Sandra und Micha on Tour

Los gehts mit unserem ersten Reisebericht in die USA 😍
Living in: Aldingen, Deutschland
  • Day23

    Rückflug

    June 21 in Germany ⋅ 🌧 15 °C

    Das war's, wir sind wieder heil zu Hause angekommen. War die Hölle los beim Einchecken in LA, vier Flüge überbucht, aber wir waren zum Glück früh dran! 😅 Haben noch ein Knöllchen über 63 Dollar vor dem Hostel kassiert, der doofe Automat hat wohl die 2 Dollar Gebühr über die Kreditkarte nicht angenommen.... mal schauen 😎

    Freut uns sehr, dass ihr mitgelesen habt und auch wir können unseren Urlaub so nochmal Revue passieren lassen. Die Möglichkeit ein Fotobuch drucken zu lassen bietet die App ebenfalls an, das schauen wir uns in Ruhe die Tage mal an.

    Bis bald, viele Grüße
    Micha und Sandra 🙋‍♂️🙋‍♀️
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day21

    LA Tag 3

    June 19 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute haben wir was Verrücktes gemacht: Einen Tag Urlaub im Urlaub! 😜
    So richtig lange ausgeschlafen, ab zum Frühstück und dann zum Strand. 🏖
    Herum gelegen, Leute beobachtet, gefaulenzt und einfach nichts getan. Zwischendurch waren wir lecker Essen, haben den Skatern im Park zugesehen und sind den Boardwalk auf und abgeschlendert. 🌅
    Das ist so richtig der Californian Way of Life hier in Venice Beach. Ein Traumwetter, so viele unterschiedliche Menschen und crazy People unterwegs die einem über den Weg laufen.
    Bei vielen sieht man auf den ersten Blick, dass die sich morgens nicht selbst die Schnürsenkel gebunden haben können. Aber das ist bestimmt auch Ansichtssache 😁😉
    Traurig an der Stadt ist tatsächlich, wieviele Obdachlose es hier gibt! 😱 Unter Brücken haben wir ganze Zeltstädte gesehen und entlang des Strands bzw. des Boardwalks liegen oder sitzen sie, mit Glück haben sie eine Decke oder einen Schlafsack für die Nacht.
    Vielleicht viele gescheiterte Existenzen, die in LA, Hollywood ihr großes Glück gesucht haben.... ☹
    Manche machen auch den Eindruck der ewig Junggebliebenen, haben aber wohl vergessen, dass man auch ihnen das Alter ansieht.
    Jetzt läuten wir noch unseren vorläufig letzten Abend hier in LA mit gutem Forster Bier ein und gehen später auf einen Absacker in die Kneipe unseres Hostels. 🍻🍷
    Read more

  • Day20

    LA Tag 2

    June 18 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

    Was es hier nicht alles zu sehen gibt!!! 😳😜😂
    Nach dem Frühstück haben wir auch hier das "Städtle" ein wenig erkundet.
    Wir haben noch soviel Benzin in unserem Mietwagen und da wir diesen als leer am Flughafen abgeben können, nutzen wir natürlich jede Meile aus und kaufen in L.A. keine Bus Tickets. Sind ja schließlich Schwaben!! 😁😎
    Micha ist der Fahrer, mir ist es hier zu chaotisch und einer muss ja schliesslich die Landschaft und alles angucken - er kann beides. Voll Multitasking 😅
    So sind wir zuerst zum Lake Hollywood Park, sowie den Canyon Lake Drive abgefahren. Also wir wollten halt zum bekannten Hollywood Schild!!!

    Na super, wir wieder mal früh unterwegs und das sollte uns seit wir in den Städten unterwegs sind, nicht viel bringen... NEBEL, WOLKEN.... ach menno 🙄🙄🙄 ABER wir wären nicht wir, wenn wir nicht gegen später dann doch noch Glück gehabt hätten und konnten dann unsere Fotos noch bei strahlend blauem Himmel machen.😁😎
    Danach sind wir den Mulholland Drive abgefahren, wo wohl dem Anschein nach die Reichen wohnen. Schöne Gegend, schöne Häusle, aber da ich ja der Schisshase schlechthin bin, möchte ich hier im Leben nicht sein, wenn z.B. ein Erdbeben kommt.... die Häuser sind teilweise ganz komisch mit drei, vier Stützen nur in den Hang festgemacht 😱 ähm jaaaa, da wohn ich gerne in Aldingen.
    Als nächstes die Tsunami Warnungen in Strandnähe. Mit Angabe der Fahrtrichtung wohin man soll wenn einer kommt. Ist klar!!! Da ist man ja dann auch die Ruhe selbst! 🙈🙈🙈

