Australia
Ma An Shan Friendship Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day 231

      Ankunft Sydney

      November 30, 2022 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

      In Sydney angekommen, musste ich erstmal durch die Grenzkontrolle, das ging aber alles flott über die Bühne. Dadurch, dass ich die Datumsgrenze überschritten habe, habe ich den 29.11. fast garnicht erlebt. Da ich ursprünglich weiter nach Melbourne fliegen sollte, musste ich erstmal vom Internationalen zum Inlandsterminal wechseln. Nach einer Busfahrt bin ich dort endlich irgendwann angekommen und habe auch den Jetstar-Schalter gefunden. Die Anschlussflüge hatte ich natürlich nicht erreicht und der Mitarbeiter musste mir nun eine komplett neue Route zusammensuchen. Letztendlich lief es darauf hinaus, dass ich noch eine Nacht in Sydney bleiben würde und morgen Abend direkt nach Auckland fliege. Das Hotel muss natürlich Jetstar bezahlen, und ein Shuttle dorthin wurde mir auch direkt organisiert. Um 20:00 war ich dann endlich in meinem Zimmer. Ich bin dann nochmal zu Dominos gelaufen und habe mir eine Pizza geholt, die erstaunlich günstig war. Insgesamt scheint Australien deutlich günstiger zu sein, als Kanada oder die USA.
      Ich habe mir dann einen gemütlichen Filmabend auf meinem Zimmer gemacht, bin aber auch relativ bald zu Bett.
      Read more

    • Day 276

      25. Travelläum

      January 5, 2020 in Australia ⋅ 🌬 22 °C

      In the last month we traveled from Adelaide all the way back to Sydney. We visited some wine regions, the city's of Melbourne, Canberra and Sydney. The highlight were the fireworks in the Sydney Harbour on NYE.

      I'm letzten Monat ging es für uns von Adelaide zurück nach Sydney. Auf dem Weg ging es durch Weinregionen, mitten durchs Outback und in die Städte Melbourne, Canberra und Sydney. Das Highlight war aber sicherlich das Sylvester Feuerwerk im Hafen von Sydney.
      Read more

      Traveler

      Mama long time

      1/14/20Reply
      Traveler

      I travel small miss u

      1/14/20Reply
       
    • Day 87

      Erstes Tattoo

      March 8 in Australia ⋅ ⛅ 29 °C

      Der Tag ist gekommen. Heute habe ich mir mein erstes Tattoo stechen lassen. Ich habe mir einen Sonnenuntergang auf den linken Arm tätowieren lassen. Ich wollte es zwar auf dem rechten haben aber aufgrund meiner unzähligen Muttermale ging es dann nur am linken😅
      Leon hat sich eine Elefanten Familie auf seine Brust tätowieren lassen.
      Es war sehr aufregend, weil es bei einer bekannten von einem Arbeitskollegen war und nicht in einem Tattoostudio. Aber sie war sehr professionell und die Ergebnisse sind der Wahnsinn.
      Ob da noch ein nächstes kommen wird😅😂
      Read more

      Schön😉😄😘 [Ulrike]

      Traveler

      Danke 🫶🏽

      Traveler

      Sehr schön geworden 😊

       
    • Day 32

      Roadtrip Tag 23

      March 20, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

      In der Frühe machten wir uns wieder zu einer langen Fahrt auf. Heute wollten wir bis Sydney kommen.
      400km-4:30h
      Um 12h mussten wir üblich einen Stop einlegen, da kennt Leo nix, und konnten dann entspannt bis Sydney weiter fahren. Leo hat wieder super geschlafen und toll mitgemacht.
      Wir hatten einen Campingplatz in Airportnähe. Sheralee Toristik Caravan Park - 40$
      Hier konnte Leo noch mal super auf dem Boden spielen und wir in Ruhe packen und kramen. Das machte irgendwie der halbe Campingplatz ;)
      Mittlerweile sitz Leo mega gut und schafft es fast sich alleine in den Sitz hochzudrücken. Voll das krasse Bauchmuskeltraining was er hier immer absolviert. Auch das Knien und Bouncen wird immer krasser! Das wird noch lustig zu Hause.
      Wir entschieden uns nämlich dazu den Camper einen Tag früher abzugeben und 2Tage ins Hotel zu gehen. Nochmal ein eigenes Bad usw ;)
      Nach dem packen war der Tag aucv schnell rum und wir haben gar nichts anderes mehr geschafft. Aber solche Tage entschleunigen auch mal!
      Read more

