip gebucht. Haben für 150 km dann erst mal knapp fünf Stunden im Bus verbracht 😤. Dort angekommen alles voller Touris und Booten. Das hat sich dann auf dem Meer dann aber zum Glück verteilt. Den ersten Tag haben wir mit Kajaking und den Besuch einer Höhle verbracht. Nach dem dinner haben wir noch zusammen Geburtstag gefeiert. War ein sehr lustiger und feuchtfröhlicher Abend. Am nächsten Tag haben wir uns dann leider schon wieder getrennt. Einige hatten nur eine Nacht. Ich bin mit weiteren fünf Personen auf die größte Insel von Ha Long übergesetzt, auf Cat Ba. Nachdem Check in bin ich mit meinen Leuten zum Canon Mountain und nach dem Abendessen noch auf ein Bier. Letztendlich hätte ich gerne noch einen Tag mehr auf Cat Ba gehabt, war super schön dort. Danach ging es zurück nach Hanoi. Da ich schon das meiste besucht hatte, habe ich mehr erholt. Aber die Stadt ist Wahnsinn, kaum steht man 5 sec werden Einen die Schuhe geputzt, verkauft dir jemand Essen, fragt jemand nach motorbike und der nächste nach rikscha. Wahnsinn😆😠 So der Fahrer kommt. Ab zum Flughafen und zurück nach Bangkok. Vietnam ist mega schön und nächstes mal geht es in den Süden 😊Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day98

    SaPa - Trekking und Bergdörfer

    December 6, 2016 in Vietnam

    SaPa war wirklich schön und sehr nette Vietnamesen, nicht wie man so oft hört die Einheimischen wären unfreundlich. Hier wird so viel gebaut, dass schaut in ein paar Jahren ganz anders aus. Viel touristischer und lauter. Dabei hab ich Bach Hanoi genau diese Ruhe gebraucht. Man hier sehr viel unternehmen, ich zum Beispiel war am ersten Tag mit nem Mädchen und zwei Italienern trekken und dann im Bergdorf. Hier sollten manche mal hinreisen, damit sie das deutsche Leben wieder zu schätzen wissen. Ich fand es super könnte so einfach aber nie leben. Ich wurde dann mit dem Motorbike zurück gebracht, da würde ich allerdings nicht mal mit dem Mountain Bike fahren wollen😕. Am nächsten Tag bin ich alleine losgezogen um die Gegend zu erkunden. Hab zwei Touristenattraktionen besucht und mich mit Verkehr und Hunden auseinandergesetzt. Heute geht's zurück nach Hanoi, wo ich mich am Abend noch mit Emanuel und Sara treffe. Dann gehen wir getrennte Wege. Aber man sieht sich nächstes Jahr zum Palio wieder😊Read more

  • Day94

    Zwei Wochen Vietnam

    December 2, 2016 in Vietnam

    Nach meinem schlimmsten Flug ( der Pilot fuhr Schlangenlinien beim Start und bei der Landung ) bisher bin ich nun erst mal in Hanoi. Der Verkehr hier ist einfach verrückt. Habe zwei Jungs aus Erfurt kennengelernt und bleibe deswegen noch eine Nacht länger in Hanoi. Wir haben gestern bißchen sightseeing betrieben und uns durch die vietnamesische Küche gegessen. Heute abend gehen wir auf ein Live Music Konzert am See und morgen dann früh um 06 Uhr in die Berge nach SaPa.Read more

  • Day91

    Ausflug in den Nationalpark

    November 29, 2016 in Thailand

    So nach fünf Tagen mit vielen Eindrücken ( Gerüche, Khaosan Road und Tuk Tuks ) musste ich wieder mal raus aus der Großstadt. Da ich erst am Mittwoch nach Vietnam fliege und ich dementsprechend noch zwei Tage zur Verfügung hatte entschied ich mich für Kanchanaburi. Das ist nur 2h von Bangkok entfernt und schön ruhig. Das was ich eben jetzt brauche. Den ersten Tag hab ich mir nen Dänen die River Kwai Bridge angeschaut, relaxt und am Abend sind wir nochmal raus. Heute bin ich mit dem Public Bus zum Nationalpark Erawan. Crazy drive war das wieder mal, bin ich garnicht mehr gewohnt 😆. Hat sich aber gelohnt da es einfach nur paradiesisch dort war. Hatte aber nicht viel Zeit, da es heute schon wieder zurück nach Bangkok geht und morgen dann nach Vietnam. Mal gespannt wie das wird. Dort bleibe ich dann zwei Wochen und dann ist meine Reisezeit alleine zu Ende. Zurück in Bangkok bekomme ich dann Besuch aus Deutschland 😊.
    Bis bald aus Vietnam
    Read more

