Erste große Tour mit dem Iveco-Postmann
  • Day49

    Rückflucht 6. Zu Hause

    March 24 in Germany ⋅ 🌙 3 °C

    Wieder zu Hause
    Fahrt heute soweit okay. Stau bei Kassel.
    Viel Verkehr auf der Autobahn, aber besonders viele LKW, PKW sind wohl etwas weniger unterwegs.
    Trotzdem finde ich es ziemlich locker in D, heute morgen an der Tanke alles völlig normal, die Tante an der Kasse weder Handschuhe noch Mundschutz. Kommt man schon ins Grübeln.
    Daneben war ein großer Supermarkt, der Parkplatz proppevoll 😲 und die Leute waren alle drin!!!!!
    Mein Sohn zeigte uns Bilder aus dem heimischen, kleinen Netto-Markt, Viele Regale leer..... die Leute scheinen wohl nen Seuchenkoller zu haben, im Süden haben wir das so nicht gesehen.
    Ist schon eine sehr spezielle Ellbogengesellschaft hier, merkt man natürlich erst wenn man Mal länger weg war.....
    Wir werden uns jetzt 14 Tage in freiwillige Quarantäne zu Hause begeben. Besser ist wohl...
    Unser Sohn kauft für uns ein.

    Ansonsten war es eine absolut tolle Reise in den Frühling. Hat uns auf jeden Fall einige Wochen Kälte und graues Einerlei erspart.
    Nun wird es hier ja auch langsam grün, auch eine schöne Zeit.
    Die 7 Wochen sind wie im Flug vergangen.
    Viiiiiiel zu kurz 🙄😖😁
    Insgesamt sind wir 7235 km gefahren.
    Und eigentlich recht entspannt. Okay die Rückflucht war schon anstrengend, auch für den 🐕. Hätten wir normalerweise auf 10 Tage ausgedehnt, halben Tag fahren, Rest mit dem Hund gehen oder etwas ansehen.
    Naja.....
    Hab gerade die Newsletter vom Auswärtigen Amt bekommen. Wer als Ausländer morgen noch in Spanien ist wird in vorgegebenen Hotels zwangsinterniert 😲
    Kann ich nur sagen: Glück gehabt.....
    Das Auto ist einfach Spitze. Lief wie ne eins,
    okay, Türscheibe runtergefallen, nix wildes.
    Der Ausbau und die Wohnmobiltechnik liefen einwandfrei. Haben die Batterie und den Kühlschrank über Solar und die Lichtmaschine geladen.
    Waren nur einmal am Landstrom, wäre aber nicht nötig gewesen.
    Die Heizung und Warmwasser über Gas funktionieren einwandfrei.
    Einzig das gebrauchte Gaskochfeld machte zicken. Die Flammen gingen oft aus.
    Denke die Zündsicherungen sind kaputt.
    Ein paar Kleinigkeiten werde ich ändern, aber alles nix schlimmes, mehr der Praxis geschuldet.

    Spanien ist ein großes und sehr vielvältiges Land mit vielen Bergen.
    Hatte ich so gar nicht auf dem Schirm.
    Die Orte uns Städte haben uns nicht so gefallen, viele Hochhäuser und vieles Recht lieblos hingebaut.
    Das ist in Frankreich und Portugal anders.
    Es gibt echt schöne Strände in Spanien, wenn man denn rankommt.
    Wir haben dort bis auf einmal frei gestanden.
    Portugal hat uns viel besser gefallen.
    Viel mehr Natur, die Orte meist nett gemacht, einfach insgesamt netter und ansprechender, zumindest für uns.
    Die Algarve ist ein Traum
    Nur leider wissen das auch andere....😲🙄🤐
    Wir waren komplett überrascht welche Mengen an Wohnmobilen unterwegs sind 😲😲
    Egal welcher Parkplatz oder anfahrbare Strand, es sind immer schon welche da.
    Da es eigentlich verboten ist und im Winter aber oft geduldet wird, guckt die Polizei schon genau.
    Wenn es zuviel werden, wird geräumt. Ist uns einmal auch passiert. Aber nett und freundlich.
    In Lagos waren wir deshalb auch auf einem Campingplatz.
    War sehr günstig und Strände und Altstadt zu Fuß zu erreichen.