    Aber gut, wir sind nach Beverly Hills weiter den Rodeo Drive abgefahren, Mädels ihr könnt SHOPPEN gehen und mich später am Walk of Fame wieder abholen. 😉
    Am Santa Monica Pier haben wir eine Pause mit Pommes und Fosters Bier gemacht, danach sind wir zurück nach Venice Beach und haben am Strand vor unserem Hostel den Skatern, Basketballern und all den Crazy Peoplen die hier umher laufen ein wenig zugeschaut. 🏀🥊🏋️‍♂️🏄‍♂️🚴‍♂️
    Read more

  • Day19

    Los Angeles Tag 1

    June 17 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

    Das Airbnb welches wir in Santa Barbara hatten, war mit Abstand das größte in welchem wir waren, super sauber und mit allem ausgestattet was man so braucht!
    So sind wir nach dem Frühstück los, ein letztes Mal zur Tankstelle, der Beverly Hills Trick hat wieder nicht geklappt 😠🙄 (bisher übrigens auch nur einmal wenn die doofe Frage nach dem Zip Code kam)
    Ziel waren die Universal Studios in LA. Das ist so ein bisschen wie der Europa Park in Rust. Nur nichtmal halb so gross, dafür dieselbe Anzahl an Menschen! Massenandrang also.
    Und da waren sie wieder. Unsere asiatischen "Miturlauber". Allgemein kann man den meisten hier im Laufen die Schuhe neu besohlen und die Lautstärke in der sie sich unterhalten ist unerträglich. 🤨 Wir versuchen immer, so viele wie möglich zu überholen. 😎

    Dann haben wir uns zwei Shows angesehen, Waterworld war echt genial!!!
    Mit üblicher Wartezeit noch Fahrgeschäfte gefahren und eine Studio Tour gemacht mit 3D-Effekten. Voll klasse!
    Unterwegs haben wir Shrek und Fiona gesehen, Marilyn Monroe, Hello Kitty, die Transformers und einiges mehr.
    Super schön gemacht ist der Bereich von Harry Potter bzw. Hogwarts und Hogsmeade!! Es gibt Butterbier, den Laden von Ollivander sowie einen Haufen Geschäfte um die Dollars loszuwerden. 😂

    Gegen Abend sind wir zum Einchecken zu unserer letzten Unterkunft nach Venice Beach gefahren. Kurz noch was im Lokal unten gegessen und einem kleinen Spaziergang Richtung Beach gemacht... 😳 doch davon erzähl ich morgen! 😎🙋‍♀️
    Read more

  • Day18

    Santa Barbara

    June 16 in the United States ⋅ ☁️ 16 °C

    Unser Weg führte uns heute nach Santa Barbara, wo wir eine Nacht als Zwischenstopp bleiben.
    Von Nancy haben wir uns früh morgens verabschiedet, es gab noch Kaffee und selbstgemachten Bananenkuchen bei ihr.

    Unterwegs haben wir am Point Lobos Halt gemacht, das ist ebenfalls ein Nationalpark und sind den Trail gewandert. Von dort konnten wir mit dem Fernglas hinüber nach Pebble Beach sehen, ein Golfplatz wo gerade der Punk abgeht mit ca. 300.000 Besuchern und/weil Tiger Woods da ist. 😏

    Danach sind wir weiter einige Meilen den bekannten Highway No 1 lang gefahren. Entlang der Pazifikküste, viele Kurven 🤢, bergauf und bergab.... Die Aussicht jedoch ist grandios! Die Berge, die Klippen, die Häuser der Reichen und der ganz schön Reichen, 😎 sowie die Strände.
    Bei den See-Elefanten haben wir wieder gehalten und die Tiere ein wenig beobachtet. Die sind echt RIESIG teilweise ... 😳

    Nach dem Einchecken bei unserem letzten Airbnb auf dieser Reise, sind wir noch ein wenig durch Santa Barbara gefahren und natürlich Richtung Pier zum Abendessen. Diese Stadt ist sowas von toll und gepflegt und sauber!!!! Richtig schön!

