Satellite
Show on map
  • Day12

    Cataratas del Iguazu

    June 2, 2019 in Argentina ⋅ ⛅ 21 °C

    Leider gibt es keine gute Busverbindung von Punta del Diablo nach Iguazu, also fuhren wir an einem Tag zurück nach Colonia del Sacramento und übernachteten dort. Am nächsten Morgen nahmen wir die erste Fähre nach Buenos Aires, wir wurden aber am Hafen von einer Blockade überrascht und mussten einen Nebeneingang, der noch nicht blockiert war in das Gebäude nehmen. 10 Minuten später war auch dieser Eingang von den Streikenden blockiert. Wir hatten also gerade noch Glück. Der Streik führte aber leider auch zu einer verspäteten Abfahrt, also mussten wir uns in Buenos Aires etwas beeilen, um noch den Flug nach Iguazu zu erwischen.

    In Iguazu ist dann auch endlich wieder T-Shirt-Wetter, trotzdem haben wir uns etwas erkältet und blieben am ersten Tag im Hotel, um uns zu erholen. Am zweiten Tag nehmen wir den Bus zu den Wasserfällen. Es hat erstaunlich wenig Leute für so ein bekanntes Naturspektakel. Der Eintrittspreis mit 8 Franken pro Person ist auch sehr human. Zuerst fahren wir mit dem Parkzug zum bekanntesten Punkt im Park. Von dort laufen wir nochmals 20 Minuten über Brücken zum obersten Punkt des Wasserfalls. Das Geräusch ist unglaublich laut und die Wassermassen riesig. Was für eine beeindruckende Aussicht!

    Wir laufen zurück und essen ein paar Empanadas zum Z'Mittag, bevor mir zum nächsten Aussichtspunkt laufen. Dort werden wir dann auch richtig nass vom Sprühnebel des Wasserfalls. In der Sonne wurden wir aber schnell wieder trocken.

    Zurück im Hotel überlegen wir uns bereits wohin es als nächstes gehen soll. Zuerst haben wir uns auf Cordoba geeinigt, die 20 Stunden Busfahrt schreckt uns aber doch ein bisschen ab. Per Zufall stossen wir auf Mendoza an der chilenischen Grenze, also buchen wir die Flüge über Buenos Aires für den nächsten Tag (leider gab es keinen Direktflug).
    Read more