    • Day 54

      Über Sydney nach Colombo ✈️🇳🇿🇦🇺🇱🇰

      February 24 in Australia ⋅ ⛅ 18 °C

      Heute Nacht um 3.45 Uhr hat unser Wecker geklingelt. ⏰🌝 Nach einem schnellen Kaffee auf dem Hotelzimmer und einem kurzen Check-out, stand um 4.10 Uhr auch schon unser vorbestelltes Uber für die Fahrt zum Flughafen bereit. 🚗😊 Am Flughafen lief alles reibungslos, wir hatten an alle notwendigen Einreiseanmeldungen gedacht, unser Gepäck war nicht zu schwer und auch am Securitycheck gab's keine Verzögerungen. 👍🏼

      Marco hat vor dem Abflug noch schnell sein letztes neuseeländisches Kleingeld in ein überteuertes Snickers investiert. 🍫😋 Wir sind mit Air New Zealand geflogen, was denke ich mit Lufthansa in Deutschland vergleichbar also keine Billigfluggesellschaft ist. ✈️ Es gab auf dem Kurzstreckenflug sogar einen Entertainmentbildschirm. Außerdem waren reichlich Essen, Getränke und sogar Alkohol inklusive. 😅😁 Mit so viel Luxus hatten wir gar nicht gerechnet. 😊

      In Sydney angekommen wussten wir erstmal nicht so recht wohin mit uns. Irgendwie waren wir zwar Transitpassagiere, aber irgendwie wollten wir auch keine 12 Stunden lang an den Flughafengates auf unseren Anschlussflug warten. Wir hätten einfach mit allen anderen Einreisenden durch die Pass-, Visa- und Biosecuritykontrollen gehen sollen, das wäre der schnellste Weg nach draußen gewesen. 😁 Stattdessen haben wir uns in einer langen Schlange von Transitreisenden angestellt, um nochmals durch die Handgepäckkontrolle zu gehen, dann bei den Gates umherzuirren, falsche Auskünfte von hilfsbereiten Mitarbeitern zu erhalten, am komplett anderen Ende der Gatehalle endlich kompetente Auskunft zu erhalten und dann durch die allgemeinen Pass-, Visa- und Biosecuritykontrollen zu gehen. 🤷 Im Nachhinein ist man immer schlauer. 😉

      Weil wir unsere Brotzeit, die wir noch am Vorabend besorgt hatten, im Flieger nicht gebraucht hatten, mussten wir sie als mögliches Biosecuritygefahrengut deklarieren. Wir haben uns also brav wieder Mal in einer langen Schlange angestellt, wurden von Spürhunden beschnüffelt, haben unsere Brotzeit vorgezeigt und mussten unsere teuer erworbenen, noch eingeschweißten Knacker letztendlich leider dort entsorgen. 😔 Auch hier sind wir im Nachhinein wieder schlauer. Beim nächsten Mal würden wir das Zeug einfach lieber schnell noch wegessen, anstatt es zu deklarieren und dann fürs Wegwerfen anzustehen. 🤷😕

      Nachdem wir einen Gepäckaufbewahrungsanbieter für unsere Handgepäckrucksäcke gefunden hatten, sind wir mit dem Bus in ein Viertel von Sydney gefahren, dass sich Newtown nennt. 🚌 Wir waren inzwischen ganz schön müde und erschöpft, aber es war erst 10.30 Uhr in Sydney und wir hatten noch 10 Stunden Aufenthalt hier vor uns. 🤷🥱😅

      In Newtown war es laut und turbulent. Das Stadtviertelzentrum verlief an einer stark befahrenen Straße entlang. Wir mussten ständig an Fußgängerampeln Halt machen.🚦 Außerdem wurden wir mit verschiedensten Geruchskombinationen bombardiert. 💣 Die Geschäfte waren eng aneinandergereiht, ein Banner gefolgt vom nächsten. Wir fanden die Atmosphäre dort so anstrengend und unangenehm, dass wir direkt wieder die Flucht ergriffen haben und mit dem Bus in Sydneys Zentrum und Fußgängerzone weitergefahren sind. 🚌😅🤷‍♂️🙃