    Das Foto unserer Burger geht mit lieben Grüßen an Rolf, Sandra und Christoph und natürlich auch an alle anderen! 😂😁

    Morgen gehts dann wieder zeitig los auf unseren Weg nach Los Angeles mit erstem Ziel zu den Universal Studios. Daher schlaft gut und bis bald!
    Read more

  • Day17

    Moss Landing

    June 15 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

    Morgens haben wir den Wecker gestellt, damit wir rechtzeitig zur Abfahrt zum Whale Watching ankommen. Nancy hat uns mit Kaffee und Keksen versorgt und auch ihren Rucksack geliehen. Wir haben uns noch ihren Garten angesehen und Fotos gemacht - einzigartig was sie als Kunst mit ihrem Haus, dem Garten und der Inneneinrichtung gestaltet!!! Dadurch sind wir zu spät losgekommen und das Boot fuhr uns sozusagen vor der Nase weg... 🙈
    Also sind wir in Santa Cruz zur Mall, mussten aber noch eine halbe Stunde bei Starbucks überbrücken da die Geschäfte erst um 10 Uhr aufmachen. Zuerst besorgten wir eine neue Speicherkarte für Michas Handy um unsere Bilder von der Kamera übertragen zu können, da die andere ja im Tablet drin ist... Im nächsten Shop kauften wir einen neuen Rucksack, der auch wieder handgepäcktauglich für's Flugzeug ist.
    Danach sind wir zum Strand gefahren, dort war echt was los aber auch gleich ein paar Grad kühler und ziemlich windig!

    Mal noch so am Rande: Wir haben bisher keinen Amerikaner getroffen, der sich nicht negativ über Trump geäußert hat!!! Von sich aus! Wir hatten nicht danach gefragt! Jetzt ist es so, dass Nancy einen kleinen Hund hat, herzallerliebst.😍
    Nefsie hat ein Spielzeug, ihr seht es auf dem letzten Bild. Das zieht sie durch das ganze Haus und verbeißt und verschüttelt es wie verrückt! Hat ihr aber keiner gesagt, wessen Gesicht da drauf ist! 😂😂😂

    Später wollen wir im Cafe um die Ecke hier noch etwas essen gehen und morgen früh geht unsere Reise dann weiter auf dem Highway No. 1 nach Santa Barbara.
    Read more

  • Day16

    Shit Happens! San Francisco Tag 2

    June 14 in the United States ⋅ ☁️ 12 °C

    Nach dem Auschecken heute früh bei den Marin Headlands haben wir das Auto nochmals beim Vista Point an der Golden Gate Bridge geparkt und sind mit dem Bus in die Stadt.
    Ein paar Sonnenstrahlen kamen heute durch und wir sind zum Pier 39 gefahren. Die nächste Möglichkeit Alcatraz anzuschauen wäre erst wieder am Dienstag möglich gewesen, so dass wir dann einfach nur ein wenig bummeln waren.
    Als Forrest-Gump-Fans haben wir natürlich bei Bubba Gump Shrimps zu Mittag gegessen, uriges Restaurant und sehr lecker! Auf dem Rückweg haben wir uns mit Kaffee und Donuts versorgt und sind zurück zum Parkplatz.
    Die Reise sollte weitergehen nach Moss Landing, wo wir für zwei Nächte bei Nancy im Airbnb übernachten.
    Am Parkplatz zurück sahen wir schon von weitem ein paar Cops, die um verschiedene Autos herumliefen 😳 Sekunden später waren wir an unserem. Uns hat fast der Schlag getroffen... an 4 Autos wurden Scheiben eingeschlagen, bei uns die hintere rechte und es fehlte Michas grosser Rucksack mit unserem Tablet und JBL Box drin, sowie seine teure Schöffel Jacke 😡🤬😭.
    Dadurch dass wir früh auschecken mussten, aber noch über einen halben Tag Zeit hatten, haben wir zum ersten Mal unsere Koffer, Schuhe, Reisepässe, Rucksack, Führerscheine und das Navi im Auto gelassen.
    Zum Glück hat diese Schweine wohl nur die Rückbank interessiert, alles im Handschuhfach war noch da und Micha hatte zum Glück die komplette Kameraausrüstung ausnahmsweise mitgenommen und nicht im Rucksack verstaut. Ich hätte in Tränen ausbrechen können.😭😭😭
    Der Cop hat aufgenommen was gefehlt hat, wir haben seine Visitenkarte und eine Berichtsnummer bekommen. Sind die Nummer 65 des heutigen Tages an Autoeinbrüchen gewesen! Der Polizist war so freundlich uns noch die meisten Scherben mit Handschuhen zu entfernen und wir fuhren mit dem aufgebrochenen Auto zum Flughafen zu Alamo um dort einen Ersatzwagen zu bekommen. Für die Fahrt dorthin (30 km) haben wir 2 Stunden gebraucht. 🤬
    Das Abwickeln dort ging aber erstaunlich schnell und ohne Probleme. Der Nissan war echt toll, hat uns über 4200 km begleitet. Jetzt haben wir einen Toyota RAV4, Micha meckert weil der wohl schlechter ausgestattet wäre.... Männer halt, Hauptsache das Ding fährt! 🚗
    Morgen erkunden wir dann die Gegend um Moss Landing (Monterey), wollen zum Whale Watching.
    Zum Abschluss meines, unseren Tages möchte ich noch anmerken: Der/die unser Zeugs geklaut haben, MÖGE DER BLITZ BEIM SCHEISSEN TREFFEN. 😤😡
    Read more