    Wenn wir und Europa diese mistige Seuche überleben gibt es ziemlich sicher eine Wiederholung.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day48

    Rückflucht 5, Deutschland bei Saarbrü

    March 23 in Germany ⋅ ☀️ 5 °C

    480 km gefahrern
    Nun sind wir wieder in Deutschland.
    2500 km ruhiges fahren auf fast leeren Straßen, und nun.....absoluter Schock. Volle Straßen, fahren wie blöde....hat Deutschland auch Corona??🙄😖
    Allein den deutschen Fahrstil, Gas und durch, haben wir in den ganzen Ländern nirgends gesehen.
    Die Einreise ein Witz.
    Wir hatten beide ein mulmiges Gefühl, und was war!!?
    2 junge Polizisten hielten uns an, die Frau blubberte mich gleich an weil ich 10 cm zu weit gefahren war, willkommen in D, Frage ob wir Deutsche seien, Ausweise hoch halten und durch.
    Wir waren echt verblüfft, hatten uns auf Fieber messen usw. Eingestellt, und nun das.
    Die Fahrt war unaufgeregt und teils langweilig.
    Heute morgen auf einem intermarche getankt. Der Typ in der Bude machte alles ohne Handschuhe. Hab mir dann erstmal die Seuchengriffel gespült 😖🤐
    Auf den Straßen in Frankreich wenig Leute, die Supermärkte aber voll, wir sind nicht rein gegangen.
    Was Nettes, Punkt zwölf fuhren wir durch einen größeren Ort. Da standen ganz viele Menschen auf der Straße und klatschen und klopften um Beifall für die Helfer zu geben.
    Fanden wir echt gut, haben auch Mal kräftig gehüpft.
    Sind hier nun auf einem Waldparkplatz, ganz nett, allein im Wald 😲🙄😁 👻
    Aber schweinekalt
    So, morgen die letzten 500 km nach Hause, dann ist unserer schöne Reise schon wieder Geschichte.

    Heute morgen minus 2 😲 hatten nachts die Heizung leicht an. Ist echt gemütlich im Auto
    Read more

  • Day47

    Rückflucht 4 an der Loire

    March 22 in France ⋅ ⛅ 9 °C

    440 km gefahren.
    Fahrt war okay. Zieht sich aber hin. Landstraßen nur 80, vierspurige 90. Halte mich weitestgehend dran, ist zu teuer hier.
    Morgens Baguette geholt, viel leckerer als in Spanien.
    ABER...man sieht ja kaum Menschen auf den Straßen sie halten sie halten sich an die Sperre.
    Aber beim einkaufen Katastrophe 🙄🤐
    Ladentür offen, jeder kann rein, keine Anzahl Beschränkung.
    Beim Bäcker genau wie später im Supermarkt.
    An der Tanke ganz normal bis zum Tresen
    Verkäuferin nicht alle mit Handschuhen und Mundschutz.
    hab ich mich unwohl gefühlt und hinterher erstmal desinfiziert, aber ob das hilft......
    Reduzieren das schon so weit wie möglich.
    Nun stehen wir an der Loire, unterhalb von Nancy.
    Ein toller Fluss!!
    Werden morgen wohl in Saarbrücken über die Grenze fahren, wennse uns noch wollen 🙄😅
    Dann noch eine Nacht irgendwo in D und dann nach Hause.
    Habe gerade von den neuen Maßnahmen im Deutschland gehört, okay, aber da sind die Länder hier aber schon einen Schritt weiter und das ist auch gut so.
    Read more

