Albania
Mali Nakos

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day56

    Sarandë

    September 26, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 27 °C

    Albanien muss sich, was die Küste angeht, vor Kroatien sicher nicht verstecken, soviel steht fest. Tourismus-Potential ist ganz klar vorhanden, sowohl für Familien als auch für Partygänger sollte alles abgedeckt sein.

    Sarandë ist ein weiterer Stopp auf unserer Reise. Hier reihen sich kleine Hochhäuser der Küste entlang und die Promenade am Meer ist wie immer gesäumt mit Restaurants und Bars. Sarandë scheint schon ein bisschen vorbereitet zu sein auf Massentourismus. Wir sind erstaunt über das klare Wasser an den Stränden direkt vor der Stadt, und das obwohl hier Schiffe ein- und ausfahren.

    Die Insel Korfu ist jetzt noch näher und nur noch etwa 14km von uns entfernt. Regelmässig fahren Passagier- und Fahrzeugfähren zwischen Albanien und Griechenland hin- und her. In der Region sind mehrere Ausgrabungsstätte zu finden, unter anderem Butrint, welches wir in den nächsten Tagen erkunden möchten.
    Read more

    Désirée Schöpfer

    hahaaaa, interessantes Aargauer Wappen! 😆

    9/30/21Reply
    Helen

    Wenn es doch wenigsten ein korrektes Zürcher Wappen wäre...

    9/30/21Reply
    Désirée Schöpfer

    naja, vielleicht wollen sich die Nummernschildmacher so vor der Strafe für eine Wappenfälschung drücken. ist ja keines, das es gibt. also pure Kunst.

    9/30/21Reply
     
  • Day48

    Albanien, unser 10. Land

    October 13, 2019 in Albania ⋅ ☀️ 27 °C

    Ihr Lieben, wir sind gestern Abend in Albanien angekommen. Über griechisches und albanisches Gebirge ging’s runter Richtung Meer. Kurz vor Butrint stoppten wir und quartierten uns kurzerhand in ein Hotel ein, denn unser Busle hatte eine Pause verdient 😉
    Für „en Appel und ä Ei“ bekommt man in Albanien viel geboten: tolles Zimmer mit Aussicht, Ruhe (hier ist keine Sau mehr, da außerhalb der Saison), schöne Aussichten. Wir genossen den SPA Bereich, eine heiße Dusche und ein groooßes Bett mit einer richtigen Matratze 😍
    Noch bevor wir von Griechenland nach Albanien losfuhren, hatten wir einiges erlebt:
    Unseren letzten Post schrieben wir am Abend von der Kuhweide in idyllischer Landschaft, weit oben im nordgriechischen Gebirge nahe der Vikos Schlucht.
    Dass es kalt werden würde war uns bewusst, aber es wurde bitterkalt!! Und als wir mitten in der Dunkelheit aus unseren Schlafsäcken rauskrochen, um mal kurz zu pinkeln, passierte das, was nochmal passieren musste: in nächtlicher Trance stieg ich aus dem Bus, machte einfach das Knöpfchen der Schiebetür runter und schloss die Tür hinter mir. Als wir zurückkamen und bemerkten, dass wirklich alle Türen ordnungsgemäß verschlossen waren, stockte mir der Atem vor Panik. Mitten im Nichts, weit oben, keine Menschenseele weit und breit aber Wölfe und Bären, arschkalt, stockdunkel und wir barfüßig in Flipflops vor verschlossenen Bustüren.
    Unter Panikattacken (zumindest bei mir, Gerrit blieb ganz ruhig 😉) überlegten wir kurz wie wir diesmal einbrechen könnten. Dann war es offensichtlich. Die einfachste Möglichkeit war über das Aufstelldach. Also krabbelte ich über Räuberleiter nach oben, öffnete den Reißverschluss des Zeltdachs und kroch hinein. Puh!! 😅
    Was eine Aufregung!!
    Am Morgen danach ließen wir es etwas ruhiger angehen, frühstückten mit der Kuhherde im Hintergrund und genossen die warmen Sonnenstrahlen. Danach brachen wir zu einer Wanderung hinunter in die Vikos-Schlucht auf, die es in sich hatte aber traumhafte Aussichten bot. Wunderschön und einfach toll, wie vielfältig Griechenland ist!
    Wir schicken liebe Grüße und ein bisschen Sonne und Wärme nach Hause ☀️
    Read more

    Abenteuer pur. Weiter so. HP

    10/13/19Reply
    Stephan Mueller

    Hey Borscht, alles Gute zum Geburtstag 🎂. Hoffentlich kann man in Albanien ordentlich abfeiern 🕺

    10/15/19Reply
    Gerrit Simon

    Hey stephan! Danke für die glückwünsche! Habengehrillt und bier getrunken und lagerfeuer gemacht!😎 Also ja, kann man😉

    10/16/19Reply
    2 more comments
     
  • Day69

    10 Fun Facts über Albanien

    November 19, 2019 in Albania ⋅ ⛅ 19 °C

    Nun sitze ich gerade in Saranda beim Fährenhafen und warte ganz aufgeregt auf die Fähre nach Korfu. Ich habe eine Nacht hier in der Hafenstadt verbracht. Mein Hotel hatte einen riesigen Balkon mit Blick auf den Hafen 😍!