      Zurzeit findet hier vom 17.02. bis 05.03. wohl das Event "Sydney WorldPride" statt, wobei Australiens brillante und vielfältige LGBTQIA+ Gemeinschaft gefeiert wird. Das ist uns bereits bewusst geworden, als wir am Flughafen in Sydney angekommen sind, davor eine DJane Musik aufgelegt hat, einige stark aufgebrezelte Menschen rumgelaufen sind und Männer draußen in sehr engen Badeshorts getanzt haben. 🌈

      In der ganzen Stadt hingen Regenbogenfahnen und einige Menschen sind bunt verkleidet herumgelaufen. 🙃 Scheinbar ist Sydney aber nicht nur heute so regenbogenfreundlich, denn mir sind auch viele fest verbaute Elemente aufgefallen, wie z. B. Treppen, Tapeten, Geländer oder Glasscheiben in Regenbogenfarben. 🏳️‍🌈

      Wir sind also ein wenig durch die Fußgängerzone geschlendert, haben noch ein paar Souvenirs gekauft und waren etwas essen. Kurz nach 16 Uhr haben wir uns wieder auf den Weg zum Flughafen gemacht. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens waren wir erst kurz vor 18 Uhr an unserem Terminal. 🤷 Zum Glück hatten wir die Rush Hour schon miteinberechnet. 😊👍🏼

      Am Flughafen war wieder viel Geduld gefragt, denn der Check-in ging äußerst schleppend voran... Zum Schluss durften wir auch noch am Gate lange warten und sind letztlich mit 1,5 Stunden Verspätung abgeflogen. 🛫🤷 Im Flieger ging es mit der Warterei weiter. Alle hatten Hunger. Es schien als würden die Stewardessen das Essen willkürlich mal von vorne nach hinten oder umgekehrt austragen. Zwischendurch war mal kein Essen mehr vorrätig. Dann hatte ich ein Menü bekommen, aber Marco blieb weiterhin leer aus. Am Ende hatten sie den Marco einfach komplett vergessen. Nachdem wir darauf aufmerksam gemacht haben, hat er schließlich als allerallerletzter aus dem ganzen Flieger doch noch einen Happen zum Essen bekommen. 🤔🤷😅 Es war alles ziemlich chaotisch. Unser netter Sitznachbar hatte offensichtlich Mitleid mit uns, entschuldigte sich für das Chaos der Airline und versicherte uns, dass er schon oft mit SriLankan Airlines geflogen sei und hier eigentlich ein guter Service herrsche. 🤷😉 Wir fanden es nicht so wild und haben dann erstmal die Augen zugemacht. 😊🥱😴💤

      Morgen starten wir dann in unser Maledivenabenteuer. ✈️🏝️☺️
      Read more

    • Day 5

      Die ersten Tage

      November 25, 2019 in Australia ⋅ ☁️ 29 °C

      Die drei Tage, die wir jetzt in Sydney sind kommen mir eher wie ein paar Wochen vor. Jeden Tag so viele neue Eindrücke und Erlebnisse, dass muss man erstmal verarbeiten🤭

      Am Freitag sind wir am abends im Hostel angekommen und nachdem es ein paar Probleme mit der Reservierung gab, die sich aber schnell gelöst haben, sind wir relativ spät ins Bett gekommen, welhalb wir gut schlafen konnten und den Jetlag nicht so stark zu spüren bekommen haben.

      Eine kurze Aufzählung, von dem was wir bisher erlebt und unternommen haben:

      Wir haben die Habour Bridge und das Opera House gesehen, wir sind mit der Fähre nach Manly gefahren, in den drei Tagen insgesamt 34km gelaufen und haben dabei Sydney erkundet, fünf Vans besichtigt, uns aber noch für keinen entschieden, Papageien gesehen, ein Zimmer über Airbnb in Beverly Hills (einem kleinen Vorort von Sydney) gemieten und sind eingezogen... Und da wären wir jetzt:)

      Ich bin einfach nur überwältigt. Und ehrlich gesagt hab ich mich am ersten Tag noch sehr verloren gefühlt und etwas überfordert, aber das hat schon wieder aufgehört und kommt nur gelegentlich wieder vor. Man hat auch kaum Zeit um Heimweg zu haben oder traurig zu sein. Wenn wir abends Heim kommen bin ich so erschöpft, dass ich sofort einschlafen kann.☺️🌠

      Alles in allem hatten wir also einen tollen Start und es kann gerne so weiter gehen... 🤗
      Read more