  • Day85

    Bangkok

    November 23, 2016 in Thailand

    Gestern Nacht bin ich nach gefühlten 24h in Bangkok angekommen. Da merkt man echt wie weit eigentlich Neuseeland von allem entfernt ist. Bin mit dem Taxi in die Stadt und hab mir für die ersten beiden Nächte erst mal ein luxuriöses Hotel genommen. Für mich nach so langer Hostelzeit ein Traum😊. Aber allein für mich ist das auf Dauer zu übertrieben. Dennoch bleibe ich bei Privatzimmern, Hostel sind bei den günstigsten Preisen hier keinen Alternative. Weil ich dann aber irgendwie fit war bin ich, obwohl erst um 03:00 Uhr im Hotel gewesen, schon um 07:30 Uhr auf Entdeckungsreise. Bin zunächst die Gegend ums Hotel abgelaufen, dann einen Supermarkt aufgesucht und ab in die Stadt. War dann auch ziemlich lange in der Khao San Road und hab eingekauft bei den Spotpreisen. Dann bin ich noch mit dem Tuk Tuk zu einigen Sehenswürdigkeiten ☺. Für ein paar Tage kann man es hier aushalten, dann wird es zu laut und busy. Werde nun mal nach ein paar Flügen schauen, denke nächste Woche geht es weiter nach Vietnam. Das hat mich nämlich bei meiner Recherche ziemlich angesprochen 😉Read more

  • Day83

    Goodbye Neuseeland

    November 21, 2016 in New Zealand

    Eine wunderschöne und aufregende Zeit geht zu Ende. Fühlt sich etwas merkwürdig an alles hinter sich zu lassen. Gestern war in Christchurch noch großer Abschiedstag, da ich sogar das Pärchen ( mit denen ich für einige Zeit gereist bin ) nochmal getroffen habe. Ich bin sehr dankbar das ich das alles erleben kann. Unendlich viele neue Eindrücke und wundervolle neue Bekanntschaften. Dennoch freue ich mich nun auf mein nächstes Ziel Thailand. Wie gesagt, ich muss entweder ein Visum beantragen oder ausreisen. Bin momentan eher in der Richtung ausreisen unterwegs. Ganz großer Favorit ist hierbei Vietnam. Aber nicht zu viel planen, es kommt eh anders als man denkt. So das nächste Mal melde ich mich dann aus Thailand. Ein letzter Blick CIAO NEUSEELANDRead more

  • Day81

    Die letzten Tage NZ

    November 19, 2016 in New Zealand

    Das war der erste aber mit Sicherheit nicht mein letzter Bungy. Als ich mit der Gondel auf die Plattform gebracht wurde, dachte ich, scheiße willst du das echt machen😨. Aber da gab es kein zurück mehr. Als ich dann meinen Namen hörte stieg die Nervosität. Als ich dann am Absprung stand und nach unten sah merkte ich erst Wie hoch das eigentlich ist. Also 3,2,1 Bungy und los nicht lange zögern. Man kann das Gefühl nicht beschreiben, wahnsinnig schnell und extrem viel Fun. Danach war noch der Swing dran, aber nichts geht über den Jump. Hab in Queenstown dann noch viele Freunde wieder getroffen☺ . Am nächsten Tag bin ich dann noch den Ben Lomomd Track gelaufen, war aber fast zu kalt, da es am Gipfel geschneit hat. Heute bin ich in Christchurch angekommen und es scheint endlich wieder mal die Sonne. Nun heißt es Abschied nehmen, von vielen tollen Freunden und einem einzigartigen Land😢. Denn ich habe umgebucht und werde am Montag von Christchurch nach Auckland fliegen. Von dort dann am Dienstag nach Thailand. Neues Land ich freue mich😊 die Zeit vergeht rasend schnellRead more

