Es geht wieder los! Fast drei Monate mit dem Pop Up Camper durch die USA. Und wir fahren nur drei Ziele an, die wir 2018 schon besucht haben. Auf das nächste große Abenteuer!
Currently traveling
  • Day74

    Regen, Regen, Regen

    August 3 in the United States ⋅ 🌧 13 °C

    Über Nacht hat es geregnet, am Morgen hat es geregnet, den Tag über hat es geregnet... Dann gab es mal eine kurze Regenpause 🕺💃 und dann hat es weiter geregnet. Und jetzt? Natürlich regnet es.
    In Estes Park haben wir uns doch kein Café mit WLAN gesucht, sondern sind in die öffentliche Bibliothek gegangen und haben uns dort ein nettes Plätzchen zum Arbeiten gesucht. Ich konnte die Noten für meinen Online-Kurs soweit fertig machen und einen letzten Kurs für das kommende Semester online veröffentlichen und Petra hatte auch zu tun.
    Dann sind wir bei Nieselregen ein bisschen durch die Geschäfte gegangen. Es gibt ein paar wirklich süße Geschäfte und auch zwei Weihnachtsläden und jede Menge Süßigkeiten-Geschäfte. Im Supermarkt haben wir uns zwei Stück Kuchen ausgesucht, weil es keine Bäckerei gab und keines der Cafés gutes Gebäck hatte.
    Zurück auf dem Campingplatz haben wir die zwanzig Minuten Regenpause genutzt, um Kaffee und Kuchen am Picknicktisch zu machen. Dann mussten wir uns schon wieder nach drinnen begeben.
    Unter dem Vordach kann ich zum Glück ganz gut kochen und das Resultat siegt man ja, wenn es auch etwas dunkel und unscharf ist.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day73

    Hart im Nehmen

    August 2 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

    Und kleine Pflanzen überleben hier oben in der Tundra auch. Sie haben nur ca. sechs Wochen für, um zu blühen und Samen zu produzieren. Aber viele dieser kleinen Pflanzen können richtig alt werden und sind gut an die langen Winter unter meterhohem Schnee angepasst.Read more

  • Day73

    Durch den Rocky Mountain National Park

    August 2 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

    Wir sind einfach durch den Park gefahren und haben hier und da angehalten, auch an der historischen Holzwarth Ranch. Wie Glacier National Park und North Cascades National Park hat auch der Rocky Mountain National Park eine Straße, die von Ost nach West durch den Park führt.
    Auf der Fahrt nach Westen haben wir allerdings die alte Straße genommen, die Old Fall River Road, unbefestigt und heutzutage Einbahnstraße. Das war sie früher allerdings nicht.
    Am Alpine Visitor Center haben wir angehalten und sind auf den Huffers' Hill auf über 3000 Meter über dem Meeresspiegel gestiegen.
    Dann sind wir weiter in den am Westeingang liegenden kleinen Ort Grand Lake gefahren. Auf dem Rückweg haben wir die asphaltierte Straße, die höchstgelegene durchgängig asphaltierte Straße in den USA, genommen. Und da zogen Regen und Gewitter auf. Ganz oben auf dem Berg hat dann auch der Blitz eingeschlagen. Ich bin im Auto geblieben.
    Um beim Kochen trocken zu bleiben, haben wir das Vordach ausgerollt. Und heute gab es Abendessen im Camper. Hoffentlich hört der Regen bald auf.
    Read more

  • Day72

    Good bye, Cody. Hello, Rocky Mountains

    August 1 in the United States ⋅ ⛅ 11 °C

    Nach einer Woche in Cody, wo wir uns auch eine Schießerei unter historischen 'Helden' des Wilden Westens angeschaut hatten, ging es heute über 480 Meilen nach Colorado in den Rocky Mountain National Park. Wir stehen wieder gut und haben auch schon Wild gesehen. Nach der langen Fahrt gab es nur noch Abendessen (fertig aus der Tüte), einen Spaziergang über den Campingplatz und dann ging's ins Bett. Morgen haben wir viel vor und es geht noch höher in die Berge.Read more