  • Day15

    San Francisco

    June 13 in the United States ⋅ 🌫 14 °C

    Um San Francisco zu erkunden, haben wir uns wieder für den Big Bus zum Hop on - Hop off entschieden. Die Temperaturen müssen wohl die letzten Tage recht hoch gewesen sein und durch das einzigartige Wetterphänomen hier in SF gibt es nur seltene Tage, an denen die Golden Gate Bridge mal nicht in Wolken und Nebel gehüllt ist. So auch heute. Dazu wehte ein richtig unangenehmer kalter Wind. 😱 Habe mich mit 2 Jacken ausgestattet incl. Kapuzen, frisurtechnisch auch egal, kennt mich ja keiner. 😁
    Unseren ersten Halt haben wir bei Chinatown gemacht - ein Ramschladen neben dem anderen. 🙈 In einem Restaurant dort haben wir zu Mittag gegessen, das war soviel, dass die Reste jetzt noch zum Abend gereicht haben.
    Nächster Stopp war beim Pier 39, total schön gemacht die Promenade zum durchschlendern. Wir sind bis hinten durch zu den Seelöwen gelaufen, total interessant sie zu beobachten. Allerdings hat's dort auch ziemlich nach Fisch gestunken und der Wind war abartig. 😏
    Bei den Bus Tickets incl. war auch ein Besuch des Madame Tussauds. Ich bin mit E.T. Fahrrad gefahren und Micha musste für Präsident Trump am Roten Telefon einspringen! 😂
    Danach sind wir noch ein paar Stationen mit dem Bus weiter, haben unterwegs die bekannten Cable Cars gesehen und die krassen Straßen von San Francisco bewundert. Bei den Painted Ladys sind wir für einen Fotostopp nochmals kurz raus.
    Nachdem wir zurück am Auto waren, sind wir mit diesem Richtung Strand des Pazifiks gefahren und haben den Surfversuchen ein paar ganz hartgesottener zugeschaut! 😅
    Nun haben wir soeben unser Feierabend-Bierle geöffnet: Das gute alte Dosenbier. Natürlich in USA-Grösse das kleinste mit 0,75 Litern. 😁
    Euch ein frohes Arbeiten und bis Morgen!😜
    Read more