    • Day 6

      Hurstville - Sydney, Australia

      February 21, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

      Dürfen wir vorstellen, unser "neuer" alter Mitsubishi Express aus dem Jahre 1990, unsere rollende Einraumwohnung, der uns hoffentlich ein treuer Wegbegleiter sein wird.
      Nach viel Recherche und Überlegungen sind wir nun seit 21.02.2018 stolze Besitzer des alten Kerls, haben ihn, nach einem Besuch im Baumarkt und bei Ikea, noch ein wenig eingerichtet, nachdem wir ihn erst einmal auf Hochglanz poliert und einer Innenraum-Entkernung unterzogen haben. Wir haben also ein bisschen "Einsatz in 4Wänden" gespielt, nur Tine Wittler hat noch gefehlt. 😉 Die Leute an der Tankstelle, an der wir den Van ausgesaugt und runderneuert haben, waren etwas verwundert, als wir anfingen unser Regal aufzubauen und einzuräumen. Nun haben wir unseren fahrbaren Untersatz, der auf Wunsch eines einzelnen Herren auf den Namen "Balu" getauft wurde, und starten am 23.02.2018 von unserer Unterkunft auf in das Projekt "Van life" . 🚙Read more

      Traveler

      Hallo hallo .Na das sieht ja mal richtig toll aus dann toi Toi Toi das es ein guter Begleiter ist .Viel Spaß damit .lbg Kerstin und Gert

      2/24/18Reply
      Traveler

      Wie Klasse 😎😎🙋‍♀️🙋‍♀️☀️☀️🍀🍀Ich freue mich echt so sehr für euch!!! ❤️❤️Es ist auch echt klasse das man das alles so verfolgen kann.☀️🍀☀️🍀Ich drücke euch sehr die Daumen 🍀🍀❤️ und noch eine schöne Zeit und gemeinsame Reise 🙋‍♀️🍀😘💋 Und super viel Glück 🍀 und Freude mit eurem alten /neuen Baluo !😘😘☀️ Ich wünsche euch total viel Glück 🍀 und Freude und eine sehr sehr schöne Zeit 🍀🍀😘😘☀️☀️LG Resi

      2/24/18Reply
      Traveler

      Wie süß🍀🍀❤️❤️Da habt ihr es bestimmt Kuschelig ❤️❤️🍀🍀😘😘LG Resi

      2/24/18Reply
      2 more comments
       
    • Day 72

      Sydney

      May 21, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 16 °C

      Zack angekommen und erstmal n schönen Spaziergang während dem Sonnenaufgang gemacht. Der Flug war ganz okay (5 Stunden) iner Boeing 787 und das wetter ist angenehm kühl im Vergleich zu den letzten Monaten 😂 45gb mobile Daten und 500 Minuten ins Deutsche Netz für 30 Tage, kosten hier 12€ 😱Read more

    • Day 275

      Sydney

      January 4, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 43 °C

      In the moment it is not easy to travel around this part of Australia, because almost all campgrounds are fully booked or closed due to the fires. We decided to stay a little longer in Sydney and walked around the city.

      Zurzeit ist es nicht so einfach für uns durch Australien zu reisen. Durch die Feuer ist quasi die gesamte Südostküste nicht befahrbar und in allen anderen Regionen sind aufgrund der Sommerferien sämtliche Campingplätze und Motels ausgebucht. Wir sind daher zunächst einmal in Sydney geblieben und haben uns die Stadt angesehen.
      Read more

    • Day 27

      nothing special.

      October 13, 2016 in Australia ⋅ 🌙 14 °C

      Yesterday I didnt do a lot. Went to the beach. I should have bring my sweater. It was a bit chilly. The paintings on the wall next to the beach were beautiful (photo). There was also a swimming pool directly next to the sea. Sometimes the waves splattered some water in the swimming pool.

      Today was my last day at the hostel @ bondi beach. It was very windy today and also raining. Luckily is Lennon (car) water and wind proof. I had to wear my long jeans and sweater and still it was cold.

      Got some last resources before traveling. I'm not mounting my solar panels yet. I wanna wait until after surfcamp.

      Luckily my foot is getting better. I can almost walk normal again so I think I'll survive surfcamp.

      Tonight my first sleep in my car, I hope I can get an good rest. In the morning I'm heading of to royal national park.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ma An Shan Friendship Park

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android