Satellite
  • Day39

    Mal wieder ein update ...

    June 29, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 17 °C

    Jetzt sind schon wieder drei Tage vergangen, seit ich hier in Santiago de Compostela bin und allmaehlich gewoehne ich mich an die faulen Tage - ich schreibe hier in der Albergue auf einem spanischen PC, da gibt es keine Umlaute und esszet, aber es ist erheblich angenehmer mit einer funktionierenden Tastatur nach ueber 6 Wochen mal wieder zu schreiben!

    Ja, die Ankunft hier kann ich immer noch nicht so richtig in Worte fassen, vielleicht aber so viel sagen, dass auf den letzten Kilometern nach Santiago rein, der Unterschied zwischen wandern und pilgern offensichtlich wurde. Lange habe ich mich wie auf einem langen Wanderweg gefuehlt, Etappe und Etappe, aber das gemeinschaftliche Erlebnis mit wildfremden Menschen anzukommen und sich darueber gemeinsam zu freuen, war schon etwas Besonderes, was das pilgern ausmacht.

    Und ich habe einige wiedergetroffen, die ich unterwegs kennengelernt habe, unter anderem Sergio, die Amerikaner. Einzig May mit ihrem Hund Kaya hab ich noch nicht gesehen, ich wuerde mich sehr freuen, wenn das noch klappen wuerde.

    Der Abend wurde recht lang, aber irgendwann war ich dann doch recht muede und wollte nur noch schlafen. Allerdings wurde es eine sehr unruhige Nacht und ich wusste dann auch, warum mir die letzten Tage das Laufen so schwer gefallen ist. Ich bekam wechselweise Fieber mit Schuettelfrost. Die Tage zuvor hatte ich wegen meinem Ruecken Paracetamol genommen, das wohl gleichzeitig das Fieber gedrueckt hat und ich so nicht bemerkt hatte, dass da was im Anmarsch war.

    Daher lag ich die naechsten beiden Tage ziemlich viel im Bett und hab dann erst mal meinen Aufenthalt in Santiago verlaengert. Lola, die fuer die Albergue zustaendig ist, wusste Bescheid und war fuer mich 24-Stunden erreichbar, echt toll. Es hat sich aber inzwischen wieder alles beruhigt und ich bin wieder fit.

    Gestern war ich dann im Pilgrim House, eine Einrichtung fuer Pilger, wenn sie im Trubel von Santiago nach all der Ruhe beim Laufen mal ein Plaetzchen brauchen, um sich zurueckzuziehen. Ich hatte ausserdem Glueck, dass an dem Abend ein Fest fuer Pilger veranstaltet wurde, zu dem ich eingeladen wurde. Dort hab ich dann noch einige andere Pilger kennengelernt, es war ein sehr schoener gemeinsamer Abend.
    Read more

    Glückwunsch, von Herzen!! alles Liebe Aus D, Uli

    7/1/19Reply