  • Day67

    Halbtagesausflug in den Yellowstone

    July 27 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach einem längeren Meeting heute Vormittag sind wir kurz entschlossen in den Yellowstone gefahren und dort fast die gesamte große Runde gefahren. Da das ganz schön Zeit braucht und wir auch die szenische Route gewählt hatten, sind wir erst gegen 23 Uhr wieder in Cody angekommen. Aber es hat sich gelohnt.Read more

    Katharina Hohmann

    Die sind immer noch verrückt 😂

    Traveling Teacher

    Ja, sie wurden wieder rausgelassen.😂

    Katharina Hohmann

    😂 ich erinnere mich

    2 more comments
     
  • Day65

    Auf nach Cody

    July 25 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute sind wir aus den Tetons abgereist und durch den Yellowstone National Park nach Cody gefahren. Hier werden wir eine Woche verbringen. Ich muss arbeiten und auch so ist nicht so viel geplant.

  • Day64

    Tiere und so

    July 24 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    Auf dem Weg um den See haben wir auch nochmal Elche und ein Murmeltier, das schon gut für die Wintermonate vorgesorgt zu haben scheint und auch kleinere Vertreter des Tierreiches gesehen.
    Und zum Abschluss ein kühles Bad und ein leckeres Abendessen.Read more

    Katharina Hohmann

    Na endlich 😂

     
  • Day64

    Ein langer Tag

    July 24 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    Um fünf war die Nacht zu Ende, weil wir uns den Sonnenaufgang bei der berühmten Moulton Scheune - ein historisches Gebäude in einer Reihe von ehemals von Mormonen bewirtschafteter Farmen - mit den Bergen im Hintergrund ansehen wollten. Und dann standen wir mit vielen anderen bei 4 Grad da und hofften durch den ganzen Rauch der umliegenden Feuer die Berge überhaupt zu sehen.
    Danach sind wir gleich weiter zum Jenny Lake Visitor Center, denn wir hatten uns den Wanderweg rund um den See herausgesucht. Und der war sehr schön. Und einen Abstecher zu einem Wasserfall haben wir auch noch gemacht. Nach der langen (12+ km) Wanderung waren wir ganz schön geschafft und sind noch in den See gesprungen, was sehr erfrischend war.
    Zum Abendessen gab es wieder mal Foliengemüse und dann haben wir schon etwas zusammengepackt. Morgen geht es durch den Yellowstone nach Cody.
    Read more

    Katharina Hohmann

    In den Tetons steht man um 3 auf 😂

    Traveling Teacher

    👍

    Katharina Hohmann

    🤩

     
  • Day63

    Jackson und relaxen

    July 23 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

    Wir sind nach Jackson gefahren, um ein bisschen durch die Geschäfte zu bummeln. Nach einer scheinbaren Ewigkeit haben wir auch endlich einen Parkplatz gefunden. Hier ist's irre zu dieser Zeit.
    Ich will als Dankeschön an eine Freundin, die sich um meine Pflanzen und Wohnung kümmert einen kleinen Beutel mit verschiedenen Dingen von der Reise zusammenstellen - Beutel, süße Socken und eine Karte habe ich gefunden.
    Dann waren wir etwas essen, tanken, Nachtisch (Eis) essen und haben den Rest des Tages auf dem Campingplatz verbracht. Dort sind wir auch nochmal an den Fluss gegangen und haben auch wieder die Elchkuh gesehen.
    Zum Abendessen gab's Reste und dann den Versuch, Zimtschnecken über dem Feuer zu backen. Die erste war recht schwarz - der Zuckerguss hat sie gerettet. Danach sind sie richtig schön geworden und waren auch sehr lecker.
    Read more

    Katharina Hohmann

    🤩

    Katharina Hohmann

    Ich hoffe, du hast Petra wieder mitgenommen, nicht dass sie auch so endet 🤗

    Katharina Hohmann

    Das schaut gut aus