Mai - Juni 2019
  • Day7

    Pisa

    June 6 in Italy ⋅ ☀️ 20 °C

    Wir fanden Pisa wirklich schön (auch wenn es bei mir 3 Versuche gedauert hat). Schön deshalb, weil sich aller Tourismus auf einen Platz konzentriert und man sonst erstaunlich schnell seine Ruhe hat. Und wenn man dann doch mal auf dem Piazza dei Miracoli landet, kann man sich köstlich amüsieren😉

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day5

    Toskana Highlights

    June 4 in Italy ⋅ ☀️ 20 °C

    Wir haben sehr viel Spaß mit dem Modus jeden Tag neu zu entscheiden, wo es lang geht. Also sind wir heute erstmal nach Westen nach Sienna auf einen Kaffee gefahren. Dann ging es weiter nach Norden nach San Gimignano.

  • Day4

    Chianti, Chianti, Chianti

    June 3 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    Unsere neue Route führt uns über kleine Straßen durch die Chianti Region. Vorbei an Olivenhainen und Weingütern. Natürlich konnten wir da nicht widerstehen und mussten am Ende des Tages anhalten für ein Tasting. Heute ging es für weite Teile entlang der Strecke der L‘Eroica und wir hatten Abends ganz schöne viele Höhenmeter in den Beinen. Ohne meine liebste Energiequelle Minzwassereis hätte ich das bestimmt nicht geschafft😜
    Und zur Belohnung gab es in einem kleinen Dorf die besten Pici Cacio e Pepe.
    Read more

  • Day3

    Tag der Entscheidung

    June 2 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute war ein schwerer Tag. Vor allem mental. Ich bin mit einem unguten Gefühl in die Etappe gestartet. Und jede steile, felsige Abfahrt hat dieses Gefühl verstärkt. Gestern bin ich zwar Schlimmeres gefahren aber die Anspannung hat sehr an mir gezehrt. Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich das nicht noch 4 Tage machen will. Körperlich war es ok und gestern haben wir super viel geschafft. Viele andere der Tour haben vor Florenz oder sogar schon in Vinci die erste Etappe beendet. Aber es fühlte sich schlecht an. Daher haben wir entschieden unsere Route zu ändern und haben uns eine Rundtour auf ruhigen Nebenstraßen ausgesucht. Höhenmeter hat die Tour auch mehr als genug. Aber Abfahrten auf Straße sind für jemandem mit Angst vor Abfahrten einfach angenehmer... Und so war es am Ende doch ein schöner Tag.Read more

  • Day1

    Ankommen

    May 31 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

    Die Kartons mit den Rädern zum Zug wuchten. Umsteigen. Netterweise und zum Glück hat Jens geholfen. In Schönefeld haben dann zwei Fremde mit angefasst, einfach so. Nach ein bisschen Verwirrung ums Terminal (warum gibt es auch zwei Flüge nach Pisa innerhalb von 15 Minuten...) sind wir die Räder erfolgreich los geworden.

    Ankunft in Pisa. Annikas Karton steht Kopf, meiner liegt quer auf dem Band, die Spanngurte sind verrutscht oder weg, einer der Kartons hat ein Loch.... Sehr pfleglich wurden die Räder nicht behandelt.

    Mit dem Zug dann nach Pisa und die Räder auf dem Bahnhofsvorplatz montiert. Zum Glück hat alles gepasst, nichts war kaputt. Die Kartons lagern jetzt bei einem Hotel in Pisa und wir sind weiter gefahren nach Massa.

    Ein kurzer Stop im Supermarkt, dann Registrierung und Freibier von der Gravel Union. Und viel mehr gibt's heute auch nicht mehr. Die Biwaksācke liegen auf dem Rasen, auch jetzt, wo es dunkel wird, kommen noch Leute an. Und morgen früh um 8 ist der Startschuss....
    Read more

  • Day0

    Ready to rumble

    May 30 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Zum ersten Mal Fahrräder fürs fliegen verpackt. Hat etwas gedauert, bis alles gepasst und nicht mehr gewackelt hat. Aber jetzt ist alles bereit und es kann losgehen. Falls jemand dot watching machen möchte: Sagt Bescheid, dann gibt's den link.

  • Day0

    Testfahrt

    May 26 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

    Nur noch eine Woche bis zum Tuscany Trail. Also haben wir heute mal alles gepackt und sind mit den Rädern los. Das Setup passt und auch die neu montierten Kettenblätter funktionieren, wie sie sollen. Jetzt kann es wirklich losgehen...