  • Day46

    Rückflucht 3: Bordeaux

    March 21 in France ⋅ ☁️ 15 °C

    526 km gefahren
    Die Grenze zu Frankreich war ein echter Witz 🙄
    Schild, 1 km Grenze. Stau auf 2 Fahrspuren.
    Auf der Gegenfahrbahn nach Spanien viel Polizei.
    Kurz davor sehe ich..... Mautstelle 😖😅
    4,50 bezahlt und durch. Dahinter standen 2 französische Polizisten und haben durchwunken, das war es.....kann echt nicht war sein.
    Da hatte ich weit mehr erwartet bei dem Medienrummel.....
    Unterwegs auf der Autobahn in Spanien und in Frankreich je eine Kontrolle.
    Nicki hat das Formular von der Portugal Grenze hoch gehalten und wir konnten direkt durch.
    Also bisher morgens Fieber messen oder ähnliches.
    Nun sind wir an der Dordogne, knapp hinter Bordeaux in einem kleinen Ort am Hafen.
    Platz hab ich bei park4night gefunden.
    In Frankreich wird scheinbar lockerer mit der Seuche umgegangen, zumindestens keine Schlangen an den Märkten.
    Beim Bäcker konnte man in den Laden gehen.
    Na morgen mal sehen, müssen doch ein paar Kleinigkeiten einkaufen.
    Bisher hat sich unser Kontakt mit Leuten auf Tanken und Brot kaufen beschränkt.
    Da fährt man durch so geile Landschaften, und.....😭😭😭😭😭😭
    Read more

  • Day45

    Rückflucht 2, Bei Burgos

    March 20 in Spain ⋅ ⛅ 10 °C

    Boooääähhh, 5 Grad und Nebel 🙄😖
    Will zurück nach Portugal 😭😭

    540 km gefahren.
    Mehr werden es irgendwie nicht wegen Hund, tanken usw.
    Naja, ist ja auch ein LKW 🙄
    Fahrerei soweit okay. Iveco schnurrt dahin.
    Eine Kontrolle auf der Autobahn, alles abgesperrt.
    Haben unser Formular von der Grenze gezeigt und Konten weiter.
    Sind freundlich, aber irgendwie ist das doch bedrohlich
    Unterwegs an den Abfahrten stand auch öfter Polizei.
    Beim Tanken ist alles dicht. Musste an den Schalter gehen sagen wie viel Liter du möchtest.
    Dann bezahlen und er macht die Säule frei.
    Haben einen Platz bei Burgos gefunden über park4nigh. Ist okay für ne Nacht.
    Jetzt noch 180km dann kommt Frankreich, Mal gucken ob sie uns reinlassen.....
    Read more

  • Day44

    Grenze Portugal/Spanien, Badajoz

    March 19 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

    392 Km gefahren.
    Nun wir sind doch heute noch losgefahren, weil in Portugal der Notstand ausgerufen wurde. Keine Kneipe und Gaststätte hat mehr auf..die Menschen Sollen alle in ihren Wohnungen bleiben.
    Am wunderschönen Strand soll keiner mehr sein..damit es dort keine Massenveranstaltung gibt weil alle zu Hause sind.
    Die sozialen Kontakte werden massiv eingeschränkt..ja,wir hätten mit Hundchen nur kleine Spaziergänge machen können..die Menschen sind zutiefst unglücklich.es gibt keine Arbeit mehr, alles ist zu..keine Boote fahren mehr, die Stadt ist tot..und deshalb wird sich auch der Zustand der Menschen verändern,bis hin zur Aggressivität.
    Auch unterwegs ist alles wirklich unwirklich..so eine tolle Landschaft, ohne fröhliche Menschen..
    Eigentlich überhaupt fast ohne Menschen, vereinzelt sieht man jemanden in den Dörfern.
    Kaum Autos auf den Straßen.
    Ich kam mir wirklich vor wie nachem Atomunfall.
    Nur der Postmann rumpelt durch Europa😌😖

    Die Grenze nach Spanien haben wir völlig ohne Problem passiert.
    Nachdem wir die richtige gefunden hatten 😖🙄 Rechts ran fahren, ein paar Fragen, Formulare ausfüllen, feddich.
    Fiel uns doch ein Klotz vor die Füße.....
    Nun stehen wir ca. 20 km hinter Badajoz auf einem Feldweg.
    Sind jetzt ca. 750 km durch Spanien und dann noch etwa 1750 nach Hause.
    Read more

  • Day43

    Lagos 7 oder die Seuche nervt....