  • Day78

    Gletscher, Erdbeben und Planänderung

    November 16, 2016 in New Zealand

    War mit meiner neuen Reisegruppe noch den Franz Josef und den Fox Gletscher besucht. Nach zwei Tagen wandern im Regen brauchte ich dann aber einen Tag Erholung mit Sauna und Tee. Will doch nicht krank werden. Nachts haben dann auf einmal die Füße vibriert und das ganze Hostel aus Holz gekracht. Das war dann wohl mein erstes Erdbeben, aber zum Glück war ich weit genug entfernt☺ Bin jetzt in Queenstown, die Stadt des Extremsports😉.
    Heute ist es dann endlich soweit, um 12:50 Uhr geht's zum zweithöchsten Bungy weltweit😆 und weil das nicht genug ist noch zum höchsten Swing weltweit😨freu mich mega😎. Jetzt das unangenehme, die Busse können nicht mehr in den Norden fahren, da die Straßen eingestürzt sind und das zu lange dauert diese instandzusetzen. Auch die Fähren zwischen den Inseln verkehren nicht😦 wie geht's weiter? Bis Christchurch werde ich kommen mit dem Bus und von dort nehme ich dann nen Flug nach Auckland. Da ich aber nicht eine Woche in Auckland verbringen will bin ich am umbuchen meines Flugs nach Thailand ☺. Wenn das so sein soll das ich eine Woche früher dort sein sollte, geht's vielleicht für nen Kurztrip nach Vietnam. Ich halte euch auf den Laufenden und freue mich auf Adrenalin😮
    Read more

  • Day74

    Halbzeit und Auszeit

    November 12, 2016 in New Zealand

    Ich schreibe wieder mal bevor ich zu viel vergesse. Nach River Valley ging es nach Wellington. Wunderschöne Stadt im Süden der Nordinsel. Bin dort mit David aus Stuttgart und Angie aus Holland ins Museum Te Papa, zum Aussichtspunkt und zum Hafen. Die schönste Stadt bisher☺. Am nächsten Tag ging es dann mit der Fähre auf die Südinsel. Gleich ein ganz anderes Klima und Vegetation. Hier an der Westküste regnet es viel. Das erste Ziel war der Abel Tasman Coast Track, wo ich auch für vier Nächte blieb um zu hiken. War da mit nem Schweizer unterwegs, der ebenfalls Stefan hieß. Da es außer hiken nicht viel gab, sind wir desöfteren getrampt. Da hab ich gemerkt, so sollte man reisen. Macht einfach Spaß und man lernt tolle Leute kennen. Nach den vier Tagen kamen wir in Westport an, wo ich eigentlich surfen wollte. Das Wetter wollte das allerdings nicht zulassen. Viel Regen un den letzten Tagen. Stattdessen war ich fast nur im Fitness. Das hat wieder mal gut getan😊. Der Busfahrer hat mir dort den falschen Bus gebucht und somit war ich nach zwei Nächten und garantierten Platz am nächsten Tag. Da ich aber weiter wollte und dort jemanden kennengelernt habe, entschied mich spontan ein paar Tage fernab des Kiwi Bus zu reisen. Bin nun vier Tage mit einem Pärchen aus Nürnberg unterwegs. Ich sag euch, dass tut mal ganz gut nicht immer in so einer großen Reisegruppe unterwegs zu sein. Am Montag geht's dann wieder zurück zu Kiwi. Nach dem Missverständnis mit dem Bus habe ich jetzt aber meine restliche Tour gebucht.Read more

  • Day64

    Ich hab mein Traumland gefunden

    November 2, 2016 in New Zealand

    So nach einer Woche kann ich definitiv sagen wenn ich mal auswandern sollte dann nach Neuseeland. Die Natur ist so unwirklich und traumhaft schön. Das Land ist so vielseitig und nie langweilig. Wie schon gesagt war ich am Sonntag beim Raft mit drei Wasserfällen, darunter der 7m Wasserfall, hab den ganzen Tag nur noch ein Lachen im Gesicht gehabt. Danach bin ich mit meiner Crew noch in eine Bar, wo eine Feier war. Hab mich aber zurück gehalten. Am nächsten Tag waren wir dann im Redwood, sah aus wie ein Märchenwald. Das wäre was für dich Papa. Siebzig, Achtzig Meter hohe Bäume komplett gerade nach oben gewachsen. Wenn es klappt schick ich dir ein Video. Am Abend angekommen in Taupo hab ich dann zusammen mit anderen noch eine Segeltour auf dem Lake unternommen. Am nächsten Tag sind wir um 04:30 Uhr aufgestanden und mit dem Shuttle zum Startpunkt des Tongariro Alpine Tracks gefahren. Atemberaubend schön, darunter der Schicksalsberg von Herr der Ringe. Am Abend bin ich mit Lea, einer Mitfahrerin aus Stuttgart zum Essen. So und heute bin ich in River Valley ohne WiFi und Kontakt zur Außenwelt. Will aber nur relaxen, waren anstrengende Tage. Wie gesagt, wenn ihr die Möglichkeit habt Neuseeland zu bereisen, packt die Koffer und los☺Read more

Never miss updates of Stefan Fischer with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android