    Abschließend zu meinem zweiwöchigen Albanienaufenthalt, möchte ich noch ein paar Fakten zu Albanien loswerden:

    1) Überall Flaggen: In Albanien hängt wirklich überall die albanische Flagge: An fast jeder Straße, an Schulen, in Einkaufshäusern und an fast jedem anderen Gebäude auch. Kleidung und Accessoires mit albanischer Flagge drauf, kann man fast überall kaufen. Also hier kann man wirklich schlecht vergessen, in welchem Land man sich befindet :)
    2) Es gibt viele Palmen (-das hat mich irgendwie überrascht).
    3) In den Bussen läuft meist orientalische Musik.
    4) Albaner hupen grundsätzlich immer und überall. Es geht also laut zu auf den Straßen hier.
    5) Sicherheitsgurte gibt es in den Verkehrsmitteln kaum oder sie funktionieren nicht.
    6) Verkehrsregeln interessieren weder Fußgänger, noch Rad- oder Autofahrer.
    7) Es gibt hier ein Café nach dem nächsten. Hier sitzen von früh am Morgen bis in die Nacht Leute (meist Männer) und trinken Café oder Espresso.
    8) Fastfood gibt es hier an jeder Ecke. Ein Gemüse-Gericht zu finden oder ein Essen, das nicht vor Fett trieft oder total überzuckert ist, ist sehr schwierig.
    9) So etwas wie Fahrpläne gibt es hier kaum. Man sucht sich einen Bus in die richtige Richtung und es wird gewartet bis der Bus voll ist.
    10) Die Albaner sind ein gemütliches Volk. Alles hat seine Zeit (außer im Straßenverkehr. Da kann es nicht schnell genug gehen).

    Und noch einmal: Die Menschen hier sind wahnsinnig hilfsbereit und freundlich. Ich habe mich immer sicher gefühlt!! Nur wenn man mit einem ausländischen Auto unterwegs ist, muss man aufpassen. Ich habe gehört, dass diese gerne aufgebrochen werden. Aber das ist wohl generell in Osteuropa so. Ansonsten ist alles kein Problem - auch nicht als alleinreisende Frau!!!!
    Read more

    Die Nomadin

    Klingt nach einem Land für mich😊

    11/24/19Reply
     
  • Day29

    Reisende

    May 12 in Albania ⋅ ⛅ 21 °C

    Rekord. Ich bin um 8 Uhr bereit zur Abfahrt. Zurück in meinem ganz eigenen Tempo, fahre ich durch die wunderschöne Landschaft. 1. Pause, langes Telefonat mit Bruder. 2. Pause, mit dem Rentnerpärchen aus Alvaneu.Read more

    Uwe M.

    Das eigene Tempo ist immer das beste! Du willst ja deine Reise genießen….😃

     
  • Day8

    Monastery of St. Mary ❤

    August 24, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 28 °C

    Unser kleiner, abgeschiedener Geheimtipp 😍 So ein romantischer und komplett einsamer, zauberschöner Ort! Das "Manastiri Shën Mërisë" (Marienkloster) in Kakome -
    Wundervolle Fresken und Bibelszenen die 1672 gemalt wurden. Die Glocke wurde 1695 vom König von Neapel gestiftet...Read more

  • Day39

    Raus aus dem 🚐

    November 21, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 17 °C

    Für 3 Nächte ging es in ein Appartement nach Saranda. Wetter war bescheiden angesagt und so habe ich die Zeit hier genutzt um Wäsche zu waschen, in der Küche zu kochen und am Laptop zu Arbeiten. Ach ja und ein neues Tattoo kam auch noch dazu. Mit Gigi dem italienischen Wanderer war ich noch Kaffee trinken und Eis essen. Am Ende habe ich mich schon drauf gefreut wieder in den Bus zu ziehen.Read more

  • Day7

    Beach and sightseeing

    July 15, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 30 °C

    In Livadi verweilen wir nur kurz,wir fahren weiter über Himaree zum Spille beach. Dort genießen wir endlich das Meer,tauchen ein in die kühlen Fluten. Das Wasser ist deutlich kälter als in Durrës ,aber wir können die Abkühlung gut gebrauchen. Danach geht es weiter nach Saranda,hier suchen wir uns ein Quartier für die Nacht. Hier steppt der Bär,und die Geister scheiden sich ob wir das gut oder zu viel des guten finden.Read more