  • Day14

    Sequioa NP / Fahrt nach San Francisco

    June 12 in the United States ⋅ 🌙 14 °C

    Heute früh sind wir mit Kaffee und Muffins gestärkt aus Exeter losgefahren. Es war noch richtig warm gestern Abend (Micha sagte, viel zu heiss bei 38 Grad, ich fand's nett 😂) und wir durften auch den Garten unserer Gastgeber mit benutzen. Haben noch gemütlich auf der Terrasse ein Bierle getrunken, unseren Footprint geschrieben und Bilder sortiert.
    Erstes Ziel ging Richtung Sequioa NP, krass diese Bäume dort. 😳 Der General Sherman Tree ist der "dickste", der General Grant Tree ist der dritthöchste Baum der Welt! Weiter ging es durch den Kings Canyon auf unserem Weg nach San Francisco. Am Straßenrand gab's mal wieder ein Ansammlung von in den Wald starrenden Menschen.....was gab's wohl zu sehen? Ein Bärenjunges.
    Nach dem Fotostopp gings weiter und die Temperaturen stiegen draussen wieder teilweise auf über 40 Grad, wir kamen an vielen Orangenplantagen vorbei. Gestern haben wir übrigens auch zum ersten Mal Felder gesehen, wo viele Ölförderpumpen gestanden sind.
    Je weiter wir nach SF kamen, wurde es wieder kühler, so um die 23 Grad und natürlich waren wir auf die Golden Gate Bridge gespannt! Tja, dann kamen zuerst die Wolken, dazu noch Nebel!!!!
    Als wir über die Brücke fuhren, konnten wir die Spitzen der Pfeiler nicht erkennen.
    Wir wohnen die nächsten beiden Tage auf der Nordseite in Sausolito in einer Art Jugendherberge die wohl früher als Marinestützpunkt gedient hat.
    Read more

  • Day13

    Las Vegas Tag 2

    June 11 in the United States ⋅ ☀️ 38 °C

    Heute waren zum Glück einiges weniger an Menschen unterwegs als am Samstag Abend! So haben wir das "Städtle" erstmal wieder zu Fuss erkundet. Wir haben uns teilweise sooooo mit den Entfernungen verschätzt, dachten wir laufen mal kurz!! zum Bellagio rüber, die Wasserspiele anschauen 😳 naja, unser Training hat sich gelohnt, wir sind mittlerweile echt fit! 🏃‍♂️🏃‍♀️😅
    Nachmittags sind wir hoch auf den Eiffelturm des Hotel Paris, waren noch ein wenig bummeln und Kaffee trinken.
    Ich habe übrigens einige neue Lieblingsdinge für mich entdeckt: Starbucks hat den allerbesten Kaffee !!! ☕ So einen Laden brauchen wir auch in Aldingen!!! Wenn ich eine Cola trinken möchte, ab sofort nur noch DrPeppers! Und die 🍔 vom In n Out Burger.... yammi 😋
    Was nicht so lustig ist: Seit 12 Tagen trinken wir nun schon dieses "tote Wasser" Micha und ich hassen das echt, daran werden wir uns NIE gewöhnen. Ganz krass ist es, wenn dieses Wasser warm wird - dann ist es wie Heilwasser..... ekelhaft. 🤨 Wir haben irgendwo dann Sparkling Water gefunden, sooooo ein köstliches Getränk! 😎
    Am Abend sind wir mit unseren Bustickets die Nachttour nach Downtown gefahren und waren zum Abschluss im Casino. Jeden interessiert es bestimmt, ob wir was gewonnen haben. JA, an Erfahrung! 😂
    Und Leute, ihr könnt euch sicher sein: ELVIS LEBT! Und zwar mindestens 5 bis 10 Mal in Vegas!😎
    Ansonsten haben wir uns vorgenommen, zu unserer Silberhochzeit am Drive Thru an einem der Chappel nochmal zu heiraten. Man muss dazu nicht mal aus dem Auto aussteigen und es kostet nur 77 Dollar. Romantik pur, gell?!? 😍
    Die Umrechnerei mit Meilen zu Kilometern, Gallonen zu Litern und Fahrenheit zu Celsius ist lästig - auch ansonsten kämpfen wir nach wie vor bei jedem Mal auftanken mit dem komischen System hier.... 🙄
    Wir sind heute auch in Kalifornien angekommen, haben wieder Airbnb Gastgeber - bisher echt nur gute Erfahrungen gemacht! Es ist so abartig heiss gewesen tagsüber, dass wir nicht den Weg durchs Death Valley genommen haben. Das heben wir uns für eine weitere Reise in dem Fall auf! 😀
    Morgen früh geht's weiter über den Sequioa Nationalpark bis San Francisco, dort bleiben wir 2 Tage. 🙋‍♂️🙋‍♀️
    Read more

Never miss updates of Sandra und Micha on Tour with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android