    March 18 in Portugal ⋅ ⛅ 20 °C

    Was soll man sagen, alles irgendwie völlig irreal...
    Heute die erste Straße hier gesperrt für Touristen.
    In Lagos Altstadt absoluter Totentanz. Kein Kaffee mehr offen usw.
    Ansonsten machen die Portugiesen einen recht entspannten Eindruck.
    Aber wer weiß wie lange.
    Der Campingplatz hier ist geschlossen für Neuaufnahmen. Wir können bleiben.
    Gestern standen wohl über 100 Womo an der spanischen Grenze bei Badajoz und die Spanier ließen sie nicht durch.
    Erst nach politischen Verhandlungen und ausfüllen eines Formulars dürften sie in der Nacht fahren.
    Angeblich soll jetzt der Transit mit Formular möglich sein, das weiß ich aber nur aus zweiter Hand.
    Deshalb wollen wir noch abwarten bis es definitiv ist, habe keine Lust z.B. in einer französischen Kaserne geparkt zu werden.
    Fahren werden wir, denn besser wird es bestimmt nicht.
    Und trotzdem ist es schön hier.
    Wir würden auch bleiben, aber die Unbeschwertheit und Leichtigkeit ist eh futsch durch den Mist.
    Read more

  • Day42

    Schön ist es hier

    March 17 in Portugal ⋅ ☀️ 12 °C

    Heute mal ein kalter Tag mit Wind und ca. 12 grad. Nachmittags sogar Regen.
    Waren heute Vormittag mit Milo unterwegs, 🍞 geholt und dann an den Buchten entlang gewandert.
    Ja ist wirklich schön hier!!!
    Wenn wir es jetzt nicht sowieso müssen 🙄
    Könnten wir uns schon vorstellen im nächsten Winter 2-3 Monate hier zu verbringen.
    Na mal gucken was so kommt.
    Ein Bekannter ist heute aus Spanien zu Hause eingetroffen. Er meinte ziemliche Wartezeit an der deutschen Grenze, aber sonst okay.
    Er ist aber vor den schärferen Maßnahmen Spaniens und Frankreichs gefahren.
    Wir warten jetzt einfach ein paar Tage...
    Nervt auch langsam ständig über den Scheiss zu reden.
    Read more

  • Day41

    Cabo de São Vicente

    March 16 in Portugal ⋅ 🌬 13 °C

    Heute trotz Corona zum Cap gefahren.
    Ist der südwestlichste Punkt Europas.
    Dorthin zu kommen war ein Muss unserer Reise, denn vor 45 Jahren!!
    Waren wir zusammen schon einmal da😲😊
    Und zwar mit unserer gelben Kastenente in der wir auch geschlafen haben.
    Und nun sind wir nach so langer Zeit wieder mit einem gelben Schlaf-Auto dort, nur eben unwesentlich größer...🤗😝
    Der Ort hat immer noch was, obwohl natürlich verändert.
    Ach ja, die letzte Bratwurst vor Amerika war noch nicht da.🙅😖

    Ansonsten ist es bisher hier in Portugal Recht entspannt mit der Seuche.
    Keine Hamsterkäufe, einzig die Personenzahl die gleichzeitig in den Laden darf wird reduziert. Das heißt dann ein bisschen warten. Find ich okay.
    Wir werden erstmal abwarten.
    Macon spricht ja schon von Krieg, und wir möchten nicht mit dem Panzer auf der Straße rangeln müssen 😖🙄
    Völlig bekloppter Sciencefiktion das alles....
    Read more

  • Day40

    Lagos 6

    March 15 in Portugal ⋅ ☀️ 16 °C

    Lagos 5 gibst nicht.....🙄🤷😌
    Gestern und heute morgen sind einige hier vom Platz ziemlich panisch abgerauscht. Wollten noch bis heute Nacht durch Spanien sein bevor die Ausgangssperre greift.
    Da wir das eh nicht schaffen haben wir beschlossen noch diese Woche hier auf dem Platz zu bleiben.
    Hier ist es sicher, überschaubar und alles gut erreichbar. Hoffe es hat sich dann auch etwas beruhigt.
    Schöner Mist das Ganze. Jetzt sind wir so alt geworden und nun mitten drin in einem Sciencefiktion😲🤐
    Schmeißt die Pläne erstmal über den Haufen.
    Haben wir vorhin erstmal einen netten Roten drauf getrunken.
    Für uns ist es blöd, haben aber hauptsächlich auch Angst wegen unserem 🐕, denn wenn es uns erwischt, was wird dann aus ihm....?

    Trotzdem ist ne Quarantäne hier schon auszuhalten 😓😖😊
    Read more