    Sybille Neubert

    Tolle junge Frauen 🌸

    7/17/21Reply
     
  • Day299

    Albania

    January 30, 2019 in Albania ⋅ 🌧 13 °C

    آلبانی اولین کشور در اروپا با حس و حال کاملا شرقی!
    مردم مهربون و مهمون نواز و کنجکاو. رکاب زدن قسمت شمالی کشور خیلی هیجان انگیز نبود، جاده ها صاف و شهر ها شلوغ. ولی با نزدیک شدن به کوه های جنوبی، رکاب زدن سختتر ولی مناظر زیبا تر و جاده ها خلوتتر شدن.
    عمده جمعیت آلبانی که جزو ضعیف ترین کشور ها در اروپا از بعد اقتصاد هست، به کشاورزی مشغولند. گاری هایی که با قاطر کشیده میشدن یکی از جالب ترین چیز هایی بود که هنوز مردم اینجا استفاده میکنن.
    غذا ها هم که کاملا باب طبع ما! ماست و شیشیلیگ گوسفنذی، تاس کباب، کله پاچه و از این دست غذایا!
    بهترین قسمت ماجرا هم وقتی بود که برای تعمیر زنجیر دوچرخه مهدی وسط یه سربالایی وایساده بودیم و نسبتا کلافه ازین که چرا زنجیر جا نمیوفته. تا این که چهار تا دوچرخه سوار دیگه از راه رسیدن و بهمون کمک کردن 😃 آشناییمون مصادف با این شد که ادامه مسیر رو باهم طی کنیم و شب باهم چادر بزنیم. اولین بار بود که رکاب زدن تو گروه شش نفره رو تجربه میکردیم و فکر میکنم انگیزه کافی برای رفتن سربالایی های طاقت فرسا بهمون داد.
    بعد از رسیدن به شهر سارانده در جنوب آلبانی زمان خداحافظی فرا رسید و هر کس مسیر خودش رو ادامه داد.
    Read more

    Mohammad Kharezy

    عکس عالی

    2/18/19Reply
    Angélique Ast

    The cowboys are coming to town ;)

    2/23/19Reply
    Angélique Ast

    Nice evening with you guys :)

    2/23/19Reply
     
  • Day8

    Saranda

    October 27, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 18 °C

    Unser nächster Halt war dann Saranda, welches ein Badeort an der albanischen Riviera ist. Im Sommer ist dies ein absoluter Magnet für Urlauber, aufgrund der schönen Strandpromenade, welche hufeisenförmig verläuft.
    Außerdem hat der Ort eine alte Synagoge, von der aber ausser den Grundrissen nichts mehr übrig ist.
    Ansonsten ist es ein kleiner, feiner und moderner Ort, in dem das Leben auch zu dieser Jahreszeit noch ein wenig im Gange ist.
    Read more

  • Day6

    Sarande

    October 8, 2018 in Albania ⋅ ⛅ 21 °C

    An der schmalsten Stelle trennen nur 2 km Albanien von Korfu. Da liegt ein Tagesausflug zu dem “unbekannten Nachbarn“ nahe. Also früh den Wecker gestellt und mit dem Taxi ab zum Hafen. Nach Sarande ging es um 9:00 Uhr los mit einem Tragflügelboot - ein echtes Erlebnis - noch nie bin ich so angenehm und schnell über's Wasser gefahren (oder geflogen?😅). Nach 30 Minuten kamen wir in Sarande an. Dort herrscht MEZ, also war es erst 8:30 Uhr. Genug Zeit also, bis die Fähre um 16:00 Uhr wieder ablegt. Die Innenstadt von Sarande hat uns nicht wirklich begeistert. Die Strandpromenade mit dem Blick auf die Küste mit den Hochhäusern, der Besuch eines traditionellen Marktes und das leckere Essen am Strand dafür umso mehr (übrigens sieht man die deutsche Begrüßung des Restaurants auf dem vierten Bild, zusammen mit einem Zeitungsausschnitt von einem Onkel unseres Kellners, der in einem Restaurant in Norderstedt arbeitet).
    Auch die Reiseberichte von Sylke und Andreas haben uns Lust darauf gemacht, Albanien einmal richtig zu bereisen. Albanien, wir kommen wieder!
    Wieder zurück auf Korfu wurde Daniele dann beschissen. Von einem Vogel. Was soll's, bringt Glück 😆🍀
    Read more

    Birgit Münchhoff

    Tolles Foto 😍☀️😊

    10/8/18Reply
    Verena Beator

    Das war bestimmt lecker, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen 👍🏼🍀😊🌞

    10/8/18Reply
    Sarisahu

    Mein absolutes Lieblingsfoto unseres Urlaubs 😍

    10/9/18Reply
    Sarisahu

    Das war mega lecker 😍

    10/10/18Reply
     

You might also know this place by the following names:

Mali Nakos